Sauerampfer

Sauerampfer ist ein klassisches Wildgemüse, das heute mit zunehmender Beliebtheit gezielt im Garten angebaut wird. Der säuerliche Geschmack der Blätter bringt Aromen in die Küche, die hier bereits im Mittelalter zum Einsatz kamen, aber eine Zeit lang in Vergessenheit gerieten. Als mehrjährige Kulturpflanze eignet sich Sauerampfer besonders für Mischbepflanzungen in einem Wildkräuterbeet.

Aussaat und Pflege

Sauerampfer bevorzugt einen sonnigen bis halbschattige Standort und einen humusreichen und feuchten Boden. Je mehr Schatten die Pflanze hat, desto intensiver ist der bitter-saure Geschmack. Die Anzucht erfolgt entweder in Vorzucht oder als Direktsaat. Die Vorzucht bietet den Vorteil, dass die angewachsenen Pflanzen später gezielter ins Beet gesetzt werden können. Im Beet werden die kleinen Samen in Reihen mit einem Abstand von 25 cm gesät und mit wenig Erde abgedeckt. Bei konstanter Feuchtigkeit keimen sie innerhalb von 2-3 Wochen. Im Laufe der Jahre werden die Stauden sehr breit und können durch Teilung ausgedünnt oder vermehrt werden.

Ernte und Verzehr

Bereits wenige Wochen nach der Aussaat sind die jungen Pflanzen erntereif und können fortlaufen abgeerntet werden. Lassen Sie dabei immer ausreichend Blätter im Innern der Blattrosette stehen, damit der Sauerampfer wieder austreiben kann. Die würzig-sauren Blätter können zur Verfeinerung von Salaten, Suppen, Gemüsepfannen oder Fleischgerichten verwendet werden.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Sauerampfer ist ein klassisches Wildgemüse, das heute mit zunehmender Beliebtheit gezielt im Garten angebaut wird. Der säuerliche Geschmack der Blätter bringt Aromen in die Küche, die hier bereits... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sauerampfer

Sauerampfer ist ein klassisches Wildgemüse, das heute mit zunehmender Beliebtheit gezielt im Garten angebaut wird. Der säuerliche Geschmack der Blätter bringt Aromen in die Küche, die hier bereits im Mittelalter zum Einsatz kamen, aber eine Zeit lang in Vergessenheit gerieten. Als mehrjährige Kulturpflanze eignet sich Sauerampfer besonders für Mischbepflanzungen in einem Wildkräuterbeet.

Aussaat und Pflege

Sauerampfer bevorzugt einen sonnigen bis halbschattige Standort und einen humusreichen und feuchten Boden. Je mehr Schatten die Pflanze hat, desto intensiver ist der bitter-saure Geschmack. Die Anzucht erfolgt entweder in Vorzucht oder als Direktsaat. Die Vorzucht bietet den Vorteil, dass die angewachsenen Pflanzen später gezielter ins Beet gesetzt werden können. Im Beet werden die kleinen Samen in Reihen mit einem Abstand von 25 cm gesät und mit wenig Erde abgedeckt. Bei konstanter Feuchtigkeit keimen sie innerhalb von 2-3 Wochen. Im Laufe der Jahre werden die Stauden sehr breit und können durch Teilung ausgedünnt oder vermehrt werden.

Ernte und Verzehr

Bereits wenige Wochen nach der Aussaat sind die jungen Pflanzen erntereif und können fortlaufen abgeerntet werden. Lassen Sie dabei immer ausreichend Blätter im Innern der Blattrosette stehen, damit der Sauerampfer wieder austreiben kann. Die würzig-sauren Blätter können zur Verfeinerung von Salaten, Suppen, Gemüsepfannen oder Fleischgerichten verwendet werden.

Topseller
Sauerampfer, mehrjährig Sauerampfer, mehrjährig
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Sauerampfer SPERLI's Frühjahrskur Sauerampfer SPERLI's Frühjahrskur
Inhalt 1 Portion
1,59 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sauerampfer, mehrjährig
Sauerampfer, mehrjährig
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Sauerampfer SPERLI's Frühjahrskur
Sauerampfer SPERLI's Frühjahrskur
Inhalt 1 Portion
1,59 € *
Zuletzt angesehen