Blumenzwiebeln und Knollen

Zwiebelpflanzen sind typische Frühlingsboten und zeigen, dass der graue und kalte Winter endlich beendet ist. Aber nicht nur im Frühjahr, auch im Sommer bestechen so manche Arten mit üppiger Blütenpracht und bezauberndem Duft. In einem abwechslungsreichen Garten dürfen Blumenzwiebeln und Knollen auf keinen Fall fehlen. Sie sind vielseitig, unkompliziert und erlauben neben prachtvollen Blumenbeeten auch die Bepflanzung von eher unzugänglichen Stellen im Garten.

Was sind Zwiebeln und Knollen eigentlich?

Sowohl Knollen als auch Zwiebeln sind Speicherorgane von Pflanzen, die dazu dienen, die Reservestoffe einer Pflanze über die Ruhezeit im Winter für die nächste Vegetationsperiode zu bewahren. Bei Blumenzwiebeln handelt es sich am einen verdickten und gestauchten Spross, der bereits eine Knospe mit Anlagen für neue Blätter, Spross und Blüte besitzt.

Die mehrschichtige Zwiebel ist außen von einer trockenen Zwiebelhaut bedeckt, die sicherstellt, dass die wichtigen Anlagen im Innern nicht austrocknen. Bei Knollen handelt es sich um punktuell verdickte Speicherwurzeln, die von einer festen Rinde schützend umschlossen sind. Auf ihrer Oberfläche besitzen sie Vertiefungen, sogenannte Augen, aus bei geeigneten Bedingungen neue Triebe wachsen.

Blumenzwiebeln und Knollen sollten nicht zu lange gelagert werden

Blumenzwiebeln und Knollen sollten nach dem Erwerb zum nächstmöglichen Zeitpunkt in die Erde verbracht werden. Sollte dies nicht möglich sein, können sie an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort kurzzeitig gelagert werden. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sie luftig liegen und nicht gequetscht werden.

Bereits beim Kauf können Sie auf eine gute Qualität achten. Hochwertige Blumenzwiebeln und Knollen sind groß und fest. Sollten sie sehr schrumpelig sein oder sich weich anfühlen, ist dies kein gutes Zeichen. Häufig zeigt sich auch hier, dass minderwertige Ware zu einem günstigeren Preis angeboten wird. Dabei ist allerdings die Gefahr groß, dass die Pflanzen nicht richtig austreiben.

Was ist der richtige Standort?

Aufgrund ihrer großartigen Speicherkapazitäten können Zwiebel- und Knollenpflanzen Standorte besiedeln, bei denen andere Pflanzen Schwierigkeiten haben. Sie setzen farbige Akzente als Unterbepflanzung unter Gehölzen oder in großen Schattenbereichen des Gartens. Auch in Kübeln lassen sich Zwiebel- und Knollenpflanzen leicht kultivieren und setzten dekorative Highlights auf Balkonen und Terrassen.

Blumenzwiebeln und Knollen bevorzugen aber in der Regel sonnige und halbschattige Standorte, in denen der Boden nicht allzu rasch austrocknet. Die Ansprüche an die Bodenqualität sind meist gering, sodass eine besondere Aufbereitung des Bodens in den meisten Fällen nicht notwendig ist. Da das Speicherorgan selbst über ausreichend Reservestoffe verfügt, sind die Zwiebeln und Knollen auf eine spezielle Düngung meist nicht angewiesen.

Sollten doch spezielle Anforderungen einer einzelnen Pflanze bestehen, so wird in der jeweiligen Artenbeschreibung und auf dem Produkt selbst darauf hingewiesen. Was für Zwiebeln und Knollen allerdings zu einem großen Problem werden kann, ist Staunässe. Diese sollte unbedingt verhindert werden, damit die überlebenswichtigen Speicherorgane in der Erde keinen Schaden nehmen. Aus diesem Grunde kann es ratsam sein, besonders lehmige Böden vor dem Setzten der Zwiebeln bis zu einer Tiefe von etwa 25 cm mit etwas Sand oder Kies zu vermischen.

Wann ist der richtige Pflanztermin?

