Die besten Blumensamen für Anfänger: Einfache Pflanzen für einen erfolgreichen Start

Blumenzauber für Einsteiger: Die Kunst des Säens

Blumen säen ist wie Zauberei im Garten. Mit ein paar Handgriffen verwandeln Sie öde Flächen in bunte Oasen.

Blumensamen: Der Schlüssel zum Gartenglück

  • Vielfalt an Farben und Formen
  • Kostengünstige Gartenverschönerung
  • Einfache Handhabung für Anfänger
  • Förderung der Biodiversität

Die Magie der Blumen im Garten

Blumen sind das Herzstück eines jeden Gartens. Sie verzaubern nicht nur mit ihrer Schönheit, sondern locken auch Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten an. Ein blühender Garten ist wie eine lebendige Leinwand, die sich im Laufe der Jahreszeiten ständig verändert.

Warum Blumen säen statt kaufen?

Das Säen von Blumen hat viele Vorteile. Es ist nicht nur günstiger als fertige Pflanzen zu kaufen, sondern bietet auch eine größere Auswahl an Sorten. Zudem ist es unglaublich befriedigend, den gesamten Wachstumsprozess zu beobachten – vom winzigen Samenkorn bis zur prächtigen Blüte.

Herausforderungen für Gartenneulinge

Natürlich gibt es auch Hürden zu überwinden. Die richtige Aussaatzeit, Bodenvorbereitung und Pflege können Anfänger zunächst überfordern. Aber keine Sorge! Mit den richtigen Tipps und etwas Übung wird jeder zum Blumen-Profi.

Was macht Blumensamen anfängerfreundlich?

Nicht alle Blumensamen sind gleich gut für Einsteiger geeignet. Folgende Kriterien sollten Sie beachten:

Einfache Aussaat und Keimung

Manche Samen keimen schnell und zuverlässig, andere brauchen spezielle Behandlung. Für den Anfang sind Sorten ideal, die direkt ins Beet gesät werden können und innerhalb weniger Tage keimen.

Pflegeleichtigkeit

Robuste Sorten, die nicht ständig gegossen oder gedüngt werden müssen, sind perfekt für Einsteiger. Sie verzeihen auch mal den einen oder anderen Anfängerfehler.

Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Schädlinge

Niemand möchte zusehen, wie die mühsam gezogenen Pflänzchen von Blattläusen befallen werden. Wählen Sie Sorten, die von Natur aus resistent gegen häufige Gartenplagen sind.

Schnelles Wachstum und frühe Blüte

Geduld ist eine Tugend – aber ein bisschen Erfolg darf schon sein! Blumen, die rasch wachsen und früh blühen, motivieren zum Weitermachen.

Top 10 Blumensamen für Anfänger

1. Ringelblumen (Calendula)

Eigenschaften und Vorteile

Ringelblumen sind wahre Alleskönner im Garten. Ihre leuchtend orangenen oder gelben Blüten erfreuen nicht nur das Auge, sondern sind auch essbar und haben heilende Eigenschaften. Sie blühen unermüdlich von Juni bis zum ersten Frost und säen sich oft selbst aus.

Aussaat und Pflege

Die Aussaat ist denkbar einfach: Streuen Sie die Samen ab April direkt ins Beet und bedecken Sie sie leicht mit Erde. Gießen nicht vergessen! Ringelblumen mögen sonnige bis halbschattige Standorte und kommen mit fast jedem Boden zurecht. Ein gelegentliches Ausputzen verblühter Blumen fördert die Blütenbildung.

2. Sonnenblumen (Helianthus)

Verschiedene Sorten und ihre Merkmale

Von Zwergsonnenblumen für Balkonkästen bis zu riesigen Exemplaren für den Garten – die Auswahl ist riesig. Es gibt einfach und gefüllt blühende Sorten in verschiedenen Gelb- und Brauntönen. Manche Züchtungen bringen sogar rote oder weiße Blüten hervor.

