Blütenpracht im Hochbeet: Tipps für eine üppige Blumenauswahl

Blumenzauber im Hochbeet: Ein Garten auf Augenhöhe

Hochbeete erfreuen sich zunehmender Beliebtheit bei Hobbygärtnern. Sie bieten nicht nur praktische Vorteile, sondern eröffnen auch vielfältige Möglichkeiten für farbenfrohe Blumenarrangements.

Blütentraum auf kleinem Raum: Das Wichtigste auf einen Blick

  • Hochbeete bieten optimale Wachstumsbedingungen für Blumen
  • Standortwahl und Bodenzusammensetzung sind entscheidend
  • Vielfältige Auswahl an ein- und mehrjährigen Blumen möglich
  • Richtige Pflege sorgt für üppige Blütenpracht

Warum Hochbeete ideal für Blumen sind

Hochbeete haben sich als praktische Lösung im Garten bewährt. Ursprünglich für den Gemüseanbau konzipiert, eignen sie sich hervorragend für die Kultivierung von Blumen. Die erhöhte Position schafft nicht nur eine angenehme Arbeitshöhe, sondern bietet noch weitere Vorteile:

Optimale Wachstumsbedingungen

In Hochbeeten herrschen ideale Bedingungen für das Pflanzenwachstum. Der Boden erwärmt sich im Frühjahr schneller, was zu einem früheren Blühbeginn führt. Die gute Drainage verhindert Staunässe, was besonders wichtig für empfindliche Blumenarten ist.

Weniger Unkraut und Schädlinge

Durch die erhöhte Position haben Unkräuter es schwerer, Fuß zu fassen. Auch Schnecken und andere Bodenschädlinge finden weniger leicht den Weg zu den Pflanzen. Das spart Zeit bei der Pflege und schont die Nerven.

Flexible Gestaltungsmöglichkeiten

Hochbeete lassen sich nach Belieben gestalten und bieten die Möglichkeit, verschiedene Blumenarten zu kombinieren. So können Sie Ihren ganz persönlichen Blumengarten kreieren - sei es ein buntes Farbenspiel oder eine harmonische Ton-in-Ton-Komposition.

Geeignete Blumensorten für Hochbeete

Die Auswahl an Blumen für Hochbeete ist groß. Besonders gut eignen sich Arten mit flachen Wurzeln, die nicht zu tief in den Boden eindringen. Hier eine kleine Auswahl:

Einjährige Blumen

Einjährige Blumen sind perfekt für schnelle Farbeffekte. Sie blühen oft den ganzen Sommer über und lassen sich jedes Jahr neu kombinieren.

Sonnenliebende Arten

  • Ringelblumen (Calendula)
  • Zinnien
  • Tagetes
  • Cosmeen

Schattentolerante Arten

  • Fleißige Lieschen (Impatiens)
  • Begonien
  • Lobelien

Mehrjährige Blumen (Stauden)

Stauden kommen Jahr für Jahr wieder und bilden das Rückgrat Ihres Blumenhochbeets. Sie sorgen für Struktur und dauerhafte Schönheit.

Frühjahrsblüher

  • Primeln
  • Vergissmeinnicht
  • Steinkraut (Alyssum)

Sommerblüher

  • Gartennelken
  • Katzenminze
  • Storchschnabel (Geranium)

Herbstblüher

  • Herbstanemonen
  • Herbstaster
  • Fetthenne (Sedum)

Vorbereitung des Hochbeets

Bevor Sie mit dem Pflanzen loslegen, gilt es, das Hochbeet richtig vorzubereiten. Der Erfolg Ihres Blumengartens hängt maßgeblich von diesen Vorarbeiten ab.

Die richtige Standortwahl

Der Standort Ihres Hochbeets ist entscheidend für das Gedeihen der Blumen. Beachten Sie folgende Punkte:

  • Sonneneinstrahlung: Die meisten Blumen benötigen mindestens 6 Stunden direktes Sonnenlicht täglich.
  • Windschutz: Ein zu windiger Standort kann zarte Blüten beschädigen.
  • Zugänglichkeit: Das Hochbeet sollte von allen Seiten gut erreichbar sein.

Bodenzusammensetzung und Drainage

Ein guter Boden ist grundlegend für gesunde Blumen. Mischen Sie:

  • 1/3 Gartenerde
  • 1/3 Kompost
  • 1/3 Sand oder Perlite für gute Drainage

Diese Mischung bietet Nährstoffe und sorgt gleichzeitig für guten Wasserabzug.