Herbstpflanzung

Grundsätzlich lassen sich Blumenzwiebeln und Knollen in zwei Gruppen einteilen. Die bekanntesten sind sicherlich die Frühlingsblüher wie Tulpe, Narzisse oder Hyazinthe. Ihre Zwiebeln benötigen, um Austreiben zu können, eine Kälteperiode und werden im Herbst (Oktober-November) gesetzt. Über den Winter ruht die Zwiebel in der Erde und bereitet sich auf den Frühling vor, den sie mit ihrer Blütenpracht begrüßt.
Unter der Kategorie „Herbstbepflanzung“ finden Sie zahlreiche passende Frühlingsblüher für Ihren Garten.

Frühjahrspflanzung

Sommerblühende Blumen werden im Frühjahr gesetzt und blühen in der Regel bereits im selben Jahr zum ersten Mal. Eine große Auswahl passender Arten finden Sie unter dem Sammelbegriff „Frühjahrsbepflanzung“. Beim Setzen der Zwiebeln und Knollen ist der richtige Zeitpunkt, der sowohl auf dem Produkt als auch in der jeweiligen Artenbeschreibung angegeben ist, einzuhalten. So sollten zum Beispiel kälteempfindliche Arten wie Dahlien erst in den Boden, wenn kein Bodenfrost mehr zu erwarten ist. Unempfindliche Arten wie Gladiolen oder Lilien können bereits ab März gesetzt werden.

Wie werden Zwiebeln und Knollen richtig gesetzt?

Eine Faustregel besagt, dass Zwiebeln und Knollen etwa 2-mal so tief in den Boden gesetzt werden, wie sie groß sind. Dies gilt für die meisten Arten. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen, sodass es wichtig ist, die Angaben auf dem Produkt und die jeweilige Artenbeschreibung genau durchzulesen. So sollten zum Beispiel Lilien eher etwas tiefer in den Boden, während bei Dahlien ein Teil des alten Stängels sogar aus der Erde hinaus schauen sollte.

Für die Vorbereitung der Löcher kann eine Pflanzstange oder ein spezieller Blumenzwiebelpflanzer verwendet werden. Er trägt unter anderem eine hilfreiche Skalierung, um die Tiefe des Pflanzloches besser abschätzen zu können. Bei kleinen Arten wie Krokus oder Schneeglöckchen können mehrere Zwiebeln in dasselbe Pflanzloch gegeben werden.

Je größer die Art ist, desto größer sollte auch der Abstand zwischen den gesetzten Zwiebeln und Knollen sein, damit sich die ausgetrieben Pflanzen später nicht unnötig bedrängen.

Am schönsten in Gruppen

Eine besonders üppige Blumenpracht erhalten Sie, wenn Sie die Zwiebeln und Knollen in passenden Gruppen anordnen. Dabei sollten Sie nicht unterschätzen, wie viele Zwiebeln dafür notwendig sind. So benötigen Sie für einen Quadratmeter etwa 40 Tulpenzwiebeln, wenn sie ein dichtes Tulpenmeer wünschen. Auch hier gilt es natürlich, die Größe der späteren Pflanze zu bedenken. Je kleiner sie ist, desto dichter können auch die Zwiebeln in Gruppen gesetzt werden.

Große Pflanzen wie Kaiserkrone oder Zierlauch wirken besonders hübsch in Dreier- oder Fünfergruppen. Als punktuelle Bepflanzung eignen sich insbesondere Frühlingsblüher in Staudenbeeten mit spät austreibenden Sommerstauden. Hier ist im Frühjahr genügend freier Raum, der bunt erblühen kann, bevor die Sommerstauden ihre ganze Pracht zeigen. Auf diese Weise zeigt sich ein Beet bei guter Planung das ganze Jahr von unterschiedlichen, aber stets blühenden Seiten.

Im Beet oder im Kübel?

Sowohl Zwiebel- als auch Knollenpflanzen lassen sich ohne große Mühe in Kübeln pflanzen und über lange Jahre halten. Dabei muss gewährleistet sein, dass das verwendete Gefäß ausreichend tief für die jeweilige Art ist. In normaler Blumenerde gedeihen alle Zwiebeln und Knollen gut, sodass an dieser Stelle nicht auf bestimmte Anforderungen geachtet werden muss.

Einzig ist zwingend darauf zu achten, dass überschüssiges Wasser abfließen kann und keine Staunässe entsteht. Andernfalls kann die Zwiebel oder Knolle faulen und die ganze Pflanze eingehen. Wenn das Gefäß kein Loch im Boden hat, bieten große Tonscherben auf dem Grund des Kübels eine gute Möglichkeit, Staunässe von der Pflanze fernzuhalten.

