Maracuja / Passionsfrucht

Maracuja (auch Passionsfrucht) ist beliebt für exotische Fruchtsäfte, besticht aber auch als süß-säuerliches Naschobst aus dem eigenen Garten. Ursprünglich stammt die rankende Pflanze aus Südamerika und gedeiht bei uns daher am besten im Wintergarten oder im Gewächshaus. Bei guten Bedingungen können die Triebe der mehrjährigen Passionsfrucht bis zu 15 m lang werden. Im Sommer ist sie eine schmucke Kübelpflanze für den Garten oder Balkon und Terrasse.

Aussaat und Pflege

Die Passionsfrucht wird üblicherweise in einem Kübel gehalten und liebt einen halbschattigen bis sonnigen, geschützten Standort. Der Boden sollte gut durchlässig sein, da die Pflanze zwar Feuchtigkeit mag, mit Staunässe allerdings gar nicht zurechtkommt. Die Samen können in der gesamten ersten Jahreshälfte direkt in den Kübel gesät werden und benötigen zum keimen bis zu 60 Tage. Haben Sie also Geduld und halten Sie die Aussaat stetig leicht feucht. Die jungen Pflänzchen benötigen bald eine Rankhilfe, an der sie klettern können. Die Überwinterung kann grün im Wintergarten stattfinden. Besteht diese Möglichkeit nicht, können Sie die Pflanze zurückschneiden und trocken im Keller überwintern.

Ernte und Verzehr

Meist zeigen sich bereits im zweiten Jahr die ersten Früchte. Wenn sie reif sind, fallen sie von allein ab und sollten dann zügig verzehrt werden. Die Maracuja hat eine ledrige, violettbraune Außenhülle, die nicht mitgegessen wird. Die zahlreichen Kerne liegen in einem Bett aus geleeartigem Fruchtfleisch, das süß-sauer schmeckt. Beides kann leicht aus der Hülle der Maracuja gelöffelt werden. Maracuja passt hervorragend zu Süßspeisen (z. B. Eis) oder Smoothies.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Maracuja (auch Passionsfrucht) ist beliebt für exotische Fruchtsäfte, besticht aber auch als süß-säuerliches Naschobst aus dem eigenen Garten. Ursprünglich stammt die rankende Pflanze aus... mehr erfahren »
Fenster schließen
Maracuja / Passionsfrucht

Maracuja (auch Passionsfrucht) ist beliebt für exotische Fruchtsäfte, besticht aber auch als süß-säuerliches Naschobst aus dem eigenen Garten. Ursprünglich stammt die rankende Pflanze aus Südamerika und gedeiht bei uns daher am besten im Wintergarten oder im Gewächshaus. Bei guten Bedingungen können die Triebe der mehrjährigen Passionsfrucht bis zu 15 m lang werden. Im Sommer ist sie eine schmucke Kübelpflanze für den Garten oder Balkon und Terrasse.

Aussaat und Pflege

Die Passionsfrucht wird üblicherweise in einem Kübel gehalten und liebt einen halbschattigen bis sonnigen, geschützten Standort. Der Boden sollte gut durchlässig sein, da die Pflanze zwar Feuchtigkeit mag, mit Staunässe allerdings gar nicht zurechtkommt. Die Samen können in der gesamten ersten Jahreshälfte direkt in den Kübel gesät werden und benötigen zum keimen bis zu 60 Tage. Haben Sie also Geduld und halten Sie die Aussaat stetig leicht feucht. Die jungen Pflänzchen benötigen bald eine Rankhilfe, an der sie klettern können. Die Überwinterung kann grün im Wintergarten stattfinden. Besteht diese Möglichkeit nicht, können Sie die Pflanze zurückschneiden und trocken im Keller überwintern.

Ernte und Verzehr

Meist zeigen sich bereits im zweiten Jahr die ersten Früchte. Wenn sie reif sind, fallen sie von allein ab und sollten dann zügig verzehrt werden. Die Maracuja hat eine ledrige, violettbraune Außenhülle, die nicht mitgegessen wird. Die zahlreichen Kerne liegen in einem Bett aus geleeartigem Fruchtfleisch, das süß-sauer schmeckt. Beides kann leicht aus der Hülle der Maracuja gelöffelt werden. Maracuja passt hervorragend zu Süßspeisen (z. B. Eis) oder Smoothies.

Topseller
Maracuja Passionsfrucht Maracuja Passionsfrucht
Inhalt 1 Portion
2,99 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Maracuja Passionsfrucht
Maracuja Passionsfrucht
Inhalt 1 Portion
2,99 € *
Zuletzt angesehen