Anbautipps für Erfolg

Säen Sie Sonnenblumen ab Mitte April direkt ins Freiland. Der Boden sollte nährstoffreich und gut durchlässig sein. Große Sorten benötigen einen Stützpfahl. Regelmäßiges Gießen ist wichtig, besonders wenn die Pflanzen groß werden. Die Blüten sind nicht nur schön anzusehen, sondern liefern auch Nahrung für Vögel und Insekten.

3. Kornblumen (Centaurea cyanus)

Attraktivität für Insekten

Mit ihren leuchtend blauen Blüten sind Kornblumen echte Hingucker und Insektenmagnete. Bienen und Schmetterlinge lieben den reichlich vorhandenen Nektar. In Wildblumenwiesen sorgen sie für farbenfrohe Akzente.

Ideale Standorte und Bodenbedingungen

Kornblumen bevorzugen sonnige Standorte und magere, kalkhaltige Böden. Sie kommen auch mit trockenen Bedingungen zurecht. Die Aussaat erfolgt entweder im Herbst oder im zeitigen Frühjahr direkt ins Beet. Einmal etabliert, säen sie sich oft von selbst aus und kommen Jahr für Jahr wieder.

Cosmeen: Farbenfrohes Highlight für Anfänger

Cosmeen (Cosmos) sind wahre Hingucker im Garten und eignen sich hervorragend für Einsteiger. Diese anmutigen Blumen bestechen durch ihre Vielfalt an Farben und Formen.

Vielfalt der Farben und Formen

Cosmeen gibt es in einer breiten Palette von Farben - von Weiß über zartes Rosa bis hin zu kräftigem Rot und leuchtendem Orange. Die Blütenblätter können einfach oder gefüllt sein, was für zusätzliche Abwechslung sorgt. Besonders beliebt sind die Sorten 'Sensation' mit großen, einfachen Blüten und 'Seashells' mit röhrenförmigen Blütenblättern.

Pflege und Blütezeit verlängern

Um die Blütezeit zu verlängern, sollten Sie regelmäßig verblühte Blumen entfernen. Gießen Sie die Pflanzen bei Trockenheit, aber vermeiden Sie Staunässe. Ein sonniger Standort und nährstoffarmer Boden fördern die Blütenbildung. Mit diesen einfachen Pflegetipps blühen Ihre Cosmeen von Sommer bis in den Herbst hinein.

Mohn: Farbenpracht für jeden Gartenstil

Mohn (Papaver) ist ein echter Blickfang und lässt sich vielseitig in verschiedene Gartenkonzepte integrieren.

Sorten für verschiedene Gartenstile

Für einen naturnahen Garten eignet sich der Klatschmohn (Papaver rhoeas) mit seinen leuchtend roten Blüten. In formellen Gärten macht sich der Schlafmohn (Papaver somniferum) mit seinen großen, gefüllten Blüten gut. Für Steingärten ist der Alpenmohn (Papaver alpinum) eine tolle Wahl. Die Vielfalt an Mohnarten erlaubt es jedem Hobbygärtner, die passende Sorte zu finden.

Besonderheiten bei der Aussaat

Mohn hat winzige Samen, die nur oberflächlich ausgestreut werden. Drücken Sie die Samen leicht an, aber bedecken Sie sie nicht mit Erde. Mohn keimt bei Licht, daher ist eine Abdeckung kontraproduktiv. Säen Sie am besten direkt ins Freiland, da Mohn empfindlich auf das Umpflanzen reagiert.

Zinnien: Farbenfrohes Blütenmeer für Schnittblumenliebhaber

Zinnien (Zinnia) sind dankbare Blumen, die mit ihrer Blütenpracht begeistern und sich hervorragend als Schnittblumen eignen.