Die richtige Pflege

Da Zwiebel- und Knollenpflanzen wichtige Reservestoffe für den Winter in ihren Speicherorganen einlagern, muss es den Pflanzen möglich sein, ihre Vegetationsphase möglichst lange zu halten. Vertrocknete Blüten können zwar entfernt werden, die Blätter sollten jedoch so lange wie möglich stehen gelassen werden, sofern sie noch grün sind und dazu beitragen, wichtige Reservestoffe zu produzieren. Auf diese Weise wird garantiert, dass die Pflanze im nächsten Jahr wieder kräftig austreibt.

Gefahr durch Wühlmäuse

Wühlmäuse lieben Blumenzwiebeln. Auch wenn sie nicht alle Sorten gleichermaßen mögen, stehen die meisten von ihnen doch ganz weit oben auf ihrem Speiseplan. Damit die gefräßigen Nager nicht Ihre Blumenzwiebeln verspeisen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Zum einen können Sie Ihre Zwiebeln mit Pflanzkörben aus Plastik schützen. Sie sind für kleines Geld in jedem Gartencenter erhältlich und werden mit der Zwiebel im Innern eingepflanzt.

Mit etwas Geschick ist es auch möglich, sich eigene Schutzkörbe aus Kaninchendraht zurechtzubiegen. Zusätzlich können Sie die Nagetiere durch sogenannte Vergrämungsmittel vertreiben. So verscheucht zum Beispiel der intensive Geruch von Hornspänen die kleinen Nagetiere. Auch Pflanzen wie die Kaiserkrone, Knoblauch oder Steinklee können durch ihre spezifischen Duftstoffe Wühlmäuse aus Ihrem Beet fernhalten.

Welche Vorteile haben Zwiebeln und Knollen gegenüber Saatgut?

Beide Formen der Überdauerung von Kälte- oder Trockenperioden können wunderbar genutzt werden, um erwachsene und etablierte Pflanzen an einen neuen Ort zu versetzen. So bietet das Setzen von Blumenzwiebeln oder Knollen deutliche Vorteile gegenüber dem Ausbringen von Saatgut:

  • Das Setzen ist einfach und unkompliziert.
  • Eine Bodenaufbereitung und engmaschige Bewässerung ist in der Regel nicht nötig.
  • Im Gegensatz zu auskeimenden Samen sind die Triebe aus Zwiebeln und Knollen bereits kräftig und werden nicht so schnell von Vögeln oder anderen Tieren gefressen.
  • Es entsteht in kurzer Zeit ein üppiges Blumenbeet.
  • Die meisten Zwiebeln und Knollen bleiben über viele Jahre in der Erde und treiben ohne besonderen Pflegeaufwand zuverlässig im nächsten Jahr wieder aus.
Tipp:

Wenn Zwiebeln mit der flachen Seite nach unten und der spitzen Seite nach oben eingepflanzt werden, wachsen sie am schnellsten, da ein gerades Wachstum möglich ist. Aber auch Zwiebeln mit einer anderen Ausrichtung treiben zuverlässig aus, brauchen nur manchmal etwas länger.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Zwiebelpflanzen sind typische Frühlingsboten und zeigen, dass der graue und kalte Winter endlich beendet ist. Aber nicht nur im Frühjahr, auch im Sommer bestechen so manche Arten mit üppiger... mehr erfahren »
Fenster schließen
Blumenzwiebeln und Knollen

Zwiebelpflanzen sind typische Frühlingsboten und zeigen, dass der graue und kalte Winter endlich beendet ist. Aber nicht nur im Frühjahr, auch im Sommer bestechen so manche Arten mit üppiger Blütenpracht und bezauberndem Duft. In einem abwechslungsreichen Garten dürfen Blumenzwiebeln und Knollen auf keinen Fall fehlen. Sie sind vielseitig, unkompliziert und erlauben neben prachtvollen Blumenbeeten auch die Bepflanzung von eher unzugänglichen Stellen im Garten.

Was sind Zwiebeln und Knollen eigentlich?

Sowohl Knollen als auch Zwiebeln sind Speicherorgane von Pflanzen, die dazu dienen, die Reservestoffe einer Pflanze über die Ruhezeit im Winter für die nächste Vegetationsperiode zu bewahren. Bei Blumenzwiebeln handelt es sich am einen verdickten und gestauchten Spross, der bereits eine Knospe mit Anlagen für neue Blätter, Spross und Blüte besitzt.

