Ysop

Ysop (auch Eisenkraut oder Bienenkraut) stammt ursprünglich aus Osteuropa und wurde hierzulande bereits im Mittelalter als Heil- und Würzmittel kultiviert. Der mehrjährige Halbstrauch erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 60 cm und blüht den ganzen Spätsommer.

Aussaat und Pflege

Ysop bevorzugt einen vollsonnigen Standort und kalkhaltigen, eher nährstoffarmen Boden. Die Aussaat erfolgt am besten ab Ende April direkt ins Freiland. Dabei werden die Samen des Lichtkeimers nur angedrückt und feucht gehalten. Die Keimzeit beträgt 2-3 Wochen. Eine Vorzucht im Topf ist früher möglich, die Pflanzen sollten dann jedoch spätestens im Juni ins Beet, damit sie bis zum Winter ein stabiles Wurzelwerk bildet. Insgesamt benötigt Ysop wenig Pflege. Lediglich in rauen Regionen sollte die Staude über den Winter mit Reisig oder Tannengrün abgedeckt werden.

Ernte und Verwertung

Die jungen Blätter und Triebe des Ysops können den ganzen Sommer über geerntet werden. Ihr Aroma ist bitter-herb, verliert aber mit einsetzten der Blüte etwas an Intensität. Verwenden Sie das ergiebige Gewürz sparsam. Ysop kann sowohl frisch als auch getrocknet verwendet werden und passt zu Salaten, Fleisch- und Fischgerichten. Geben Sie die Blätter erst beim Servieren hinzu und kochen Sie sie nicht mit, da sie sonst erheblich an Aroma einbüßen.

Tipp:

Ein Tee aus getrocknetem Ysop ist ein bewährtes Hausmittel bei Erkrankungen der oberen Atemwege.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Ysop (auch Eisenkraut oder Bienenkraut) stammt ursprünglich aus Osteuropa und wurde hierzulande bereits im Mittelalter als Heil- und Würzmittel kultiviert. Der mehrjährige Halbstrauch erreicht... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ysop

Ysop (auch Eisenkraut oder Bienenkraut) stammt ursprünglich aus Osteuropa und wurde hierzulande bereits im Mittelalter als Heil- und Würzmittel kultiviert. Der mehrjährige Halbstrauch erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 60 cm und blüht den ganzen Spätsommer.

Aussaat und Pflege

Ysop bevorzugt einen vollsonnigen Standort und kalkhaltigen, eher nährstoffarmen Boden. Die Aussaat erfolgt am besten ab Ende April direkt ins Freiland. Dabei werden die Samen des Lichtkeimers nur angedrückt und feucht gehalten. Die Keimzeit beträgt 2-3 Wochen. Eine Vorzucht im Topf ist früher möglich, die Pflanzen sollten dann jedoch spätestens im Juni ins Beet, damit sie bis zum Winter ein stabiles Wurzelwerk bildet. Insgesamt benötigt Ysop wenig Pflege. Lediglich in rauen Regionen sollte die Staude über den Winter mit Reisig oder Tannengrün abgedeckt werden.

Ernte und Verwertung

Die jungen Blätter und Triebe des Ysops können den ganzen Sommer über geerntet werden. Ihr Aroma ist bitter-herb, verliert aber mit einsetzten der Blüte etwas an Intensität. Verwenden Sie das ergiebige Gewürz sparsam. Ysop kann sowohl frisch als auch getrocknet verwendet werden und passt zu Salaten, Fleisch- und Fischgerichten. Geben Sie die Blätter erst beim Servieren hinzu und kochen Sie sie nicht mit, da sie sonst erheblich an Aroma einbüßen.

Tipp:

Ein Tee aus getrocknetem Ysop ist ein bewährtes Hausmittel bei Erkrankungen der oberen Atemwege.

Topseller
Ysop, mehrjährig Ysop, mehrjährig
Inhalt 1 Portion
2,29 € *
Ysop SPERLI's Dufti Ysop SPERLI's Dufti
Inhalt 1 Portion
1,59 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Ysop, mehrjährig
Ysop, mehrjährig
Inhalt 1 Portion
2,29 € *
Ysop SPERLI's Dufti
Ysop SPERLI's Dufti
Inhalt 1 Portion
1,59 € *
Zuletzt angesehen