Vogelmiere

Die Vogelmiere ist ein heimisches einjähriges Kraut, dass schnell und zuverlässig wächst und nicht nur von Vögeln, sondern auch von Kaninchen, Meerschweinchen oder Schildkröten gerne gegessen wird. Dadurch eignet es sich als ideales selbst angebautes Wildkraut für diese Haustiere, das das ganze Jahr über frisch zur Verfügung steht.

Aussaat und Pflege

Als Futterpflanze wird die Vogelmiere am besten in Töpfen oder kleinen Pflanzschalen ausgesät, die dem Haustier später komplett vorgesetzt werden können. Die Vogelmiere liebt stickstoffhaltige Böden, sodass im Idealfall eine entsprechende Blumenerde zur Anzucht gewählt wird. Die feinen Samen werden gleichmäßig auf dem Substrat verstreut und gleichmäßig feucht gehalten. Sie keimen etwa nach einer Woche aus. Innerhalb von etwa 4 Wochen sind die Pflänzchen so groß gewachsen, dass sie komplett verfüttert werden können.

Verwendung

Da die Vogelmiere nach dem Pflücken rasch austrocknet, wird sie dem Haustier am besten mit der gesamten Pflanzschale angeboten. So können die bewachsenen Gefäße einen Platz in Volieren oder Kleintiergehegen finden und eine frische Quelle für Vitamine und Mineralstoffe liefern. Wenn Sie in regelmäßigen Abständen Vogelmiere aussäen, können Sie das ganze Jahr über frisches und unbelastetes Frischfutter verfügen.

Tipp:

Die Vogelmiere keimt bereits bei Temperaturen ab 5°C und kann dadurch abgesehen vom Winter auch sehr gut auf dem Balkon gezogen werden.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Die Vogelmiere ist ein heimisches einjähriges Kraut, dass schnell und zuverlässig wächst und nicht nur von Vögeln, sondern auch von Kaninchen, Meerschweinchen oder Schildkröten gerne gegessen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Vogelmiere

Die Vogelmiere ist ein heimisches einjähriges Kraut, dass schnell und zuverlässig wächst und nicht nur von Vögeln, sondern auch von Kaninchen, Meerschweinchen oder Schildkröten gerne gegessen wird. Dadurch eignet es sich als ideales selbst angebautes Wildkraut für diese Haustiere, das das ganze Jahr über frisch zur Verfügung steht.

Aussaat und Pflege

Als Futterpflanze wird die Vogelmiere am besten in Töpfen oder kleinen Pflanzschalen ausgesät, die dem Haustier später komplett vorgesetzt werden können. Die Vogelmiere liebt stickstoffhaltige Böden, sodass im Idealfall eine entsprechende Blumenerde zur Anzucht gewählt wird. Die feinen Samen werden gleichmäßig auf dem Substrat verstreut und gleichmäßig feucht gehalten. Sie keimen etwa nach einer Woche aus. Innerhalb von etwa 4 Wochen sind die Pflänzchen so groß gewachsen, dass sie komplett verfüttert werden können.

Verwendung

Da die Vogelmiere nach dem Pflücken rasch austrocknet, wird sie dem Haustier am besten mit der gesamten Pflanzschale angeboten. So können die bewachsenen Gefäße einen Platz in Volieren oder Kleintiergehegen finden und eine frische Quelle für Vitamine und Mineralstoffe liefern. Wenn Sie in regelmäßigen Abständen Vogelmiere aussäen, können Sie das ganze Jahr über frisches und unbelastetes Frischfutter verfügen.

Tipp:

Die Vogelmiere keimt bereits bei Temperaturen ab 5°C und kann dadurch abgesehen vom Winter auch sehr gut auf dem Balkon gezogen werden.

Topseller
Vogelmiere Vogelmiere
Inhalt 1 Portion
1,99 € *
Vogelmiere SPERLI's Vogelfit Vogelmiere SPERLI's Vogelfit
Inhalt 1 Portion
1,59 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Vogelmiere
Vogelmiere
Inhalt 1 Portion
1,99 € *
Vogelmiere SPERLI's Vogelfit
Vogelmiere SPERLI's Vogelfit
Inhalt 1 Portion
1,59 € *
Zuletzt angesehen