Die mehrschichtige Zwiebel ist außen von einer trockenen Zwiebelhaut bedeckt, die sicherstellt, dass die wichtigen Anlagen im Innern nicht austrocknen. Bei Knollen handelt es sich um punktuell verdickte Speicherwurzeln, die von einer festen Rinde schützend umschlossen sind. Auf ihrer Oberfläche besitzen sie Vertiefungen, sogenannte Augen, aus bei geeigneten Bedingungen neue Triebe wachsen.

Blumenzwiebeln und Knollen sollten nicht zu lange gelagert werden

Blumenzwiebeln und Knollen sollten nach dem Erwerb zum nächstmöglichen Zeitpunkt in die Erde verbracht werden. Sollte dies nicht möglich sein, können sie an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort kurzzeitig gelagert werden. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sie luftig liegen und nicht gequetscht werden.

Bereits beim Kauf können Sie auf eine gute Qualität achten. Hochwertige Blumenzwiebeln und Knollen sind groß und fest. Sollten sie sehr schrumpelig sein oder sich weich anfühlen, ist dies kein gutes Zeichen. Häufig zeigt sich auch hier, dass minderwertige Ware zu einem günstigeren Preis angeboten wird. Dabei ist allerdings die Gefahr groß, dass die Pflanzen nicht richtig austreiben.

Was ist der richtige Standort?

Aufgrund ihrer großartigen Speicherkapazitäten können Zwiebel- und Knollenpflanzen Standorte besiedeln, bei denen andere Pflanzen Schwierigkeiten haben. Sie setzen farbige Akzente als Unterbepflanzung unter Gehölzen oder in großen Schattenbereichen des Gartens. Auch in Kübeln lassen sich Zwiebel- und Knollenpflanzen leicht kultivieren und setzten dekorative Highlights auf Balkonen und Terrassen.

Blumenzwiebeln und Knollen bevorzugen aber in der Regel sonnige und halbschattige Standorte, in denen der Boden nicht allzu rasch austrocknet. Die Ansprüche an die Bodenqualität sind meist gering, sodass eine besondere Aufbereitung des Bodens in den meisten Fällen nicht notwendig ist. Da das Speicherorgan selbst über ausreichend Reservestoffe verfügt, sind die Zwiebeln und Knollen auf eine spezielle Düngung meist nicht angewiesen.

Sollten doch spezielle Anforderungen einer einzelnen Pflanze bestehen, so wird in der jeweiligen Artenbeschreibung und auf dem Produkt selbst darauf hingewiesen. Was für Zwiebeln und Knollen allerdings zu einem großen Problem werden kann, ist Staunässe. Diese sollte unbedingt verhindert werden, damit die überlebenswichtigen Speicherorgane in der Erde keinen Schaden nehmen. Aus diesem Grunde kann es ratsam sein, besonders lehmige Böden vor dem Setzten der Zwiebeln bis zu einer Tiefe von etwa 25 cm mit etwas Sand oder Kies zu vermischen.

Wann ist der richtige Pflanztermin?

Herbstpflanzung

Grundsätzlich lassen sich Blumenzwiebeln und Knollen in zwei Gruppen einteilen. Die bekanntesten sind sicherlich die Frühlingsblüher wie Tulpe, Narzisse oder Hyazinthe. Ihre Zwiebeln benötigen, um Austreiben zu können, eine Kälteperiode und werden im Herbst (Oktober-November) gesetzt. Über den Winter ruht die Zwiebel in der Erde und bereitet sich auf den Frühling vor, den sie mit ihrer Blütenpracht begrüßt.
Unter der Kategorie „Herbstbepflanzung“ finden Sie zahlreiche passende Frühlingsblüher für Ihren Garten.

Frühjahrspflanzung

Sommerblühende Blumen werden im Frühjahr gesetzt und blühen in der Regel bereits im selben Jahr zum ersten Mal. Eine große Auswahl passender Arten finden Sie unter dem Sammelbegriff „Frühjahrsbepflanzung“. Beim Setzen der Zwiebeln und Knollen ist der richtige Zeitpunkt, der sowohl auf dem Produkt als auch in der jeweiligen Artenbeschreibung angegeben ist, einzuhalten. So sollten zum Beispiel kälteempfindliche Arten wie Dahlien erst in den Boden, wenn kein Bodenfrost mehr zu erwarten ist. Unempfindliche Arten wie Gladiolen oder Lilien können bereits ab März gesetzt werden.

