Pfingstrosen

Pfingstrosen bezaubern durch ihre üppigen und kräftig leuchtenden Blüten und sind dabei sehr leicht zu kultivieren. Je nach Sorte lassen sie sich in Staudenpfingstrosen und Strauchpfingstrosen unterscheiden. Erstere bilden stabile bis zu kniehohe Horste, während Strauchpfingstrosen kräftige Stämme bilden und über die Jahre eine Wuchshöhe von bis zu 2 Meter erreichen können.

Pfingstrosen richtig pflanzen

Pfingstrosen mögen einen sonnigen bis halbschattigen Standort und mineralische und humusarme Böden. Perfekt sind auch schwere Lehmböden, mit denen sich viele andere Pflanzen schwertun. Die optimale Pflanzzeit ist von Spätsommer bis Herbst. Achten Sie darauf, die Knolle nicht zu tief in den Boden zu setzten, da Pfingstrosen bevorzugt nah unter der Oberfläche wurzeln.

Pflege der Pfingstrosen

Pfingstrosen sind nicht besonders pflegebedürftig und wachsen am besten, wenn man sie einfach in Ruhe lässt. Lediglich ein Rückschnitt im Winter ist empfehlenswert, um der Pflanze für das kommende Frühjahr genügend Raum zu geben. Eine Düngung benötigen Pfingstrosen nicht. Insbesondere auf Kompost sollten Sie sogar explizit verzichten. Pfingstrosen sind winterhart und müssen nicht vor Frost geschützt werden.

Tipp:

Da die Wurzeln der Pfingstrose empfindlich gegen Wurzeldruck ist, sollte sie nicht neben großen Gehölzen gepflanzt werden.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Pfingstrosen bezaubern durch ihre üppigen und kräftig leuchtenden Blüten und sind dabei sehr leicht zu kultivieren. Je nach Sorte lassen sie sich in Staudenpfingstrosen und Strauchpfingstrosen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pfingstrosen

Pfingstrosen bezaubern durch ihre üppigen und kräftig leuchtenden Blüten und sind dabei sehr leicht zu kultivieren. Je nach Sorte lassen sie sich in Staudenpfingstrosen und Strauchpfingstrosen unterscheiden. Erstere bilden stabile bis zu kniehohe Horste, während Strauchpfingstrosen kräftige Stämme bilden und über die Jahre eine Wuchshöhe von bis zu 2 Meter erreichen können.

Pfingstrosen richtig pflanzen

Pfingstrosen mögen einen sonnigen bis halbschattigen Standort und mineralische und humusarme Böden. Perfekt sind auch schwere Lehmböden, mit denen sich viele andere Pflanzen schwertun. Die optimale Pflanzzeit ist von Spätsommer bis Herbst. Achten Sie darauf, die Knolle nicht zu tief in den Boden zu setzten, da Pfingstrosen bevorzugt nah unter der Oberfläche wurzeln.

Pflege der Pfingstrosen

Pfingstrosen sind nicht besonders pflegebedürftig und wachsen am besten, wenn man sie einfach in Ruhe lässt. Lediglich ein Rückschnitt im Winter ist empfehlenswert, um der Pflanze für das kommende Frühjahr genügend Raum zu geben. Eine Düngung benötigen Pfingstrosen nicht. Insbesondere auf Kompost sollten Sie sogar explizit verzichten. Pfingstrosen sind winterhart und müssen nicht vor Frost geschützt werden.

Tipp:

Da die Wurzeln der Pfingstrose empfindlich gegen Wurzeldruck ist, sollte sie nicht neben großen Gehölzen gepflanzt werden.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen