Mignon-Dahlien

Mignon-Dahlien sind ihrem ursprünglich Wildtyp am ähnlichsten und bezaubern mit einer angenehmen Schlichtheit. Ihre Blütenstände bestehen in ihrem scheibenförmigen Zentrum aus kurzen, intensiv gefärbten Röhrenblüten, die ihren Nektar gut zugänglich für Wildbienen und Hummeln machen. Außen herum befindet sich ein einfacher Ring aus zungenförmigen langen Blüten, die der Mignon-Dahlie ihre farbenfrohe Pracht verleihen.

Vielfätige Spielarten der Mignon-Dahlie

Mignon-Dahlien gibt es in zahlreichen Sorten, die sich nicht nur in ihrer Farbe, sondern auch in der Wuchsform stark unterscheiden. Aus diesem Grunde werden sie in drei Gruppen eingeteilt. Die Zwerg-Mignon-Dahlien (auch Liliput-Dahlien) werden nur 15 bis 30 cm hoch, Mignon-Dahlien werden 30 bis 40 cm hoch und hohe Mignon-Dahlien erreichen eine Höhe von 50 bis 60 cm. Diese Varianz ermöglicht einen breiten Einsatz vom Balkonkasten bis hin zum großen Blumenbeet.

Interessanterweise lassen sich Mignon-Dahlien auch sehr gut über Samen vermehren und bieten für Hobbygärtner somit eine tolle Möglichkeit, die Dahlienpracht im Garten aufzustocken.

Anbau und Pflege

Mignon-Dahlien brauchen einen sonnigen Standort mit einem gut durchlässigen, nährstoffreichen Boden. Schwere Böden können zum Auflockern mit Sand vermengt werden. Leichte Sandböden hingegen versetzten Sie mit etwas Lehm und Komposterde. Die handförmigen Knollen der Mignon-Dahlien werden etwa 5 cm tief in den Boden gesetzt, wenn mit Sicherheit kein Frost mehr zu erwarten ist.

Sollte doch noch Spätfrost auftreten, gehen die Knollen nicht sofort ein, müssen allerdings neu austreiben, da bereits gewachsene Blätter abfrieren. Hohe Mignon-Dahlien brauchen eine Stütze, die direkt beim Einpflanzen angebracht werden sollte, um nicht später versehentlich Wurzeln zu schädigen.

Nach der Knospenbildung kann eine Düngung die Pflanze sie dabei unterstützen, weitere Blüten zu bilden. Hierfür eignet sich ein Volldünger mit einem hohen Kalianteil. Verwelkte Blüten werden regelmäßig abgeschnitten, denn so kann die Blütezeit insgesamt verlängert werden. Sollten Sie Samen sammeln wollen, müssen Sie die Blüten allerdings stehen lassen.

Überwintern

Für die Überwinterung wird die Knolle der Mignon-Dahlie vorsichtig ausgegraben und an einen trockenen und kühlen, aber frostsicheren Standort verbracht. Geschützt durch Torf, Sand oder Zeitungspapier sollte sie weder komplett austrocknen noch faulen. Im nächsten Frühjahr kann die Knolle wieder in die Erde.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Mignon- Dahlien sind ihrem ursprünglich Wildtyp am ähnlichsten und bezaubern mit einer angenehmen Schlichtheit. Ihre Blütenstände bestehen in ihrem scheibenförmigen Zentrum aus kurzen, intensiv... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mignon-Dahlien

Mignon-Dahlien sind ihrem ursprünglich Wildtyp am ähnlichsten und bezaubern mit einer angenehmen Schlichtheit. Ihre Blütenstände bestehen in ihrem scheibenförmigen Zentrum aus kurzen, intensiv gefärbten Röhrenblüten, die ihren Nektar gut zugänglich für Wildbienen und Hummeln machen. Außen herum befindet sich ein einfacher Ring aus zungenförmigen langen Blüten, die der Mignon-Dahlie ihre farbenfrohe Pracht verleihen.

Vielfätige Spielarten der Mignon-Dahlie

Mignon-Dahlien gibt es in zahlreichen Sorten, die sich nicht nur in ihrer Farbe, sondern auch in der Wuchsform stark unterscheiden. Aus diesem Grunde werden sie in drei Gruppen eingeteilt. Die Zwerg-Mignon-Dahlien (auch Liliput-Dahlien) werden nur 15 bis 30 cm hoch, Mignon-Dahlien werden 30 bis 40 cm hoch und hohe Mignon-Dahlien erreichen eine Höhe von 50 bis 60 cm. Diese Varianz ermöglicht einen breiten Einsatz vom Balkonkasten bis hin zum großen Blumenbeet.

Interessanterweise lassen sich Mignon-Dahlien auch sehr gut über Samen vermehren und bieten für Hobbygärtner somit eine tolle Möglichkeit, die Dahlienpracht im Garten aufzustocken.

Anbau und Pflege

Mignon-Dahlien brauchen einen sonnigen Standort mit einem gut durchlässigen, nährstoffreichen Boden. Schwere Böden können zum Auflockern mit Sand vermengt werden. Leichte Sandböden hingegen versetzten Sie mit etwas Lehm und Komposterde. Die handförmigen Knollen der Mignon-Dahlien werden etwa 5 cm tief in den Boden gesetzt, wenn mit Sicherheit kein Frost mehr zu erwarten ist.

Sollte doch noch Spätfrost auftreten, gehen die Knollen nicht sofort ein, müssen allerdings neu austreiben, da bereits gewachsene Blätter abfrieren. Hohe Mignon-Dahlien brauchen eine Stütze, die direkt beim Einpflanzen angebracht werden sollte, um nicht später versehentlich Wurzeln zu schädigen.

Nach der Knospenbildung kann eine Düngung die Pflanze sie dabei unterstützen, weitere Blüten zu bilden. Hierfür eignet sich ein Volldünger mit einem hohen Kalianteil. Verwelkte Blüten werden regelmäßig abgeschnitten, denn so kann die Blütezeit insgesamt verlängert werden. Sollten Sie Samen sammeln wollen, müssen Sie die Blüten allerdings stehen lassen.

Überwintern

Für die Überwinterung wird die Knolle der Mignon-Dahlie vorsichtig ausgegraben und an einen trockenen und kühlen, aber frostsicheren Standort verbracht. Geschützt durch Torf, Sand oder Zeitungspapier sollte sie weder komplett austrocknen noch faulen. Im nächsten Frühjahr kann die Knolle wieder in die Erde.

Topseller
Mignon-Dahlie Firebird Mignon-Dahlie Firebird
Inhalt 1 Stück
2,29 € *
Mignon-Dahlie Sneezy Mignon-Dahlie Sneezy
Inhalt 1 Stück
2,29 € *
Mignon-Dahlie Sunshine Mignon-Dahlie Sunshine
Inhalt 1 Stück
2,99 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Mignon-Dahlie Firebird
Mignon-Dahlie Firebird
Inhalt 1 Stück
2,29 € *
Mignon-Dahlie Sneezy
Mignon-Dahlie Sneezy
Inhalt 1 Stück
2,29 € *
Mignon-Dahlie Sunshine
Mignon-Dahlie Sunshine
Inhalt 1 Stück
2,99 € *
Zuletzt angesehen