Befüllung des Hochbeets

Beim Befüllen des Hochbeets gehen Sie schichtweise vor:

  • Unterste Schicht: Grobes Material wie Äste oder Strauchschnitt für Drainage
  • Mittlere Schicht: Laub oder halbverrotteter Kompost
  • Obere Schicht: Ihre vorbereitete Erdmischung (ca. 30-40 cm)

Mit dieser Vorbereitung schaffen Sie optimale Voraussetzungen für Ihre Blumenpracht im Hochbeet. Nun können Sie mit der Auswahl und dem Pflanzen Ihrer Lieblingsblumen beginnen und sich auf einen farbenfrohen Garten freuen.

Aussaat und Pflanzung: Der richtige Start für Ihre Blumenpracht

Für ein Hochbeet voller prächtiger Blumen sind einige wichtige Aspekte bei der Aussaat und Pflanzung zu beachten. Diese bilden die Grundlage für eine üppige Blütenpracht.

Der beste Zeitpunkt für die Aussaat

Der optimale Aussaatzeitpunkt variiert je nach Blumenart. Viele einjährige Sommerblumen können Sie ab April direkt ins Hochbeet säen. Für einen früheren Beginn bietet es sich an, einige Arten bereits im März in Anzuchttöpfen vorzuziehen. Stauden und zweijährige Pflanzen säen Sie vorzugsweise im Spätsommer aus, damit sie im Folgejahr blühen.

Direktsaat oder Vorziehen?

Bei der Wahl zwischen Direktsaat und Vorziehen sind mehrere Aspekte zu berücksichtigen:

  • Direktsaat: Robuste Arten wie Ringelblumen oder Kornblumen eignen sich gut für die Direktsaat. Sie keimen schnell und wachsen kräftig heran.
  • Vorziehen: Empfindlichere Arten oder solche mit langer Entwicklungszeit, wie Petunien oder Lobelien, ziehen Sie besser vor. So kontrollieren Sie die Wachstumsbedingungen und können die Pflänzchen später ins Hochbeet umsetzen.

Die richtige Aussaattechnik

Für eine erfolgreiche Aussaat beachten Sie bitte folgende Tipps:

  • Lockern Sie die Erde im Hochbeet gründlich auf.
  • Ziehen Sie flache Rillen oder kleine Mulden für die Samen.
  • Säen Sie feine Samen dünn aus, größere können Sie einzeln legen.
  • Bedecken Sie die Samen nur leicht mit Erde - als Faustregel gilt: maximal doppelt so dick wie der Samen selbst.
  • Gießen Sie vorsichtig mit einer Brause, um die Samen nicht wegzuspülen.

Abstände und Anordnung

Die richtige Anordnung Ihrer Blumen im Hochbeet trägt zu einem harmonischen Gesamtbild bei. Beachten Sie dabei die endgültige Größe der Pflanzen:

  • Höhere Pflanzen kommen in die Mitte oder an den hinteren Rand des Hochbeets.
  • Niedrigere Arten pflanzen Sie nach vorne.
  • Halten Sie die auf der Samenpackung empfohlenen Abstände ein, um Konkurrenzsituationen zu vermeiden.
  • Für ein natürliches Aussehen können Sie die Samen auch in Gruppen aussäen.

Pflege der Blumen im Hochbeet: So gedeihen Ihre Pflanzen optimal

Nach der Aussaat beginnt die wichtige Phase der Pflege. Mit der richtigen Fürsorge entwickeln sich Ihre Blumen zu beeindruckenden Exemplaren.

Bewässerung: Wichtig für gesundes Wachstum

Wasser ist unerlässlich für Ihre Blumen. Doch wie viel ist angemessen?

Bewässerungsmethoden

  • Gießkanne: Bewährt und effektiv, besonders für kleinere Hochbeete.
  • Tröpfchenbewässerung: Spart Wasser und versorgt die Pflanzen gleichmäßig.
  • Automatische Bewässerungssysteme: Praktisch für den Urlaub oder bei Zeitmangel.

Häufigkeit und Menge

Die Bewässerungshäufigkeit hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Gießen Sie lieber seltener, dafür aber durchdringend.
  • Morgens oder abends gießen, um Verdunstung zu minimieren.
  • Beobachten Sie Ihre Pflanzen: Hängende Blätter sind oft ein Zeichen für Wassermangel.