Eignung als Schnittblumen

Mit ihren langen, stabilen Stielen und der Vielzahl an Farben und Formen sind Zinnien ideale Schnittblumen. Sie halten in der Vase bis zu zwei Wochen frisch. Schneiden Sie die Blumen am frühen Morgen oder späten Abend, wenn die Temperaturen kühler sind.

Tipps für üppige Blüten

Für einen üppigen Blütenflor brauchen Zinnien einen sonnigen Standort und nährstoffreichen, gut drainierten Boden. Regelmäßiges Entfernen verblühter Blumen fördert die Bildung neuer Knospen. Gießen Sie die Pflanzen am Boden, um Pilzerkrankungen vorzubeugen.

Kapuzinerkresse: Essbare Schönheit für Garten und Küche

Die Kapuzinerkresse (Tropaeolum) ist nicht nur eine hübsche Zierpflanze, sondern auch eine essbare Bereicherung für Ihren Garten.

Essbare Blüten und Blätter

Sowohl die leuchtenden Blüten als auch die runden Blätter der Kapuzinerkresse sind essbar. Sie haben einen leicht pfeffrigen Geschmack und eignen sich hervorragend als essbare Dekoration für Salate oder als würzige Zugabe zu Kräuterbutter. Die unreifen Samenkapseln können wie Kapern eingelegt werden.

Verwendung als Bodendecker oder Kletterpflanze

Je nach Sorte können Sie Kapuzinerkresse als Bodendecker oder Kletterpflanze einsetzen. Rankende Sorten eignen sich gut zur Begrünung von Zäunen oder Pergolen. Buschige Sorten machen sich gut als Bodendecker in Beeten oder Balkonkästen. Die Pflanzen sind pflegeleicht und gedeihen auch in nährstoffarmem Boden.

Tagetes: Natürlicher Pflanzenschutz mit Farbenvielfalt

Tagetes, auch als Studentenblume bekannt, sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern haben auch nützliche Eigenschaften für Ihren Garten.

Natürlicher Pflanzenschutz

Tagetes produzieren Substanzen, die Nematoden im Boden abwehren. Pflanzen Sie sie daher zwischen Gemüse oder Stauden, um den Boden natürlich zu verbessern. Der intensive Duft der Blätter hält zudem viele Schädlinge fern.

Farbvarianten und Wuchsformen

Tagetes gibt es in verschiedenen Gelb-, Orange- und Rottönen. Die Wuchsformen reichen von niedrigen, buschigen Sorten bis hin zu hohen, aufrechten Pflanzen. Für Beeteinfassungen eignen sich zwergwüchsige Sorten wie 'Bonanza', während höhere Sorten wie 'Crackerjack' tolle Hingucker im Hintergrund sind.

Löwenmäulchen: Langblühende Schönheiten mit Charakter

Löwenmäulchen (Antirrhinum) begeistern mit ihrer langen Blütezeit und der Vielfalt an Farben.

Lange Blütezeit und Farbvielfalt

Löwenmäulchen blühen von Frühsommer bis in den Herbst hinein. Die Farbpalette reicht von Weiß über Gelb und Orange bis hin zu Rosa, Rot und sogar zweifarbigen Varianten. Besonders schön sind Sorten wie 'Rocket' mit hohen Blütenrispen oder die kompakte 'Floral Showers' für Balkonkästen.

Pflege für mehrjährige Kultur

Obwohl Löwenmäulchen oft als einjährig kultiviert werden, können sie bei mildem Klima auch mehrjährig sein. Schneiden Sie die Pflanzen nach der Blüte zurück und schützen Sie sie im Winter mit einer Mulchschicht. An geschützten Standorten treiben sie im Frühjahr wieder aus.

Vergissmeinnicht: Zarte Frühlingsboten mit Ausbreitungspotenzial

Vergissmeinnicht (Myosotis) sind charmante Frühlingsblüher, die sich durch Selbstaussaat im Garten etablieren.

