Knollenziest

Knollenziest (auch chinesische Kartoffel) war früher eine geschätzte Delikatesse, geriet aber über die letzten Jahrzehnte in Vergessenheit. Die nussigen Knöllchen der mehrjährigen Staude aus Asien erleben heute eine kleine Renaissance und versprechen Abwechslung im selbst angebauten Wintergemüse.

Aussaat und Pflege

Knollenziest hat wenig Ansprüche und wächst an allen Standorten, die über einen lockeren Boden verfügen. Die Aussaat erfolgt im April direkt ins Freiland. Lockern Sie den Boden großflächig auf und arbeiten Sie etwas Kompost unter, um der Pflanze einen guten Start zu ermöglichen. Sie sollten schließlich einen Abstand von 40 x 40 cm aufweisen. Wenn die Pflänzchen auf etwa 10 cm angewachsen sind, häufeln Sie die Pflanzreihen etwas an, um ein weiteres Wurzelwachstum zu unterstützen. Achten Sie in den trockenen Sommermonaten auf eine gleichmäßige Bewässerung.

Ernte und Verzehr

Mit Eintritt der kälteren Temperaturen im Herbst sterben die oberirdischen Pflanzenteile ab. Dann ist der Knollenziest erntereif. Heben Sie die Knollen vorsichtig mit einer Grabegabel aus der Erde, aber lassen Sie ausreichend Knollen im Boden zurück, damit der Knollenziest im nächsten Jahr wieder austreiben kann. Die aromatischen Knollen schrumpeln schnell und sollten zeitnah verwendet werden. Sie könne roh oder gegart verzehrt werden und eignen sich für Salate, Pfannenknollen oder Püree.

Tipp:

Kultivieren Sie Knollenziest in einem separaten Beet und wechseln nach 3 bis 4 Jahren den Standort, damit sich der Boden erholen kann.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Knollenziest (auch chinesische Kartoffel) war früher eine geschätzte Delikatesse, geriet aber über die letzten Jahrzehnte in Vergessenheit. Die nussigen Knöllchen der mehrjährigen Staude aus Asien... mehr erfahren »
Fenster schließen
Knollenziest

Knollenziest (auch chinesische Kartoffel) war früher eine geschätzte Delikatesse, geriet aber über die letzten Jahrzehnte in Vergessenheit. Die nussigen Knöllchen der mehrjährigen Staude aus Asien erleben heute eine kleine Renaissance und versprechen Abwechslung im selbst angebauten Wintergemüse.

Aussaat und Pflege

Knollenziest hat wenig Ansprüche und wächst an allen Standorten, die über einen lockeren Boden verfügen. Die Aussaat erfolgt im April direkt ins Freiland. Lockern Sie den Boden großflächig auf und arbeiten Sie etwas Kompost unter, um der Pflanze einen guten Start zu ermöglichen. Sie sollten schließlich einen Abstand von 40 x 40 cm aufweisen. Wenn die Pflänzchen auf etwa 10 cm angewachsen sind, häufeln Sie die Pflanzreihen etwas an, um ein weiteres Wurzelwachstum zu unterstützen. Achten Sie in den trockenen Sommermonaten auf eine gleichmäßige Bewässerung.

Ernte und Verzehr

Mit Eintritt der kälteren Temperaturen im Herbst sterben die oberirdischen Pflanzenteile ab. Dann ist der Knollenziest erntereif. Heben Sie die Knollen vorsichtig mit einer Grabegabel aus der Erde, aber lassen Sie ausreichend Knollen im Boden zurück, damit der Knollenziest im nächsten Jahr wieder austreiben kann. Die aromatischen Knollen schrumpeln schnell und sollten zeitnah verwendet werden. Sie könne roh oder gegart verzehrt werden und eignen sich für Salate, Pfannenknollen oder Püree.

Tipp:

Kultivieren Sie Knollenziest in einem separaten Beet und wechseln nach 3 bis 4 Jahren den Standort, damit sich der Boden erholen kann.

Topseller
Knollenziest Stachys affinis Knollenziest Stachys affinis
Inhalt 4 Stück (1,25 € * / 1 Stück)
4,99 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Knollenziest Stachys affinis
Knollenziest Stachys affinis
Inhalt 4 Stück (1,25 € * / 1 Stück)
4,99 € *
Zuletzt angesehen