Düngung: Nährstoffe für üppiges Wachstum

Auch im Hochbeet benötigen Blumen Nährstoffe. Hier einige Tipps zur richtigen Düngung:

Organische vs. mineralische Dünger

  • Organische Dünger: Langsam wirkend, verbessern die Bodenstruktur. Kompost oder Hornspäne sind gute Optionen.
  • Mineralische Dünger: Schnell verfügbar, aber Vorsicht vor Überdüngung. Geeignet für kurzfristige Nährstoffschübe.

Düngeplan für die Saison

Ein ausgewogener Düngeplan könnte so aussehen:

  • Frühling: Startdüngung beim Pflanzen oder bei Wachstumsbeginn.
  • Sommer: Regelmäßige Gaben alle 4-6 Wochen, besonders bei stark zehrenden Arten.
  • Herbst: Letzte Düngung für mehrjährige Pflanzen zur Stärkung vor dem Winter.

Unkrautbekämpfung: Raum für Ihre Lieblinge

Unkraut entzieht Ihren Blumen Nährstoffe und Wasser. So halten Sie es in Schach:

  • Regelmäßiges Jäten, am besten wenn der Boden leicht feucht ist.
  • Mulchen mit organischem Material unterdrückt Unkraut und hält Feuchtigkeit.
  • Dichte Bepflanzung lässt Unkraut kaum eine Chance.

Krankheiten und Schädlinge vorbeugen und bekämpfen

Gesunde Pflanzen sind weniger anfällig für Probleme. Dennoch sollten Sie aufmerksam sein:

  • Beobachten Sie Ihre Pflanzen regelmäßig auf Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingsbefall.
  • Entfernen Sie befallene Pflanzenteile sofort.
  • Setzen Sie auf natürliche Feinde wie Marienkäfer gegen Blattläuse.
  • Im Notfall können Sie auf biologische Pflanzenschutzmittel zurückgreifen.

Mit diesen Hinweisen zur Aussaat, Pflanzung und Pflege werden Ihre Blumen im Hochbeet gut gedeihen. Bedenken Sie: Jeder Garten ist einzigartig. Experimentieren Sie, beobachten Sie und lernen Sie aus Ihren Erfahrungen. So werden Sie Jahr für Jahr mehr Freude an Ihrem blühenden Hochbeet haben.

Gestaltungsideen für blühende Hochbeete

Ein Hochbeet bietet nicht nur praktische Vorteile, sondern auch viel Raum für kreative Gestaltung. Mit den richtigen Ideen verwandeln Sie Ihr Hochbeet in ein Blütenparadies, das Ihren Garten oder Balkon das ganze Jahr über verschönert.

Farbkonzepte und Harmonien

Bei der Gestaltung Ihres Hochbeets können Sie mit Farben spielen. Wählen Sie ein harmonisches Farbschema, das zu Ihrem Geschmack und dem Umfeld passt. Hier ein paar Anregungen:

  • Ton-in-Ton: Wählen Sie verschiedene Blumen in Abstufungen einer Farbe, z.B. von Hellrosa bis Dunkelrot.
  • Komplementärfarben: Kombinieren Sie Gegensätze wie Blau und Orange oder Gelb und Violett für einen lebendigen Kontrast.
  • Weiße Oase: Ein Hochbeet nur mit weißen Blüten wirkt elegant und beruhigend.

Beachten Sie auch die Blütezeiten der Pflanzen, damit Ihr Hochbeet über eine lange Zeit farbenfroh bleibt.

Höhenstaffelung der Pflanzen

Eine durchdachte Höhenstaffelung macht Ihr Hochbeet optisch interessanter und sorgt dafür, dass alle Pflanzen genug Licht bekommen. Platzieren Sie höhere Pflanzen wie Sonnenblumen oder Dahlien in der Mitte oder am hinteren Rand des Hochbeets. Davor kommen mittelhohe Pflanzen wie Ringelblumen oder Zinnien. Den Abschluss bilden niedrige Bodendecker oder hängende Pflanzen am Rand des Hochbeets.

Mischkultur mit Kräutern oder Gemüse

Eine Mischkultur aus Blumen, Kräutern und Gemüse ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch praktisch. Einige Kombinationen, die gut funktionieren:

  • Kapuzinerkresse zwischen Tomaten und Gurken
  • Ringelblumen neben Salat und Kohl
  • Lavendel und Rosmarin als duftende Begleiter für Rosen

Solche Mischkulturen fördern die Biodiversität und können bei der natürlichen Schädlingsbekämpfung helfen.