Wie werden Zwiebeln und Knollen richtig gesetzt?

Eine Faustregel besagt, dass Zwiebeln und Knollen etwa 2-mal so tief in den Boden gesetzt werden, wie sie groß sind. Dies gilt für die meisten Arten. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen, sodass es wichtig ist, die Angaben auf dem Produkt und die jeweilige Artenbeschreibung genau durchzulesen. So sollten zum Beispiel Lilien eher etwas tiefer in den Boden, während bei Dahlien ein Teil des alten Stängels sogar aus der Erde hinaus schauen sollte.

Für die Vorbereitung der Löcher kann eine Pflanzstange oder ein spezieller Blumenzwiebelpflanzer verwendet werden. Er trägt unter anderem eine hilfreiche Skalierung, um die Tiefe des Pflanzloches besser abschätzen zu können. Bei kleinen Arten wie Krokus oder Schneeglöckchen können mehrere Zwiebeln in dasselbe Pflanzloch gegeben werden.

Je größer die Art ist, desto größer sollte auch der Abstand zwischen den gesetzten Zwiebeln und Knollen sein, damit sich die ausgetrieben Pflanzen später nicht unnötig bedrängen.

Am schönsten in Gruppen

Eine besonders üppige Blumenpracht erhalten Sie, wenn Sie die Zwiebeln und Knollen in passenden Gruppen anordnen. Dabei sollten Sie nicht unterschätzen, wie viele Zwiebeln dafür notwendig sind. So benötigen Sie für einen Quadratmeter etwa 40 Tulpenzwiebeln, wenn sie ein dichtes Tulpenmeer wünschen. Auch hier gilt es natürlich, die Größe der späteren Pflanze zu bedenken. Je kleiner sie ist, desto dichter können auch die Zwiebeln in Gruppen gesetzt werden.

Große Pflanzen wie Kaiserkrone oder Zierlauch wirken besonders hübsch in Dreier- oder Fünfergruppen. Als punktuelle Bepflanzung eignen sich insbesondere Frühlingsblüher in Staudenbeeten mit spät austreibenden Sommerstauden. Hier ist im Frühjahr genügend freier Raum, der bunt erblühen kann, bevor die Sommerstauden ihre ganze Pracht zeigen. Auf diese Weise zeigt sich ein Beet bei guter Planung das ganze Jahr von unterschiedlichen, aber stets blühenden Seiten.

Im Beet oder im Kübel?

Sowohl Zwiebel- als auch Knollenpflanzen lassen sich ohne große Mühe in Kübeln pflanzen und über lange Jahre halten. Dabei muss gewährleistet sein, dass das verwendete Gefäß ausreichend tief für die jeweilige Art ist. In normaler Blumenerde gedeihen alle Zwiebeln und Knollen gut, sodass an dieser Stelle nicht auf bestimmte Anforderungen geachtet werden muss.

Einzig ist zwingend darauf zu achten, dass überschüssiges Wasser abfließen kann und keine Staunässe entsteht. Andernfalls kann die Zwiebel oder Knolle faulen und die ganze Pflanze eingehen. Wenn das Gefäß kein Loch im Boden hat, bieten große Tonscherben auf dem Grund des Kübels eine gute Möglichkeit, Staunässe von der Pflanze fernzuhalten.

Die richtige Pflege

Da Zwiebel- und Knollenpflanzen wichtige Reservestoffe für den Winter in ihren Speicherorganen einlagern, muss es den Pflanzen möglich sein, ihre Vegetationsphase möglichst lange zu halten. Vertrocknete Blüten können zwar entfernt werden, die Blätter sollten jedoch so lange wie möglich stehen gelassen werden, sofern sie noch grün sind und dazu beitragen, wichtige Reservestoffe zu produzieren. Auf diese Weise wird garantiert, dass die Pflanze im nächsten Jahr wieder kräftig austreibt.

Gefahr durch Wühlmäuse

Wühlmäuse lieben Blumenzwiebeln. Auch wenn sie nicht alle Sorten gleichermaßen mögen, stehen die meisten von ihnen doch ganz weit oben auf ihrem Speiseplan. Damit die gefräßigen Nager nicht Ihre Blumenzwiebeln verspeisen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Zum einen können Sie Ihre Zwiebeln mit Pflanzkörben aus Plastik schützen. Sie sind für kleines Geld in jedem Gartencenter erhältlich und werden mit der Zwiebel im Innern eingepflanzt.