Ideale Frühlingsblüher

Mit ihren zarten blauen, rosa oder weißen Blüten läuten Vergissmeinnicht den Frühling ein. Sie eignen sich hervorragend zur Unterpflanzung von Zwiebelblumen oder als Bodendecker in schattigen Bereichen. Die Sorte 'Sylvia' besticht durch besonders große, himmelblaue Blüten.

Selbstaussaat und Ausbreitung

Vergissmeinnicht säen sich bereitwillig selbst aus und können sich im Garten ausbreiten. Das macht sie zu idealen Lückenfüllern zwischen Stauden. Um eine zu starke Ausbreitung zu verhindern, entfernen Sie einfach unerwünschte Sämlinge. Lassen Sie einige Pflanzen aussamen, um jedes Jahr aufs Neue von ihrer Blütenpracht zu profitieren.

Grundlagen der Aussaat für Anfänger: Der Weg zum blühenden Garten

Als Anfänger im Gartenbau mag die Aussaat von Blumen zunächst einschüchternd wirken. Doch keine Sorge! Mit ein paar grundlegenden Kenntnissen und etwas Übung werden Sie schon bald die Freude erleben, Ihre eigenen Blumen aus Samen zu ziehen. Lassen Sie uns gemeinsam die wichtigsten Aspekte durchgehen.

Zeitplanung: Wann säen?

Der richtige Zeitpunkt für die Aussaat ist entscheidend für den Erfolg Ihrer Blumenpracht. Je nach Blumenart und Ihren Zielen gibt es verschiedene optimale Aussaatzeitpunkte:

Frühjahrsaussaat

Die meisten einjährigen Sommerblumen werden im Frühjahr ausgesät. Sobald keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, können Sie loslegen. In der Regel ist das zwischen Mitte April und Anfang Mai der Fall. Sonnenblumen, Ringelblumen und Zinnien eignen sich hervorragend für die Frühjahrsaussaat.

Sommeraussaat für Herbstblüher

Manche Blumen benötigen weniger Zeit bis zur Blüte und können noch im Sommer ausgesät werden. Cosmeen beispielsweise können Sie bis Juli aussäen und erfreuen sich dann an einer spätsommerlichen Blütenpracht.

Herbstaussaat für Frühblüher

Überraschenderweise ist der Herbst ideal für die Aussaat bestimmter Frühlingsblüher. Kornblumen und Mohn können Sie im September oder Oktober direkt ins Beet säen. Sie keimen noch vor dem Winter und blühen im darauffolgenden Frühjahr besonders früh und kräftig.

Bodenbearbeitung: Das A und O für gesunde Pflanzen

Ein gut vorbereiteter Boden ist die Basis für erfolgreiches Wachstum. Hier sind zwei wesentliche Schritte:

Lockern und Unkraut entfernen

Bevor Sie säen, lockern Sie den Boden gründlich auf. Entfernen Sie dabei Steine und Wurzelreste. Jäten Sie vorhandenes Unkraut sorgfältig aus. Ein lockerer, unkrautfreier Boden gibt Ihren Sämlingen den besten Start.

Nährstoffversorgung verbessern

Die meisten Blumen gedeihen am besten in nährstoffreichem, gut durchlässigem Boden. Arbeiten Sie vor der Aussaat etwas reifen Kompost oder gut verrotteten Mist in die obere Bodenschicht ein. Das verbessert nicht nur die Nährstoffversorgung, sondern auch die Bodenstruktur.

Aussaatmethoden: Direktsaat oder Vorkultur?

Je nach Blumenart und Jahreszeit haben Sie zwei Möglichkeiten für die Aussaat:

Direktsaat im Garten

Viele robuste Sommerblumen wie Ringelblumen oder Kornblumen können Sie direkt ins Beet säen. Ziehen Sie dafür flache Rillen und verteilen Sie die Samen gleichmäßig darin. Bedecken Sie sie leicht mit Erde und drücken Sie diese vorsichtig an. Gießen Sie anschließend behutsam mit einer feinen Brause.

