Exoten für den Gemüsegarten

Exoten für den Gemüsegarten

Gehören Sie zu den experimentierfreudigen Menschen? Dann ist dieser Beitrag genau das richtige für Sie! Wir stellen Ihnen exotische und kuriose Gemüsearten vor, die sich auch im heimischen Garten wohlfühlen und garantiert nicht im Supermarkt zu finden sind.

Okra Abelmoschus esculetus

Die Okra stammt ursprünglich aus Afrika und bevorzugt ein warmes und mildes Klima. In Deutschland wird sie deswegen nur selten angebaut. Doch mittlerweile sind die Auswirkungen des Klimawandels zu spüren,- und für die Okra bedeutet das einen immensen Vorteil. Wenn das übrige Gemüse in der prallen Mittagssonne schon die Blätter hängen lässt, dann fühlt sich die Okra richtig wohl.

Es kann sich also durchaus lohnen, die Okra anzubauen. Die Schoten kann man vielseitig als Gemüse verwenden und die großen Blüten, die in den Seitenachsen erscheinen, sind äußerst dekorativ. Achten Sie auf einen warmen, sonnigen Platz oder pflanzen Sie die Okra ins Gewächshaus.

Luffa Gurke Luffa aegytica

Die Luffa-Gurke hat als ökologische Alternative zum Plastikschwamm in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit bekommen. Meist haben die Schwammgurke eine weite Reise hinter sich und kommen aus Ägypten, China, Korea oder Südamerika zu uns.

Die Luffa-Gurke gehört zu den Kürbisgewächsen und ähnelt in Ihren Wuchseigenschaften und der Pflege stark Kürbissen und Gurken. Passen die Bedingungen können die Ranken bis zu 15 Meter lang werden. Auch wenn solche Ausmaße hierzulande nicht erreicht werden, so gelingt der Anbau trotzdem. Ziehen Sie die Pflanzen unbedingt vor und pflanzen Sie sie nach den Eisheiligen an einem warmen und geschützten Platz aus. Bald schon zeigen sich die kleinen gelben Blüten, aus denen in 150 bis 200 Tagen reife Früchte entstehen.

Die gelben, brüchigen Früchte werden nachgetrocknet und anschließend geschält und gereinigt. Fertig ist der Badeschwamm aus dem Garten!

Kalebasse Lagenaria siceraria

Die Kalebasse ist wirklich eine Rarität im Gemüsegarten und ein wahres Multitalent! Sie stammt aus Afrika, gehört zu den Kürbisgewächsen, ist mit unseren heimischen Kürbissen und Gurken aber nur entfernt verwandt.

Schon seit Urzeiten wird die Kalebasse genutzt. Jung wird sie als Gemüse verspeist, ausgereift dienten sie als Flasche oder man machte Musikinstrumente aus ihr. Wenn Sie die Kalebasse auch essen möchten, dann achten Sie auf eine bitterstofffreie Züchtung. Vor allem die Unterart spp. asiatica ist meist essbar und wird ähnlich zubereitet wie Zucchini.

Meterbohne Vigna unguiculata

Diese Bohne hat ihren Namen von den meterlangen Hülsen, die sie ausbildet. In Afrika und Asien ist sie eine bedeutende Nutzpflanze, bei uns zählt sie zu den Raritäten, auch weil sie hier längst nicht so wüchsig und robust ist wie in den Hauptanbauländern. Grund dafür sind die recht starken Temperaturschwankungen, dennoch lohnt sich der Versuch an einem warmen, geschützten Standort. Wählen Sie einen Standort im Freiland, im Gewächshaus wird die Meterbohne schnell von Spinnmilben befallen.

Die Meterbohne gehört zur Gattung Vigna, wie die heimische Puffbohne und ist deswegen auch roh essbar. Anders als Bohnen der Gattung Phaseolus enthält die Meterbohne kein giftiges Phasin, welches erst durch längere Kochdauer zerstört wird. Sie können die zarten grünen Hülsen also einfach ein den Wok geben oder sogar roh knabbern. Die Triebspitzen und Blätter werden als Spinatgemüse gekocht.

Tomatillo Physalis philadelphica

Die Tomatillo ist eine Verwandte der Tomate und stammt ursprünglich aus Mexiko. Dort dient sie als Grundlage für die Salsa Verde und wird in vielen Gerichten genutzt. Geschmacklich sind die Tomatillas je nach Sorte und Reifegrad sehr unterschiedlich, von süß bis säuerlich reicht das Aroma.

Wie alle Nachtschattengewächse mag die Tomatillo es warm und sonnig, stimmt der Standort ist sie unkompliziert und bringt gute Erträge hervor. Setzen Sie am besten auf früh reifende Sorten, diese kommen mit unserem Klima am besten zurecht. Im Frühjahr werden die Tomatillos wie Tomaten oder Paprika vorgezogen und nach den Eisheiligen ins Freiland gepflanzt. Nach zwei bis drei Monaten reifen die ersten Tomatillos aus, die Früchte sprengen ihre Hülle und fallen reif zu Boden. In Kühlschrank sind sie mehrere Tage haltbar.

Horngurke Cucumis metuliferus

Die Horngurke, auch Kiwano genannt, ist eine robuste Gemüsepflanze aus Afrika. Sie ist weniger krankheitsanfällig als unsere heimischen Gurken und die Früchte sind sehr lange lagerfähig. Die Anzucht und Pflege ähnelt denen der Gurke, wir empfehlen der Kiwano eine Rankgerüst bereitzustellen, dann erhöht sich der Ertrag.