Mit etwas Geschick ist es auch möglich, sich eigene Schutzkörbe aus Kaninchendraht zurechtzubiegen. Zusätzlich können Sie die Nagetiere durch sogenannte Vergrämungsmittel vertreiben. So verscheucht zum Beispiel der intensive Geruch von Hornspänen die kleinen Nagetiere. Auch Pflanzen wie die Kaiserkrone, Knoblauch oder Steinklee können durch ihre spezifischen Duftstoffe Wühlmäuse aus Ihrem Beet fernhalten.

Welche Vorteile haben Zwiebeln und Knollen gegenüber Saatgut?

Beide Formen der Überdauerung von Kälte- oder Trockenperioden können wunderbar genutzt werden, um erwachsene und etablierte Pflanzen an einen neuen Ort zu versetzen. So bietet das Setzen von Blumenzwiebeln oder Knollen deutliche Vorteile gegenüber dem Ausbringen von Saatgut:

  • Das Setzen ist einfach und unkompliziert.
  • Eine Bodenaufbereitung und engmaschige Bewässerung ist in der Regel nicht nötig.
  • Im Gegensatz zu auskeimenden Samen sind die Triebe aus Zwiebeln und Knollen bereits kräftig und werden nicht so schnell von Vögeln oder anderen Tieren gefressen.
  • Es entsteht in kurzer Zeit ein üppiges Blumenbeet.
  • Die meisten Zwiebeln und Knollen bleiben über viele Jahre in der Erde und treiben ohne besonderen Pflegeaufwand zuverlässig im nächsten Jahr wieder aus.
Tipp:

Wenn Zwiebeln mit der flachen Seite nach unten und der spitzen Seite nach oben eingepflanzt werden, wachsen sie am schnellsten, da ein gerades Wachstum möglich ist. Aber auch Zwiebeln mit einer anderen Ausrichtung treiben zuverlässig aus, brauchen nur manchmal etwas länger.