Vorkultur in Töpfen oder Saatschalen

Empfindlichere Arten oder Blumen, die Sie früher zum Blühen bringen möchten, ziehen Sie am besten vor. Verwenden Sie dafür spezielle Aussaaterde und kleine Töpfe oder Saatschalen. Halten Sie die Erde gleichmäßig feucht und warm. Sobald die Sämlinge kräftig genug sind und keine Frostgefahr mehr besteht, können Sie sie ins Freiland pflanzen.

Pflege nach der Aussaat: Damit aus Samen Blüten werden

Die Arbeit ist mit der Aussaat nicht getan. Junge Pflanzen brauchen besondere Aufmerksamkeit:

Bewässerung

Halten Sie die Erde nach der Aussaat gleichmäßig feucht, aber nicht nass. Gießen Sie vorsichtig mit einer feinen Brause, um die Samen nicht freizuspülen. Sobald die Pflanzen größer werden, können Sie die Wassergaben reduzieren und dafür gründlicher gießen.

Ausdünnen und Vereinzeln

Wenn die Sämlinge ein paar Zentimeter groß sind, ist es Zeit zum Ausdünnen. Entfernen Sie schwächere Pflanzen, sodass die kräftigsten genug Platz zum Wachsen haben. Bei vorgezogenen Pflanzen pikieren Sie die Sämlinge in einzelne Töpfe, sobald sie das erste richtige Blattpaar entwickelt haben.

Schutz vor Schädlingen und Krankheiten

Junge Pflanzen sind besonders anfällig. Schützen Sie sie vor Schnecken, indem Sie Schneckenkorn auslegen oder Schneckenzäune aufstellen. Achten Sie auf ausreichenden Abstand zwischen den Pflanzen, um Pilzkrankheiten vorzubeugen. Bei ersten Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingsbefall reagieren Sie schnell mit geeigneten Maßnahmen.

Fortgeschrittene Tipps für Blumensamen-Anfänger

Nachdem Sie die Grundlagen beherrschen, können Sie Ihr Gärtnerwissen erweitern und experimentieren:

Mischungen vs. einzelne Sorten

Sowohl Blumenmischungen als auch einzelne Sorten haben ihre Vorteile:

Vorteile von Blumenmischungen

  • Einfach in der Handhabung
  • Bunte Vielfalt ohne viel Planung
  • Oft auf bestimmte Standorte oder Zwecke abgestimmt (z.B. Bienenmischungen)
  • Ideal für naturnahe Gärten und Wildblumenwiesen

Gestaltungsmöglichkeiten mit Einzelsorten

  • Gezielte Farbkombinationen möglich
  • Bessere Kontrolle über Wuchshöhe und Blütezeit
  • Möglichkeit, Lieblingssorten in größerer Menge anzubauen
  • Gut für formale Gartengestaltung geeignet

Einjährige vs. mehrjährige Blumen

Die Entscheidung zwischen einjährigen und mehrjährigen Blumen beeinflusst Ihre langfristige Gartenplanung:

Vor- und Nachteile im Vergleich

Einjährige Blumen:

  • Schnelle Ergebnisse im ersten Jahr
  • Flexibilität bei der jährlichen Neugestaltung
  • Oft längere Blütezeit
  • Erfordern jährliche Neuaussaat

Mehrjährige Blumen:

  • Kommen jedes Jahr wieder
  • Oft pflegeleichter nach der Etablierung
  • Können sich im Garten ausbreiten
  • Blühen oft erst im zweiten Jahr nach der Aussaat

Kombination für ganzjährige Blütenpracht

Die Kombination von ein- und mehrjährigen Blumen ist der Schlüssel zu einem ganzjährig attraktiven Garten. Mehrjährige bilden das Grundgerüst, während einjährige für saisonale Höhepunkte und Farbakzente sorgen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Kombinationen, um Ihren persönlichen Gartentraum zu verwirklichen.

