Johanniskraut-Samen

Johanniskraut ist eine heimische Staude, die bereits im Mittelalter als Heilpflanze kultiviert wurde. Durch die nektarreichen kleinen Blüten, die sich von Juni bis August zeigen, eignet sich Johanniskraut sehr gut als Bienenweide und versorgt heimische Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge. Die robuste Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 60 cm und passt perfekt in pflegeleichte Staudenbeete.

Ansprüche und Aussaat

Johanniskraut bevorzugt sonnige Standorte und einen gut durchlässigen Boden, der auch etwas sandig sein darf. Die Aussaat erfolgt im Mai oder Juni direkt ins Freiland, wobei die feinen Samen nur dünn in die Fläche untergeharkt werden. Ab März ist eine Vorkultur im Topf möglich, sodass die jungen Pflänzchen später gezielt direkt ins Beet pikiert werden können. Die Keimdauer beträgt 2-3 Wochen. Anschließend wachsen die Jungpflanzen rasch an.

Johanniskraut pflegen

Johanniskraut ist extrem pflegeleicht und bedarf im Grunde keine besondere Zuwendung. Wenn Sie der Staude etwas Gutes tun wollen, geben Sie ihr im Frühjahr etwas Kompost. An guten Standorten sät sich Johanniskraut selbst aus. Sie können es aber auch gezielt durch Stecklinge vermehren, indem Sie vor oder nach der Blütezeit einzelne Triebe herausschneiden und wurzeln lassen.

Tipp:

Johanniskraut eignet sich sehr gut als Hangbepflanzung zum Schutz vor Erosion.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Johanniskraut ist eine heimische Staude, die bereits im Mittelalter als Heilpflanze kultiviert wurde. Durch die nektarreichen kleinen Blüten, die sich von Juni bis August zeigen, eignet sich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Johanniskraut-Samen

Johanniskraut ist eine heimische Staude, die bereits im Mittelalter als Heilpflanze kultiviert wurde. Durch die nektarreichen kleinen Blüten, die sich von Juni bis August zeigen, eignet sich Johanniskraut sehr gut als Bienenweide und versorgt heimische Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge. Die robuste Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 60 cm und passt perfekt in pflegeleichte Staudenbeete.

Ansprüche und Aussaat

Johanniskraut bevorzugt sonnige Standorte und einen gut durchlässigen Boden, der auch etwas sandig sein darf. Die Aussaat erfolgt im Mai oder Juni direkt ins Freiland, wobei die feinen Samen nur dünn in die Fläche untergeharkt werden. Ab März ist eine Vorkultur im Topf möglich, sodass die jungen Pflänzchen später gezielt direkt ins Beet pikiert werden können. Die Keimdauer beträgt 2-3 Wochen. Anschließend wachsen die Jungpflanzen rasch an.

Johanniskraut pflegen

Johanniskraut ist extrem pflegeleicht und bedarf im Grunde keine besondere Zuwendung. Wenn Sie der Staude etwas Gutes tun wollen, geben Sie ihr im Frühjahr etwas Kompost. An guten Standorten sät sich Johanniskraut selbst aus. Sie können es aber auch gezielt durch Stecklinge vermehren, indem Sie vor oder nach der Blütezeit einzelne Triebe herausschneiden und wurzeln lassen.

Tipp:

Johanniskraut eignet sich sehr gut als Hangbepflanzung zum Schutz vor Erosion.

Topseller
Johanniskraut Johanniskraut
Inhalt 1 Portion
1,99 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Johanniskraut
Johanniskraut
Inhalt 1 Portion
1,99 € *
Zuletzt angesehen