Ringelblume

Ringelblumen sind vor allen Dingen als Zier- und Heilpflanze bekannt, jedoch eigen sich die aromatischen Blüten auch als Würzmittel, das vor allen Dingen in der georgischen Küche zum Einsatz kommt. Die Kultivierung der einjährigen Sommerblume ist kinderleicht und gelingt sowohl im Beet als auch in Töpfen auf dem Balkon. 

Aussaat und Pflege

Ringelblumen bevorzugen einen vollsonnigen Standort und bilden hier die aromatischsten Blüten. Der Boden darf lehmig sein und sollte nicht zu viel Stickstoff enthalten, da es die Blütenbildung hemmt. Die Samen können ab März direkt vor Ort ausgesät werden und werden anschließend vorsichtig untergeharkt. Sie keimen sehr zuverlässig aus, sodass sich nach 1-2 Wochen die ersten Pflänzchen zeigen. Ringelblumen benötigen keine besondere Pflege, lediglich eine ausreichende Wasserversorgung muss über den Sommer gewährleistet sein.

Ernte und Verwertung

Die Blüten der Ringelblume können den ganzen Sommer über geerntet werden. Frisch eignen sie sich für Salate oder als essbare Dekoration an Süßspeisen. Meist werden sie jedoch getrocknet verwendet. Lassen Sie die geernteten Blüten in der Sonne trocknen und zupfen Sie anschließend sie orangegelben Blütenblätter. In einem geschlossenen Glas halten sie über Monate ihr Aroma. Mit ihrem herb-süßen Geschmack eignen sich getrocknete Ringelblumenblüten für Suppen, Eintöpfe oder Kräuterbutter.

Tipp:

Lassen Sie ausreichend Blüten der Ringelblume stehen, damit sie sich für das nächste Jahr selbst aussät.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Ringelblumen sind vor allen Dingen als Zier- und Heilpflanze bekannt, jedoch eigen sich die aromatischen Blüten auch als Würzmittel, das vor allen Dingen in der georgischen Küche zum Einsatz... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ringelblume

Ringelblumen sind vor allen Dingen als Zier- und Heilpflanze bekannt, jedoch eigen sich die aromatischen Blüten auch als Würzmittel, das vor allen Dingen in der georgischen Küche zum Einsatz kommt. Die Kultivierung der einjährigen Sommerblume ist kinderleicht und gelingt sowohl im Beet als auch in Töpfen auf dem Balkon. 

Aussaat und Pflege

Ringelblumen bevorzugen einen vollsonnigen Standort und bilden hier die aromatischsten Blüten. Der Boden darf lehmig sein und sollte nicht zu viel Stickstoff enthalten, da es die Blütenbildung hemmt. Die Samen können ab März direkt vor Ort ausgesät werden und werden anschließend vorsichtig untergeharkt. Sie keimen sehr zuverlässig aus, sodass sich nach 1-2 Wochen die ersten Pflänzchen zeigen. Ringelblumen benötigen keine besondere Pflege, lediglich eine ausreichende Wasserversorgung muss über den Sommer gewährleistet sein.

Ernte und Verwertung

Die Blüten der Ringelblume können den ganzen Sommer über geerntet werden. Frisch eignen sie sich für Salate oder als essbare Dekoration an Süßspeisen. Meist werden sie jedoch getrocknet verwendet. Lassen Sie die geernteten Blüten in der Sonne trocknen und zupfen Sie anschließend sie orangegelben Blütenblätter. In einem geschlossenen Glas halten sie über Monate ihr Aroma. Mit ihrem herb-süßen Geschmack eignen sich getrocknete Ringelblumenblüten für Suppen, Eintöpfe oder Kräuterbutter.

Tipp:

Lassen Sie ausreichend Blüten der Ringelblume stehen, damit sie sich für das nächste Jahr selbst aussät.

Topseller
Ringelblume Ringelblume
Inhalt 1 Portion
2,29 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Ringelblume
Ringelblume
Inhalt 1 Portion
2,29 € *
Zuletzt angesehen