Mit diesen Grundlagen und fortgeschrittenen Tipps sind Sie bestens gerüstet, um Ihre Blumensamen erfolgreich auszusäen und zu pflegen. Denken Sie daran: Gärtnern ist ein ständiger Lernprozess. Jeder Misserfolg ist eine Gelegenheit, dazuzulernen und es beim nächsten Mal besser zu machen. Viel Spaß und Erfolg bei Ihrem blühenden Abenteuer!

Spezielle Blumensamen für besondere Zwecke

Bienenfreundliche Mischungen

Wer seinen Garten summen und brummen hören möchte, greift am besten zu bienenfreundlichen Blumenmischungen. Diese enthalten oft Arten wie Kornblumen, Ringelblumen und Malven. Solche Mischungen locken nicht nur Bienen an, sondern auch Schmetterlinge und andere nützliche Insekten. Ein Tipp: Säen Sie diese Mischungen in sonnigen Bereichen aus und lassen Sie einige Blüten nach der Blütezeit stehen – sie dienen als Nahrungsquelle für Vögel im Herbst.

Schnittblumen für Vasen

Für frische Blumensträuße direkt aus dem eigenen Garten eignen sich besonders gut Zinnien, Cosmeen und Löwenmäulchen. Diese Blumen haben lange Stiele und halten sich in der Vase mehrere Tage. Um die Blütezeit zu verlängern, schneiden Sie regelmäßig Blumen für Ihre Sträuße – das regt die Pflanzen zu neuem Wachstum an.

Trockenheitsresistente Sorten

In Zeiten zunehmender Hitzeperioden sind trockenheitsresistente Blumen Gold wert. Kalifornischer Mohn, Portulakröschen und Gazanien kommen mit wenig Wasser aus und blühen trotzdem üppig. Diese Pflanzen entwickeln tiefe Wurzeln und speichern Wasser in ihren Blättern – perfekt für sonnige, trockene Standorte.

Samenernte und Aufbewahrung

Techniken zur Samenernte

Die Samenernte ist ein spannender Teil des Gärtnerns. Warten Sie, bis die Samenstände trocken und braun sind. Bei Ringelblumen oder Zinnien können Sie die Samen einfach ausschütteln. Bei Mohn öffnen sich die Kapseln von selbst. Sammeln Sie die Samen an einem trockenen Tag und legen Sie sie zum Nachtrocknen auf Küchenpapier.

Richtige Lagerung für die nächste Saison

Bewahren Sie die geernteten Samen in Papiertüten oder alten Briefumschlägen auf. Beschriften Sie diese mit Namen und Erntedatum. Ein kühler, trockener Ort wie der Keller eignet sich gut zur Lagerung. Manche Gärtner schwören auf die Aufbewahrung im Kühlschrank – in einem luftdichten Behälter mit etwas Silicagel gegen Feuchtigkeit.

Typische Anfängerfehler und wie man sie vermeidet

Zu tief säen

Ein häufiger Fehler ist das zu tiefe Einbringen der Samen. Die Faustregel lautet: Säen Sie nicht tiefer als das Doppelte des Samendurchmessers. Bei sehr feinen Samen wie Mohn reicht es, sie nur leicht anzudrücken.

Überbesetzte Beete

Weniger ist oft mehr – das gilt auch fürs Säen. Zu dicht gesäte Pflanzen konkurrieren um Licht und Nährstoffe. Folgen Sie den Abstandsempfehlungen auf der Samenpackung und trauen Sie sich beim Vereinzeln, großzügig auszudünnen.

Falsche Bewässerung

Frisch gesäte Beete brauchen gleichmäßige Feuchtigkeit. Gießen Sie anfangs täglich, aber sanft – am besten mit einer Brause. Später reicht es, tiefer, dafür seltener zu wässern. Das fördert tiefes Wurzelwachstum und macht die Pflanzen widerstandsfähiger.

