Stielmus

Stielmus (oft auch Rübstiel) gehört zu den Kohlgewächsen und ist ein pflegeleichtes Frühlingsgemüse, das leicht im eigenen Gemüsebeet angebaut werden kann. Die bis zu 30 cm langen Blätter sind leicht scharf im Geschmack und erinnern ein wenig an Kresse.

Aussaat und Pflege

Stielmus hat keine besonderen Ansprüche an Standort und Bodenqualität und wächst eigentlich überall. Ein lockerer und sandiger Boden ist allerdings von Vorteil. Es kann mit Frostschutz (z. B. Glasdeckel) ab Februar und ansonsten von März bis April ins Freiland gesät werden. Dabei werden die feinen Samen in Rillen mit einem Abstand von etwa 10 bis 15 cm gegeben. Je enger Stielmus wächst, umso gerader und länger wachsen die Blattstiele. Nach der Aussaat wachsen die Blätter schnell und gehören zu dem ersten erntereifen Gemüse im Garten.

Ernte und Verzehr

Stielmus kann etwa 6 Wochen nach der Aussaat geerntet werden. Ziehen Sie die Pflanzen vollständig aus der Erde und wickeln Sie sie zu kleinen Bündeln. Am Schneidebrett können die Wurzeln dann ordentlich abgeschnitten werden. Stielmus kann als Salat roh verzehrt oder als Gemüse gekocht werden. Insbesondere im Rheinland und in Westfalen hat Stielmus eine lange Tradition und wird klassischerweise mit Kartoffelbrei und Bratwurst serviert.

Tipp:

Tipp: Aufgrund seines schnellen und frühen Wachstums kann das Gemüsebeet nach der Ernte des Stielmus für andere Gemüsearten (z. B. Zucchini) verwendet werden. Nicht allerdings für Kohlgemüse!

Mehr dazu Weniger anzeigen
Stielmus (oft auch Rübstiel) gehört zu den Kohlgewächsen und ist ein pflegeleichtes Frühlingsgemüse, das leicht im eigenen Gemüsebeet angebaut werden kann. Die bis zu 30 cm langen Blätter sind... mehr erfahren »
Fenster schließen
Stielmus

Stielmus (oft auch Rübstiel) gehört zu den Kohlgewächsen und ist ein pflegeleichtes Frühlingsgemüse, das leicht im eigenen Gemüsebeet angebaut werden kann. Die bis zu 30 cm langen Blätter sind leicht scharf im Geschmack und erinnern ein wenig an Kresse.

Aussaat und Pflege

Stielmus hat keine besonderen Ansprüche an Standort und Bodenqualität und wächst eigentlich überall. Ein lockerer und sandiger Boden ist allerdings von Vorteil. Es kann mit Frostschutz (z. B. Glasdeckel) ab Februar und ansonsten von März bis April ins Freiland gesät werden. Dabei werden die feinen Samen in Rillen mit einem Abstand von etwa 10 bis 15 cm gegeben. Je enger Stielmus wächst, umso gerader und länger wachsen die Blattstiele. Nach der Aussaat wachsen die Blätter schnell und gehören zu dem ersten erntereifen Gemüse im Garten.

Ernte und Verzehr

Stielmus kann etwa 6 Wochen nach der Aussaat geerntet werden. Ziehen Sie die Pflanzen vollständig aus der Erde und wickeln Sie sie zu kleinen Bündeln. Am Schneidebrett können die Wurzeln dann ordentlich abgeschnitten werden. Stielmus kann als Salat roh verzehrt oder als Gemüse gekocht werden. Insbesondere im Rheinland und in Westfalen hat Stielmus eine lange Tradition und wird klassischerweise mit Kartoffelbrei und Bratwurst serviert.

Tipp:

Tipp: Aufgrund seines schnellen und frühen Wachstums kann das Gemüsebeet nach der Ernte des Stielmus für andere Gemüsearten (z. B. Zucchini) verwendet werden. Nicht allerdings für Kohlgemüse!

Topseller
Stielmus Namenia Stielmus Namenia
Inhalt 1 Portion
1,99 € *
Blattstielgemüse Stielmus/Rübstiel Blattstielgemüse Stielmus/Rübstiel
Inhalt 1 Portion
2,29 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Stielmus Namenia
Stielmus Namenia
Inhalt 1 Portion
1,99 € *
Blattstielgemüse Stielmus/Rübstiel
Blattstielgemüse Stielmus/Rübstiel
Inhalt 1 Portion
2,29 € *
Zuletzt angesehen