Winterportulak

Winterportulak stammt ursprünglich aus Nordamerika und ist hier ein eher selten verwendetes Blattgemüse. Der eigene Anbau der schmackhaften Pflanze mit den fleischigen Blättern ist ein echter Geheimtipp. Winterportulak wächst ähnlich wie Feldsalat in kleinen Büscheln und erreicht eine Höhe von 15 bis 25 cm. Dadurch kann er neben dem Gemüsebeet auch sehr gut in Kübeln oder Blumenkästen gezogen werden. Er sollte nur nicht im Innenraum stehen, da er kalte Temperaturen liebt.

Aussaat und Pflege

Winterportulak bevorzugt einen halbschattigen bis schattigen Standort und lockeren und humusreichen Boden. Die Aussaat im Freiland erfolgt zwischen September und Februar, sofern der Boden aktuell frostfrei ist. Vermengen Sie die feinen Samen mit etwas Sand und säen die vorbereitete Fläche breitwürfig ein. Anschließend wird die Saat nur vorsichtig angedrückt und feucht gehalten.

Ernte und Verzehr

Bei guten Bedingungen kann Winterportulak bereits 6 Wochen nach der Aussaat geerntet werden. Schneiden Sie die Blätter hierfür etwa 2 cm über dem Boden ab. Sie werden rasch nachwachsen und können alsbald erneut abgeerntet werden. Mit dem Beginn der Blüte ist die Erntezeit beendet.

Tipp:

Tipp: Wenn Sie eine unkontrollierte Ausbreitung von Winterportulak in Ihrem Garten vermeiden möchten, entfernen Sie rechtzeitig die Blütenstände.

Mehr dazu Weniger anzeigen
Winterportulak stammt ursprünglich aus Nordamerika und ist hier ein eher selten verwendetes Blattgemüse. Der eigene Anbau der schmackhaften Pflanze mit den fleischigen Blättern ist ein echter... mehr erfahren »
Fenster schließen
Winterportulak

Winterportulak stammt ursprünglich aus Nordamerika und ist hier ein eher selten verwendetes Blattgemüse. Der eigene Anbau der schmackhaften Pflanze mit den fleischigen Blättern ist ein echter Geheimtipp. Winterportulak wächst ähnlich wie Feldsalat in kleinen Büscheln und erreicht eine Höhe von 15 bis 25 cm. Dadurch kann er neben dem Gemüsebeet auch sehr gut in Kübeln oder Blumenkästen gezogen werden. Er sollte nur nicht im Innenraum stehen, da er kalte Temperaturen liebt.

Aussaat und Pflege

Winterportulak bevorzugt einen halbschattigen bis schattigen Standort und lockeren und humusreichen Boden. Die Aussaat im Freiland erfolgt zwischen September und Februar, sofern der Boden aktuell frostfrei ist. Vermengen Sie die feinen Samen mit etwas Sand und säen die vorbereitete Fläche breitwürfig ein. Anschließend wird die Saat nur vorsichtig angedrückt und feucht gehalten.

Ernte und Verzehr

Bei guten Bedingungen kann Winterportulak bereits 6 Wochen nach der Aussaat geerntet werden. Schneiden Sie die Blätter hierfür etwa 2 cm über dem Boden ab. Sie werden rasch nachwachsen und können alsbald erneut abgeerntet werden. Mit dem Beginn der Blüte ist die Erntezeit beendet.

Tipp:

Tipp: Wenn Sie eine unkontrollierte Ausbreitung von Winterportulak in Ihrem Garten vermeiden möchten, entfernen Sie rechtzeitig die Blütenstände.

Topseller
Portulak Winterportulak Portulak Winterportulak
Inhalt 1 Portion
2,79 € *
Winterportulak SPERLI's Postelein Winterportulak SPERLI's Postelein
Inhalt 1 Portion
2,29 € *
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Barbarakraut & Winterportulak , Saatteppich
Barbarakraut & Winterportulak , Saatteppich
Inhalt 1 Stück
3,99 € *
Portulak Winterportulak
Portulak Winterportulak
Inhalt 1 Portion
2,79 € *
Winterportulak SPERLI's Postelein
Winterportulak SPERLI's Postelein
Inhalt 1 Portion
2,29 € *
Zuletzt angesehen