Vernachlässigung der Bodenvorbereitung

Ein gut vorbereiteter Boden ist das A und O für erfolgreiches Säen. Lockern Sie die Erde, entfernen Sie Steine und Wurzeln. Eine Schicht Kompost verbessert die Bodenstruktur und liefert Nährstoffe. Nehmen Sie sich Zeit für diesen Schritt – Ihre Blumen werden es Ihnen danken!

Blumensamen: Der Beginn einer blühenden Leidenschaft

Das Säen von Blumen ist mehr als nur Gärtnern – es ist der Start in ein faszinierendes Hobby. Jeder Samen trägt das Potenzial für Schönheit und Leben in sich. Mit ein bisschen Geduld und den richtigen Tipps werden Sie schon bald die Früchte Ihrer Arbeit ernten – in Form eines bunten, summenden Gartens.

Experimentieren Sie mit verschiedenen Sorten, beobachten Sie das Wachstum und lernen Sie aus Ihren Erfahrungen. Jede Saison bringt neue Erkenntnisse und Freuden. Und wer weiß – vielleicht entdecken Sie dabei Ihre ganz persönliche Lieblingsblume oder züchten sogar Ihre eigene Sorte!

Ob Sie nun einen kleinen Balkon begrünen oder einen großen Garten anlegen – das Säen von Blumen verbindet Sie mit der Natur und schenkt Ihnen ein Stück Paradies direkt vor der Haustür. Also, greifen Sie zur Samentüte und lassen Sie Ihren grünen Daumen erblühen!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zur Kategorie Blumensamen und Zierpflanzen
Topseller
Produktbild von Sperli Blumenmischung SPERLIs Wildblumenzauber mit Abbildung verschiedener Sommer und Wildblumen sowie Informationen zu Aussaatzeit und Wuchshohe auf der Verpackung. Sperli Blumenmischung SPERLI's Wildblumenzauber
Inhalt 0.04 Kilogramm (172,25 € * / 1 Kilogramm)
6,89 € *
Produktbild von Kiepenkerl Islandmohn Pastell-Mischung mit Darstellung der Pflanze und Verpackungsinformationen auf Deutsch. Kiepenkerl Islandmohn Pastell-Mischung
Inhalt 1 Portion
0,79 € *
Produktbild von Kiepenkerl Sonnenblume Schnittwunder mit Blumenabbildung und Informationen zu Pflanzenart, Wuchshöhe und Verwendung als Sichtschutz. Kiepenkerl Sonnenblume Schnittwunder
Inhalt 1 Portion
1,09 € *
Produktbild von Kiepenkerl Wiesenmargerite Samenpakung mit Markenlogo, Bildern von weißen Margeritenblüten und Infos zu Pflanzenhöhe sowie Produktreihe Profi-Line. Kiepenkerl Wiesenmargerite
Inhalt 1 Portion
2,39 € *
Produktbild der Kiepenkerl Liebeshainblume Nemophila menziesii mit Beschreibung der hellblauen Blühpflanze und Packungsdesign der Profi-Line Serie. Kiepenkerl Liebeshainblume
Inhalt 1 Portion
1,89 € *
Produktbild von Sperli Mittagsblume Rabattenstolz mit bunten Blüten verschiedenen Farben vor Steinmauer anzuchtslose Bodendecker kubelgeeignet Sperli Mittagsblume Rabattenstolz
Inhalt 1 Portion
0,89 € *
Produktbild von ReNatura Wildblumen 275g Verpackung mit bunten Blumenillustrationen und Informationen zu Inhalt und Anwendung auf Deutsch. ReNatura Wildblumen 275g
Inhalt 0.275 Kilogramm (46,87 € * / 1 Kilogramm)
12,89 € *