Die Früchte können laufend geerntet werden. Nutzen Sie dabei am besten dicke Gartenhandschuhe, um sich vor den Stacheln zu schützen. Grüne Horngurken schmecken ähnlich wie Gurken, komplett ausgereifte Horngurken haben eine orange Schale und schmecken süßlich nach exotischen Früchten. Spätestens vor dem ersten Frost müssen alle Früchte geerntet werden. Die reifen an einem kühlen Ort nach und sind bis zu 9 Monate lang lagerfähig. In den Kühlschrank sollten Sie die Kiwanos allerdings nicht geben, dort verderben sie schnell und verlieren den einzigartigen Geschmack.

Zum Essen schneidet man die Horngurken der Länge nach auf und löffelt die Samen mit dem Fruchtfleisch heraus. Es kann einfach so gegessen werden, oder man presst mithilfe von einem Mulltuch einen erfrischenden Saft daraus.

Käsekraut Paederia lanuginosa

Beim Käsekraut handelt es sich um eine Rarität, von der Sie wahrscheinlich noch nichts gehört haben, dabei zählt sie in Vietnam zu den beliebtesten Gewürzpflanzen überhaupt, denn der Geschmack erinnert an reifen Käse. Aber keine Sorge, der Geruch und Geschmack entfaltet sich erste, wenn die Blätter geschnitten und gekocht werden.

Das Käsekraut lässt sich nur schwer aus Samen ziehen, es lohnt sich daher eine fertige Pflanze zu kaufen und sie Jahr für Jahr im Haus zu überwintern. Temperaturen unter 15 °C sind schädigend für das besondere Würzkraut, davon abgesehen ist es sehr wüchsig und robust. Sie können also regelmäßig die jungen Sprossen und Blätter ernten. Düngen Sie regelmäßig mit einem stickstoffhaltigen Dünger und halten Sie den Boden mäßig feucht. Das ausladende Gewächs benötigt Platz und einen warmen, sonnigen Standort und darf erst nach den Eisheiligen ins Freiland.

Das Käsekraut lädt zu kulinarischen Experimenten ein. Ob als Brotaufstrich, Pizzabelag oder einfach als gebratenes Gemüse. In Vietnam werden die Blätter oft in proteinreichen Gerichten verwendet, sie regen die Verdauung an und sorgen für eine gute Verdaulichkeit.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zur Kategorie Gemüse
Topseller
Angebot
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild von Culinaris BIO Freilandtomate Rondobella mit reifen Tomaten an der Pflanze und einer aufgeschnittenen Tomate darunter sowie Produktinformationen auf Deutsch und demeter Siegel.
Culinaris BIO Freilandtomate Rondobella
Inhalt 1 Stück
3,29 € * 3,89 € *
Angebot
Produktbild von Sperli Snackgurke Iznik F1 mit frischen grünen Gurken auf Holzuntergrund und Verpackungsdesign mit Markenlogo Informationen zu den Saatgut-Eigenschaften wie rein weibliche F1-Hybride und intensiver Geschmack in deutscher Sprache. Sperli Snackgurke Iznik, F1
Inhalt 1 Portion
4,39 € * 4,89 € *
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild von Culinaris BIO Salattomate Indigo Rose mit einer aufgeschnittenen und zwei ganzen, dunklen Tomaten, präsentiert in einer Hand vor einem grünen Hintergrund, Logos und Texte zum biologischen Anbau.
Culinaris BIO Salattomate Indigo Rose
Inhalt 1 Stück
3,89 € *
Produktbild von Kiepenkerl Zuckererbse Delikata mit Darstellung der Erbsenschoten und Informationen zu Anbau und Sorteneigenschaften. Kiepenkerl Zuckererbse Delikata
Inhalt 1 Portion
2,89 € *
Produktbild von Kiepenkerl Brokkoli Calabrese natalino mit der Darstellung von Brokkoliköpfen und Verpackungsdesign mit Markenlogo und Produktnamen. Kiepenkerl Brokkoli Calabrese natalino
Inhalt 1 Portion
1,09 € *
Produktbild von Kiepenkerl Asia-Salate Saatband mit Abbildung der verschiedenen Salatsorten und Informationen zur Anpflanzung und Eignung für Hochbeet und Kübel. Kiepenkerl Asia-Salate, Saatband
Inhalt 5 Laufende(r) Meter (0,68 € * / 1 Laufende(r) Meter)
3,39 € *
Produktbild von Sperli Kürbis Uchiki Kuri mit Darstellung des Kürbisses, Informationen zum Gewicht und Erntezeit sowie Markenlogo und Hinweisen auf essbare Schale und nussigen Geschmack. Sperli Kürbis Uchiki Kuri
Inhalt 1 Portion
3,39 € *
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild von Culinaris BIO Freilandtomate Vivaroma mit einer aufgeschnittenen und ganzen Tomate in der Hand und dem Bio-Siegel.
Culinaris BIO Freilandtomate Vivaroma
Inhalt 1 Stück
3,89 € *
Passende Artikel
Produktbild von Sperli Kalebassen Snake Herkuleskeule Saatgutverpackung mit Abbildung der langen grünen Früchte und Aussaatinformationen in deutscher Sprache. Sperli Kalebassen Snake (Herkuleskeule)
Inhalt 1 Portion
3,39 € *
Angebot
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild Culinaris BIO Tomatillo Aurora mit der geöffneten Frucht in der Hand und demeter sowie BIO-Siegel neben Produktbezeichnungen.
Culinaris BIO Tomatillo Aurora
Inhalt 1 Stück
2,69 € * 2,89 € *