Frühlingsstern

Frühlingsstern (auch Sternblume) ist ein noch eher unbekannter, aber äußerst entzückender Frühblüher. Ursprünglich kommt er aus gemäßigten Regionen Südamerikas, ist aber insbesondere im Südwesten Europas bereits seit Jahren verwildert. Der Frühlingsstern lässt sich sowohl im Blumenbeet als auch in Kübeln kultivieren und eignet sich dadurch auch sehr gut für Balkone und Terrassen. 

Frühlingsstern richtig pflanzen

Der Frühlingsstern gedeiht sowohl an sonnigen als auch an halbschattigen Standorten, sollte allerdings nicht der prallen Mittagssonne ausgesetzt werden. Der Boden sollte locker und nicht zu schwer sein. Gegebenenfalls kann es hilfreich sein, schwere Lehmböden vor der Bepflanzung zwischen März und April mit etwas Sand aufzulockern. Achten Sie auch eine Pflanztiefe von etwa 10 cm und einem Abstand von 6-10 cm. Wenn Sie die Zwiebeln großzügig angießen, treiben sie alsbald aus und erfreuen Sie mit ihren sternenförmigen Blüten.

Pflege

Bei nährstoffarmen Böden kann der Frühlingsstern während seiner Blüte mit Dünger versorgt werden, allerdings genügt häufig eine Portion frischer Kompost im Frühjahr. Schneiden Sie die Blume erst zurück, wenn sämtliche Pflanzenteile vollständig verwelkt sind. Die Pflanze benötigt ausreichend Zeit, um genügend Speicherstoffe für die Ruhephase einlagern zu können. Besondere Maßnahmen zur Überwinterung sind nicht nötig.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Frühlingsstern (auch Sternblume) ist ein noch eher unbekannter, aber äußerst entzückender Frühblüher. Ursprünglich kommt er aus gemäßigten Regionen Südamerikas, ist aber insbesondere im Südwesten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Frühlingsstern

Frühlingsstern (auch Sternblume) ist ein noch eher unbekannter, aber äußerst entzückender Frühblüher. Ursprünglich kommt er aus gemäßigten Regionen Südamerikas, ist aber insbesondere im Südwesten Europas bereits seit Jahren verwildert. Der Frühlingsstern lässt sich sowohl im Blumenbeet als auch in Kübeln kultivieren und eignet sich dadurch auch sehr gut für Balkone und Terrassen. 

Frühlingsstern richtig pflanzen

Der Frühlingsstern gedeiht sowohl an sonnigen als auch an halbschattigen Standorten, sollte allerdings nicht der prallen Mittagssonne ausgesetzt werden. Der Boden sollte locker und nicht zu schwer sein. Gegebenenfalls kann es hilfreich sein, schwere Lehmböden vor der Bepflanzung zwischen März und April mit etwas Sand aufzulockern. Achten Sie auch eine Pflanztiefe von etwa 10 cm und einem Abstand von 6-10 cm. Wenn Sie die Zwiebeln großzügig angießen, treiben sie alsbald aus und erfreuen Sie mit ihren sternenförmigen Blüten.

Pflege

Bei nährstoffarmen Böden kann der Frühlingsstern während seiner Blüte mit Dünger versorgt werden, allerdings genügt häufig eine Portion frischer Kompost im Frühjahr. Schneiden Sie die Blume erst zurück, wenn sämtliche Pflanzenteile vollständig verwelkt sind. Die Pflanze benötigt ausreichend Zeit, um genügend Speicherstoffe für die Ruhephase einlagern zu können. Besondere Maßnahmen zur Überwinterung sind nicht nötig.

Topseller
Frühlingsstern Königin Fabiola Frühlingsstern Königin Fabiola
Inhalt 10 Stück (0,16 € * / 1 Stück)
1,59 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Frühlingsstern Königin Fabiola
Frühlingsstern Königin Fabiola
Inhalt 10 Stück (0,16 € * / 1 Stück)
1,59 € *
Zuletzt angesehen