Produktbild von Kiepenkerl Strandflieder Mischung mit bunten Blumen und Verpackungsdetails auf Deutsch. Kiepenkerl Strandflieder Mischung
Inhalt 1 Portion
1,09 € *
Passende Artikel
Produktbild von Cuxin DCM Blumensamen Blumenwiesen-Mischung 265g in einer grünen Streuschachtel mit Abbildungen von Blumen und Insekten sowie Produktinformationen. Cuxin DCM Blumensamen Blumenwiesen-Mischung...
Inhalt 0.265 Kilogramm (60,34 € * / 1 Kilogramm)
15,99 € *
Produktbild von Cuxin DCM Blumensamen Bienen-Mischung in einer 265g Streuschachtel mit Angaben zu Blumenmischung und organischem Dünger sowie Informationen zur Aussaatfläche. Cuxin DCM Blumensamen Bienen-Mischung 265g...
Inhalt 0.265 Kilogramm (33,92 € * / 1 Kilogramm)
8,99 € *
Produktbild von Cuxin DCM Blumensamen Marienkäfer-Mischung in einer 265g Streuschachtel mit Abbildung von bunten Blumen und einem Marienkäfer sowie Hinweisen zu biologischem Dünger und der Flächenabdeckung. Cuxin DCM Blumensamen Marienkäfer-Mischung 265g...
Inhalt 0.265 Kilogramm (33,92 € * / 1 Kilogramm)
8,99 € *
Produktbild von Cuxin DCM Blumensamen Schmetterlings-Mischung in einer 265g Streuschachtel mit Abbildungen verschiedener Blüten und Schmetterlinge sowie Informationen zum biologischen Dünger. Cuxin DCM Blumensamen Schmetterlings-Mischung...
Inhalt 0.265 Kilogramm (35,81 € * / 1 Kilogramm)
9,49 € *
Angebot
Produktbild der Florissa Mikroorganismen für Zierpflanzen und Rosen in einer 1 Liter Dosierflasche mit einer blühenden Rose auf der Etikette. Florissa Mikroorganismen für Zierpflanzen- und...
Inhalt 1 Liter
11,99 € * 13,49 € *
Produktbild von MANNA Bio Garten und Gemüsedünger in einer 5kg Verpackung mit Informationen über die Bodenaktivität und natürliche Nahrung für Gemüse Blumen und Stauden in deutscher und italienischer Sprache. MANNA Bio Garten und Gemüsedünger 5kg
Inhalt 5 Kilogramm (5,00 € * / 1 Kilogramm)
24,99 € *
Produktbild von MANNA Bio Garten- und Rasenkalk in einer 8kg Verpackung mit Bildern von blühenden Pflanzen und Rasen sowie Informationen zur Bodenverbesserung und -aktivierung in deutscher und italienischer Sprache. MANNA Bio Garten- und Rasenkalk 8kg
Inhalt 8 Kilogramm (3,06 € * / 1 Kilogramm)
24,49 € *
Produktbild des MANNA Bio Garten- und Gemüsedünger in 1kg Packung mit Angaben zu Inhaltstoffen und Anwendungsfläche. MANNA Bio Garten und Gemüsedünger 1kg
Inhalt 1 Kilogramm
9,89 € *
Produktbild von MANNA Bio Garten und Gemüsedünger 15kg Verpackung mit Hinweisen auf natürliche Nahrung für Gemüse, Blumen und Stauden sowie Mengenangabe und Bodenaktivitätsförderung. MANNA Bio Garten und Gemüsedünger 15kg
Inhalt 15 Kilogramm (4,20 € * / 1 Kilogramm)
62,99 € *
Produktbild von VKD Nordweiss-Perle Premium Garten- und Rasenkalk in einer 25kg Packung mit Informationen zu Naturreinem Kalk aus Algenablagerungen und Anwendungsgebieten für Garten und Rasen. VKD Nordweiss-Perle Premium Garten- und...
Inhalt 25 Kilogramm (1,00 € * / 1 Kilogramm)
24,99 € *