Topseller
Begonie Non Stop rot Begonie Non Stop rot
Inhalt 3 Stück (1,33 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Begonie Non Stop gelb Begonie Non Stop gelb
Inhalt 2 Stück (2,00 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Begonie Non Stop rosa Begonie Non Stop rosa
Inhalt 2 Stück (2,00 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Begonie Fimbriata Mix Begonie Fimbriata Mix
Inhalt 3 Stück (1,53 € * / 1 Stück)
4,59 € *
Begonie Cascade rot Begonie Cascade rot
Inhalt 2 Stück (2,00 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Begonie Golden Balcony Mix Begonie Golden Balcony Mix
Inhalt 3 Stück (1,53 € * / 1 Stück)
4,59 € *
Begonie Splendid Mix Begonie Splendid Mix
Inhalt 3 Stück (1,53 € * / 1 Stück)
4,59 € *
Begonie Pastel Mischung Begonie Pastel Mischung
Inhalt 3 Stück (1,53 € * / 1 Stück)
4,59 € *
Filter schließen
1 von 18
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Begonie Non Stop rot
Begonie Non Stop rot
Inhalt 3 Stück (1,33 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Begonie Non Stop gelb
Begonie Non Stop gelb
Inhalt 2 Stück (2,00 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Begonie Non Stop rosa
Begonie Non Stop rosa
Inhalt 2 Stück (2,00 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Begonie Fimbriata Mix
Begonie Fimbriata Mix
Inhalt 3 Stück (1,53 € * / 1 Stück)
4,59 € *
Begonie Cascade rot
Begonie Cascade rot
Inhalt 2 Stück (2,00 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Begonie Golden Balcony Mix
Begonie Golden Balcony Mix
Inhalt 3 Stück (1,53 € * / 1 Stück)
4,59 € *
Begonie Splendid Mix
Begonie Splendid Mix
Inhalt 3 Stück (1,53 € * / 1 Stück)
4,59 € *
Begonie Pastel Mischung
Begonie Pastel Mischung
Inhalt 3 Stück (1,53 € * / 1 Stück)
4,59 € *
Calla Picasso
Calla Picasso
Inhalt 1 Stück
3,39 € *
Calla Pot of Gold
Calla Pot of Gold
Inhalt 1 Stück
3,39 € *
Calla Majestic Red
Calla Majestic Red
Inhalt 1 Stück
3,39 € *
Blumenrohr Puck
Blumenrohr Puck
Inhalt 1 Stück
2,99 € *
Calla Mango
Calla Mango
Inhalt 1 Stück
3,39 € *
Blumenrohr Picasso
Blumenrohr Picasso
Inhalt 1 Stück
2,00 € *
Blumenrohr Gold Dream
Blumenrohr Gold Dream
Inhalt 1 Stück
2,99 € *
Blumenrohr Louis Cottin
Blumenrohr Louis Cottin
Inhalt 1 Stück
2,99 € *
Blumenrohr Ambassador
Blumenrohr Ambassador
Inhalt 1 Stück
2,99 € *
Blumenrohr Brillant
Blumenrohr Brillant
Inhalt 1 Stück
2,00 € *
Blumenrohr Yellow Humbert
Blumenrohr Yellow Humbert
Inhalt 1 Stück
1,99 € *
Blumenrohr Strasbourg
Blumenrohr Strasbourg
Inhalt 1 Stück
2,29 € *
Gladiole Sympathy
Gladiole Sympathy
Inhalt 8 Stück (0,37 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Gladiole Duo Back Surprise Limoncello
Gladiole Duo Back Surprise Limoncello
Inhalt 10 Stück (0,30 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Gladiole Limoncello
Gladiole Limoncello
Inhalt 8 Stück (0,35 € * / 1 Stück)
2,79 € *
Gladiole Riks Frizzle
Gladiole Riks Frizzle
Inhalt 8 Stück (0,35 € * / 1 Stück)
2,79 € *
Gladiole Paloma Blanca
Gladiole Paloma Blanca
Inhalt 8 Stück (0,37 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Gladiole Green Star
Gladiole Green Star
Inhalt 8 Stück (0,35 € * / 1 Stück)
2,79 € *
Gladiole Belvedere
Gladiole Belvedere
Inhalt 8 Stück (0,37 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Gladiole Triton
Gladiole Triton
Inhalt 8 Stück (0,35 € * / 1 Stück)
2,79 € *
Gladiole Sabor
Gladiole Sabor
Inhalt 8 Stück (0,37 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Gladiole Sunshine
Gladiole Sunshine
Inhalt 8 Stück (0,35 € * / 1 Stück)
2,79 € *
Gladiole Bocelli
Gladiole Bocelli
Inhalt 8 Stück (0,35 € * / 1 Stück)
2,79 € *
Gladiole Vasto
Gladiole Vasto
Inhalt 8 Stück (0,35 € * / 1 Stück)
2,79 € *
Gladiole Nanus Mischung
Gladiole Nanus Mischung
Inhalt 8 Stück (0,37 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Anemone De Caen Mischung
Anemone De Caen Mischung
Inhalt 15 Stück (0,20 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Pavianblume Kew Hybriden
Pavianblume Kew Hybriden
Inhalt 10 Stück (0,30 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Montbretie Emily McKenzie
Montbretie Emily McKenzie
Inhalt 7 Stück (0,40 € * / 1 Stück)
2,79 € *
Montbretie Kleinblumiger Mix
Montbretie Kleinblumiger Mix
Inhalt 8 Stück (0,32 € * / 1 Stück)
2,59 € *
Freesie gefüllter Mix
Freesie gefüllter Mix
Inhalt 10 Stück (0,30 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Sterngladiole
Sterngladiole
Inhalt 15 Stück (0,13 € * / 1 Stück)
1,99 € *
Schönhäutchen Advance
Schönhäutchen Advance
Inhalt 2 Stück (1,50 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Schönhäutchen Sulphur Queen
Schönhäutchen Sulphur Queen
Inhalt 1 Stück
2,79 € *
Summer Mix
Summer Mix
Inhalt 10 Stück (0,30 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Wunderblume
Wunderblume
Inhalt 3 Stück (0,66 € * / 1 Stück)
1,99 € *
Fransenschwertel Mischung
Fransenschwertel Mischung
Inhalt 12 Stück (0,12 € * / 1 Stück)
1,49 € *
Prachtscharte blau
Prachtscharte blau
Inhalt 8 Stück (0,37 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Prachtscharte weiß
Prachtscharte weiß
Inhalt 8 Stück (0,37 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Lilie Cavoli
Lilie Cavoli
Inhalt 3 Stück (1,33 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Lilie Linda Cancun
Lilie Linda Cancun
Inhalt 1 Stück
2,99 € *
1 von 18
Zuletzt angesehen