Wunderblumen

Wunderblumen (auch Mirabilis) haben die wundersame Eigenschaft, pro Pflanze Blüten in vollkommen unterschiedlicher Farbe zu bilden. Dadurch malt die sommerblühende Staude ein buntes Farbenmeer in Ihren Garten. Da Wunderblumen ursprünglich aus dem tropischen Südamerika kommen, müssen sie bei uns achtsam überwintert werden.

Wunderblumen richtig pflanzen

Die Knollen der Wunderblumen werden ab Februar im geschützten Innenraum vorgezogen. Verwenden Sie hierfür eine nährstoffreiche Blumenerde. Wenn die Wunderblumen im Kübel bleiben sollen, ist es ratsam, vorher eine Drainageschicht anzulegen, damit die empfindlichen Wurzeln vor Staunässe geschützt sind.

Ab Ende Mai können die Pflanzen nach draußen. Der Standort sollte vollsonnig und wettergeschützt sein. Bei guter Pflege blüht die tropische Schönheit bis in den Herbst hinein.

Pflege und Überwinterung

Um die Blühzeit zu verlängern, schneiden Sie verwelkte Blüten zeitnah ab. So wird die Wunderblume zur weiteren Blütenbildung angeregt. Neben einer sehr guten Wasserversorgung ist eine regelmäßige Düngung mit Flüssigdünger wichtig, damit die stark zehrende Pflanze immer mit ausreichend Nährstoffen versorgt ist.

Im Herbst werden die oberirdischen Pflanzenteile abgeschnitten und die Knollen achtsam ausgegraben. Zur Überwinterung kommen sie trocken in Sandkisten an einen kühlen, aber frostsicheren Ort. Die optimale Überwinterungstemperatur liegt bei 5 °C.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Wunderblumen (auch Mirabilis) haben die wundersame Eigenschaft, pro Pflanze Blüten in vollkommen unterschiedlicher Farbe zu bilden. Dadurch malt die sommerblühende Staude ein buntes Farbenmeer in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wunderblumen

Wunderblumen (auch Mirabilis) haben die wundersame Eigenschaft, pro Pflanze Blüten in vollkommen unterschiedlicher Farbe zu bilden. Dadurch malt die sommerblühende Staude ein buntes Farbenmeer in Ihren Garten. Da Wunderblumen ursprünglich aus dem tropischen Südamerika kommen, müssen sie bei uns achtsam überwintert werden.

Wunderblumen richtig pflanzen

Die Knollen der Wunderblumen werden ab Februar im geschützten Innenraum vorgezogen. Verwenden Sie hierfür eine nährstoffreiche Blumenerde. Wenn die Wunderblumen im Kübel bleiben sollen, ist es ratsam, vorher eine Drainageschicht anzulegen, damit die empfindlichen Wurzeln vor Staunässe geschützt sind.

Ab Ende Mai können die Pflanzen nach draußen. Der Standort sollte vollsonnig und wettergeschützt sein. Bei guter Pflege blüht die tropische Schönheit bis in den Herbst hinein.

Pflege und Überwinterung

Um die Blühzeit zu verlängern, schneiden Sie verwelkte Blüten zeitnah ab. So wird die Wunderblume zur weiteren Blütenbildung angeregt. Neben einer sehr guten Wasserversorgung ist eine regelmäßige Düngung mit Flüssigdünger wichtig, damit die stark zehrende Pflanze immer mit ausreichend Nährstoffen versorgt ist.

Im Herbst werden die oberirdischen Pflanzenteile abgeschnitten und die Knollen achtsam ausgegraben. Zur Überwinterung kommen sie trocken in Sandkisten an einen kühlen, aber frostsicheren Ort. Die optimale Überwinterungstemperatur liegt bei 5 °C.

Topseller
Wunderblume Wunderblume
Inhalt 3 Stück (0,66 € * / 1 Stück)
1,99 € *
Wunderblume Wunderblume
Inhalt 3 Stück (0,66 € * / 1 Stück)
1,99 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Wunderblume
Wunderblume
Inhalt 3 Stück (0,66 € * / 1 Stück)
1,99 € *
Wunderblume
Wunderblume
Inhalt 3 Stück (0,66 € * / 1 Stück)
1,99 € *
Zuletzt angesehen