Themengärten im Kleinformat

Mit einem thematischen Ansatz können Sie Ihrem Hochbeet eine besondere Note verleihen. Hier ein paar Ideen:

  • Schmetterlingsgarten: Pflanzen Sie Arten wie Sommerflieder, Verbenen oder Astern, die Schmetterlinge anziehen.
  • Duftgarten: Kombinieren Sie duftende Kräuter wie Lavendel, Thymian und Minze mit wohlriechenden Blumen wie Rosen oder Levkojen.
  • Bauerngarten: Mischen Sie alte Bauerngartenpflanzen wie Stockrosen, Ringelblumen und Kornblumen für einen nostalgischen Look.

Saisonale Pflege und Wartung

Ein schönes Blumen-Hochbeet braucht das ganze Jahr über Aufmerksamkeit. Mit der richtigen Pflege zur richtigen Zeit bleibt Ihr Hochbeet gesund und blühfreudig.

Frühjahrsarbeiten

Sobald die Fröste vorbei sind, geht's los:

  • Entfernen Sie abgestorbene Pflanzenteile und Winterschutz.
  • Lockern Sie die Erde vorsichtig auf und geben Sie Kompost dazu.
  • Säen Sie einjährige Sommerblumen direkt ins Beet oder ziehen Sie sie in Töpfen vor.
  • Pflanzen Sie vorgezogene Stauden und Zwiebelblumen.

Sommerarbeiten

In der Hauptwachstumszeit heißt es:

  • Regelmäßig gießen, besonders bei Trockenheit. Am besten morgens oder abends.
  • Verblühtes entfernen, um die Blütenbildung anzuregen.
  • Bei Bedarf düngen, aber nicht übertreiben - weniger ist oft mehr.
  • Hohe Pflanzen abstützen, bevor sie umknicken.

Herbstarbeiten

Wenn die Tage kürzer werden:

  • Ernten Sie Samen von einjährigen Pflanzen für das nächste Jahr.
  • Schneiden Sie verblühte Stauden zurück, aber lassen Sie einige Samenstände für Vögel stehen.
  • Pflanzen Sie Frühjahrsblüher wie Tulpen und Narzissen.
  • Decken Sie empfindliche Pflanzen mit Laub oder Reisig ab.

Winterschutz für mehrjährige Pflanzen

Auch wenn viele Stauden winterhart sind, schadet ein bisschen Schutz nie:

  • Häufeln Sie Erde oder Kompost um die Pflanzenbasis.
  • Decken Sie das Beet mit einer Schicht Laub oder Stroh ab.
  • Schützen Sie immergrüne Pflanzen vor Wintersonne und austrocknenden Winden.
  • Entfernen Sie Schnee vorsichtig von Ästen, um Bruch zu vermeiden.

Mit diesen Tipps und Ideen wird Ihr Hochbeet zu einem blühenden Highlight in Ihrem Garten. Gärtnern ist ein Prozess des Lernens und Experimentierens. Probieren Sie verschiedene Kombinationen aus und finden Sie heraus, was in Ihrem Hochbeet am besten funktioniert. Viel Spaß beim Gestalten und Pflegen!

Ernte und Verwendung: Blütenpracht im Hochbeet nutzen

Schnittblumen aus dem Hochbeet

Ein Hochbeet voller Blumen ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch eine Quelle für Schnittblumen. Ob für einen bunten Strauß auf dem Küchentisch oder als Geschenk – selbst gezogene Blumen haben einen besonderen Charme. Ernten Sie die Blüten am frühen Morgen oder späten Abend, wenn sie voll Wasser sind. Schneiden Sie die Stiele schräg an für bessere Wasseraufnahme. Entfernen Sie Blätter, die später im Wasser stehen würden, um Fäulnis zu vermeiden.

Blüten trocknen: Sommerduft für später

Viele Blumen aus dem Hochbeet eignen sich gut zum Trocknen. Lavendel, Rittersporn oder Strohblumen sind Beispiele. Binden Sie die Blüten zu kleinen Sträußen und hängen Sie diese kopfüber an einem trockenen, luftigen und dunklen Ort auf. Nach etwa zwei Wochen sind die Blüten getrocknet und können für Duftsäckchen, Kränze oder Trockengestecke genutzt werden.

