Bauernorchidee

Bauernorchideen sind keine wirklichen Orchideen, sonder tragen diesen Namen aufgrund ihrer anmutigen Blüten. Die robuste Sommerblume gehört zu den Nachtschattengewächsen und stammt ursprünglich von den Hochebenen Chiles. Unterschiedliche Sorten erlauben ein Farbspektrum von weiß über rosa bis hin zu tiefem violett. Insbesondere die mehrfarbigen Sorten sind sehr beliebt. Sie zieren Beete, Kübel und Blumenkästen und blühen den ganzen Sommer.

Ansprüche und Aussaat von Bauernorchideen  

Bauernorchideen lieben die Sonne, kommen aber auch im Halbschatten gut zurecht. Am besten stehen sie etwas geschützt an der Hauswand (z. B. in Kübeln im Eingangsbereich). Der Boden sollte durchlässig sein und über einen hohen Humusgehalt verfügen. Im Beet kann es ratsam sein, etwas Sand unter den bestehen Boden zu heben. Die Aussaat erfolgt ab April im Freiland oder ab Februar in Vorkultur. Die Samen werden nur dünn mit Erde bedeckt und keimen bei gleichmäßiger Feuchtigkeit innerhalb von 2-3 Wochen aus.

Pflege der Bauernorchideen

Bauernorchideen sollten nicht zu dicht stehen, da sich sonst schnell Pilzkrankheiten ausbreiten können. Achten Sie daher bereits beim Pikieren der jungen Pflanzen auf einen ausreichenden Abstand von etwa 20 cm. Aus diesem Grunde wässern Sie Bauernorchideen am besten nur von unten und nicht über ihr Laub. Die blühstarke Sommerblume benötigt recht viel Wasser und sollte im Sommer jeden Tag gegossen werden.

Tipp:

Wenn Sie die welken Blüten regelmäßig zurückschneiden, treibt die Bauernorchidee schnell wieder aus und bildet neue Blüten.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Bauernorchideen sind keine wirklichen Orchideen, sonder tragen diesen Namen aufgrund ihrer anmutigen Blüten. Die robuste Sommerblume gehört zu den Nachtschattengewächsen und stammt ursprünglich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bauernorchidee

Bauernorchideen sind keine wirklichen Orchideen, sonder tragen diesen Namen aufgrund ihrer anmutigen Blüten. Die robuste Sommerblume gehört zu den Nachtschattengewächsen und stammt ursprünglich von den Hochebenen Chiles. Unterschiedliche Sorten erlauben ein Farbspektrum von weiß über rosa bis hin zu tiefem violett. Insbesondere die mehrfarbigen Sorten sind sehr beliebt. Sie zieren Beete, Kübel und Blumenkästen und blühen den ganzen Sommer.

Ansprüche und Aussaat von Bauernorchideen  

Bauernorchideen lieben die Sonne, kommen aber auch im Halbschatten gut zurecht. Am besten stehen sie etwas geschützt an der Hauswand (z. B. in Kübeln im Eingangsbereich). Der Boden sollte durchlässig sein und über einen hohen Humusgehalt verfügen. Im Beet kann es ratsam sein, etwas Sand unter den bestehen Boden zu heben. Die Aussaat erfolgt ab April im Freiland oder ab Februar in Vorkultur. Die Samen werden nur dünn mit Erde bedeckt und keimen bei gleichmäßiger Feuchtigkeit innerhalb von 2-3 Wochen aus.

Pflege der Bauernorchideen

Bauernorchideen sollten nicht zu dicht stehen, da sich sonst schnell Pilzkrankheiten ausbreiten können. Achten Sie daher bereits beim Pikieren der jungen Pflanzen auf einen ausreichenden Abstand von etwa 20 cm. Aus diesem Grunde wässern Sie Bauernorchideen am besten nur von unten und nicht über ihr Laub. Die blühstarke Sommerblume benötigt recht viel Wasser und sollte im Sommer jeden Tag gegossen werden.

Tipp:

Wenn Sie die welken Blüten regelmäßig zurückschneiden, treibt die Bauernorchidee schnell wieder aus und bildet neue Blüten.

Topseller
Bauernorchidee Tinkerbelle Mix Bauernorchidee Tinkerbelle Mix
Inhalt 1 Portion
2,99 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bauernorchidee Tinkerbelle Mix
Bauernorchidee Tinkerbelle Mix
Inhalt 1 Portion
2,99 € *
Zuletzt angesehen