Samenernte: Vorsorge fürs nächste Jahr

Wer seine Lieblingsblumen im nächsten Jahr wieder aussäen möchte, sollte Samen ernten. Lassen Sie dafür einige Blüten an der Pflanze, bis sie verblüht sind und sich Samenkapseln gebildet haben. Schneiden Sie diese ab, wenn sie trocken sind, aber bevor sie aufplatzen. Bewahren Sie die Samen in Papiertüten an einem kühlen, trockenen Ort auf. Beschriften Sie die Tüten – im Frühjahr werden Sie dankbar sein, wenn Sie wissen, was wo drin ist!

Problemlösungen: Wenn's mal nicht so läuft

Staunässe vermeiden: So bleiben die Wurzeln trocken

Staunässe ist ein häufiges Problem im Garten. Im Hochbeet lässt sich das gut vermeiden. Achten Sie beim Befüllen auf eine gute Drainage-Schicht aus grobem Material am Boden. Bei Wasserstau können Sie zusätzliche Abflusslöcher in den Boden des Hochbeets bohren. Bei bestehenden Beeten hilft oft schon eine Lockerung der oberen Erdschicht, um die Wasserzirkulation zu verbessern.

Nährstoffmangel erkennen und beheben

Gelbe Blätter, schwaches Wachstum oder ausbleibende Blüten können auf Nährstoffmangel hindeuten. Beobachten Sie Ihre Pflanzen genau. Bei Stickstoffmangel werden die Blätter oft von unten nach oben gelb. Eisenmangel zeigt sich durch gelbe Blätter mit grünen Adern. Eine Bodenanalyse kann Aufschluss geben. Oft hilft schon eine Gabe von reifem Kompost oder einem organischen Dünger, um das Gleichgewicht wiederherzustellen.

Wildtiere fernhalten: Schutz für die Blütenpracht

Rehe und Hasen sind im Blumenbeet meist unerwünschte Gäste. Ein Zaun um das Hochbeet kann helfen. Gegen kleinere Nager wie Wühlmäuse hilft ein feinmaschiges Drahtgitter am Boden des Hochbeets. Auch duftende Kräuter wie Lavendel oder Thymian können manche Tiere abschrecken. Experimentieren Sie mit verschiedenen Methoden, bis Sie die passende Lösung für Ihren Garten finden.

Ein blühender Ausblick: Ihr Hochbeet-Abenteuer geht weiter

Mit geeigneten Blumensamen, guter Pflege und etwas Kreativität wird Ihr Hochbeet zu einem Blütenparadies. Gärtnern ist ein fortwährender Lernprozess. Jede Saison bringt neue Erfahrungen. Probieren Sie Neues aus und erweitern Sie Ihren Horizont. Vielleicht entdecken Sie eine bisher unbekannte Blumensorte, die Ihr neuer Favorit wird? Oder Sie finden eine clevere Lösung für ein hartnäckiges Gartenproblem? Die Möglichkeiten sind vielfältig. Also, packen Sie es an – Ihr blühendes Hochbeet wartet schon!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zur Kategorie Blumensamen und Zierpflanzen
Topseller
Produktbild von Sperli Blumenmischung SPERLIs Wildblumenzauber mit Abbildung verschiedener Sommer und Wildblumen sowie Informationen zu Aussaatzeit und Wuchshohe auf der Verpackung. Sperli Blumenmischung SPERLI's Wildblumenzauber
Inhalt 0.04 Kilogramm (172,25 € * / 1 Kilogramm)
6,89 € *
Produktbild von Kiepenkerl Islandmohn Pastell-Mischung mit Darstellung der Pflanze und Verpackungsinformationen auf Deutsch. Kiepenkerl Islandmohn Pastell-Mischung
Inhalt 1 Portion
0,79 € *
Produktbild von Kiepenkerl Sonnenblume Schnittwunder mit Blumenabbildung und Informationen zu Pflanzenart, Wuchshöhe und Verwendung als Sichtschutz. Kiepenkerl Sonnenblume Schnittwunder
Inhalt 1 Portion
1,09 € *
Produktbild von Kiepenkerl Wiesenmargerite Samenpakung mit Markenlogo, Bildern von weißen Margeritenblüten und Infos zu Pflanzenhöhe sowie Produktreihe Profi-Line. Kiepenkerl Wiesenmargerite
Inhalt 1 Portion
2,39 € *
Produktbild der Kiepenkerl Liebeshainblume Nemophila menziesii mit Beschreibung der hellblauen Blühpflanze und Packungsdesign der Profi-Line Serie. Kiepenkerl Liebeshainblume
Inhalt 1 Portion
1,89 € *
Produktbild von Sperli Mittagsblume Rabattenstolz mit bunten Blüten verschiedenen Farben vor Steinmauer anzuchtslose Bodendecker kubelgeeignet Sperli Mittagsblume Rabattenstolz
Inhalt 1 Portion
0,89 € *
Produktbild von ReNatura Wildblumen 275g Verpackung mit bunten Blumenillustrationen und Informationen zu Inhalt und Anwendung auf Deutsch. ReNatura Wildblumen 275g
Inhalt 0.275 Kilogramm (46,87 € * / 1 Kilogramm)
12,89 € *
Produktbild von Kiepenkerl Strandflieder Mischung mit bunten Blumen und Verpackungsdetails auf Deutsch. Kiepenkerl Strandflieder Mischung
Inhalt 1 Portion
1,09 € *
Passende Artikel
Produktbild von Cuxin DCM Blumensamen Blumenwiesen-Mischung 265g in einer grünen Streuschachtel mit Abbildungen von Blumen und Insekten sowie Produktinformationen. Cuxin DCM Blumensamen Blumenwiesen-Mischung...
Inhalt 0.265 Kilogramm (60,34 € * / 1 Kilogramm)
15,99 € *
Produktbild von Cuxin DCM Blumensamen Bienen-Mischung in einer 265g Streuschachtel mit Angaben zu Blumenmischung und organischem Dünger sowie Informationen zur Aussaatfläche. Cuxin DCM Blumensamen Bienen-Mischung 265g...
Inhalt 0.265 Kilogramm (33,92 € * / 1 Kilogramm)
8,99 € *
Produktbild von Cuxin DCM Blumensamen Marienkäfer-Mischung in einer 265g Streuschachtel mit Abbildung von bunten Blumen und einem Marienkäfer sowie Hinweisen zu biologischem Dünger und der Flächenabdeckung. Cuxin DCM Blumensamen Marienkäfer-Mischung 265g...
Inhalt 0.265 Kilogramm (33,92 € * / 1 Kilogramm)
8,99 € *
Produktbild von Cuxin DCM Blumensamen Schmetterlings-Mischung in einer 265g Streuschachtel mit Abbildungen verschiedener Blüten und Schmetterlinge sowie Informationen zum biologischen Dünger. Cuxin DCM Blumensamen Schmetterlings-Mischung...
Inhalt 0.265 Kilogramm (35,81 € * / 1 Kilogramm)
9,49 € *
Angebot
Produktbild der Florissa Mikroorganismen für Zierpflanzen und Rosen in einer 1 Liter Dosierflasche mit einer blühenden Rose auf der Etikette. Florissa Mikroorganismen für Zierpflanzen- und...
Inhalt 1 Liter
11,99 € * 13,49 € *
Produktbild von Plantaflor Bio Hochbeet- und Gemüseerde 40l mit Darstellung verschiedener Gemüsesorten und Verpackungsinformationen in mehreren Sprachen. Plantaflor Bio Hochbeet- und Gemüseerde 40l
Inhalt 40 Liter (0,47 € * / 1 Liter)
18,99 € *
Angebot
Produktbild von Neudorff NeudoHum Hochbeet- und GartenKompost 40l mit der Auszeichnung BIO und torffrei und Informationen zu den Vorteilen sowie der NABU-Partnerschaft. Neudorff NeudoHum Hochbeet- und GartenKompost 40l
Inhalt 40 Liter (0,37 € * / 1 Liter)
14,99 € * 16,99 € *
Produktbild von COMPO BIO Hochbeet- und Gewächshauserde in einer 40-Liter-Verpackung mit Informationen zu 100 Prozent Torffreiheit und dem Hinweis, dass die Verpackung zu über 80 Prozent aus Altplastik besteht. COMPO BIO Hochbeet- und Gewächshauserde 40l
Inhalt 40 Liter (0,57 € * / 1 Liter)
22,99 € *
Produktbild von Neudorff Azet Hochbeet-und GemüseDünger 1, 75, kg mit Angaben zu Bioqualität, natürlicher Sofort- und Langzeitwirkung und Informationen zur Anwendung im ökologischen Landbau. Neudorff Azet Hochbeet-und GemüseDünger 1,75kg
Inhalt 1.75 Kilogramm (6,28 € * / 1 Kilogramm)
10,99 € *
Produktbild von Sperli Young Generation Paket Hochbeet mit bunten Blumen und Verpackungsinformationen in deutscher Sprache. Sperli Young Generation Paket Hochbeet
Inhalt 55 Stück (0,18 € * / 1 Stück)
9,89 € *