Die besten Tomatensorten für verschiedene Verwendungszwecke

Die faszinierende Welt der Tomatensorten

Tomaten gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten in deutschen Gärten. Die Vielfalt der Sorten ist dabei schier unendlich.

Tomatenwissen kompakt

  • Es gibt über 2.500 Tomatensorten weltweit
  • Wuchsform, Fruchtgröße und Verwendungszweck bestimmen die Sortenwahl
  • Richtige Sortenwahl ist entscheidend für Ertrag und Geschmack

Die Vielfalt der Tomatensorten

Als ich vor 30 Jahren mit dem Tomatenanbau begann, kannte ich nur rote, runde Tomaten. Heute bin ich immer wieder erstaunt über die unglaubliche Sortenvielfalt. Von winzigen Cocktailtomaten bis zu riesigen Fleischtomaten, von gelb über grün bis hin zu fast schwarz - die Farbpalette und Formen scheinen endlos. Diese Vielfalt macht den Tomatenanbau so interessant und ermöglicht es, für jeden Geschmack und Verwendungszweck die passende Sorte zu finden.

Bedeutung der richtigen Sortenwahl

Die Wahl der richtigen Tomatensorte ist wichtig für den Erfolg im Garten. Dabei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle: Standort, verfügbarer Platz, gewünschter Verwendungszweck und natürlich der persönliche Geschmack. Eine falsche Sortenwahl kann zu Enttäuschungen führen - etwa wenn Freilandtomaten im kühlen Sommer nicht reif werden oder Buschtomaten an Stäben in die Höhe wachsen sollen. Mit dem richtigen Wissen fällt die Entscheidung leichter.

Klassifizierung von Tomatensorten

Um den Überblick zu behalten, werden Tomatensorten nach verschiedenen Kriterien eingeteilt. Die wichtigsten sind Wuchsform, Fruchtgröße und Verwendungszweck.

Nach Wuchsform

Buschförmige (determinierte) Tomaten

Diese Tomaten wachsen kompakt und erreichen eine Höhe von etwa 50-100 cm. Sie benötigen keine oder nur wenig Stütze und sind ideal für kleine Gärten oder den Balkon. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sie weniger Pflege benötigen, da kein Ausgeizen nötig ist. Allerdings ist die Erntezeit kürzer, da sie alle Früchte fast gleichzeitig ausbilden.

Stabförmige (indeterminierte) Tomaten

Diese Sorten wachsen unbegrenzt in die Höhe und können mehrere Meter lang werden. Sie brauchen eine stabile Stütze und regelmäßiges Ausgeizen. Der Vorteil: Sie produzieren über eine lange Zeit hinweg Früchte. In meinem Gewächshaus habe ich schon Pflanzen gehabt, die bis Oktober Tomaten trugen.

Nach Fruchtgröße und -form

Cherrytomate

Die kleinen Früchte mit einem Durchmesser von 1-3 cm sind wahre Naschfrüchte. Meine Enkel lieben es, sie direkt vom Strauch zu naschen. Sie sind meist sehr süß und aromatisch.

Cocktailtomate

Mit 3-5 cm Durchmesser sind sie etwas größer als Cherrytomaten. Sie eignen sich hervorragend für Salate und als Snack. Ich finde, sie haben oft das beste Verhältnis von Süße und Säure.

Salattomate

Die klassische runde Tomate mit 5-8 cm Durchmesser. Vielseitig verwendbar und ideal für Sandwiches oder als Grillbeilage. In meinem Garten sind sie die Allrounder.

Fleischtomate

Große, oft unförmige Früchte mit viel Fruchtfleisch und wenig Kernen. Perfekt für Saucen oder zum Füllen. Mein Tipp: Schneiden Sie sie in dicke Scheiben und grillen Sie sie kurz - ein Genuss!

Flaschentomate

Länglich geformte Tomaten, oft mit wenig Kernen. Ideal zum Trocknen oder für Saucen. Ich verwende sie gerne für selbstgemachtes Ketchup.

Nach Verwendungszweck

Snacktomaten

Hierzu zählen vor allem Cherry- und Cocktailtomaten. Sie sind perfekt zum Naschen zwischendurch oder als gesunder Snack für Kinder.

Salattomaten

Mittelgroße, saftige Tomaten, die sich gut in Scheiben schneiden lassen. Ideal für frische Salate oder als Belag für Sandwiches und Burger.

Kochtomate

Sorten mit festem Fruchtfleisch und wenig Flüssigkeit. Sie eignen sich hervorragend für Saucen, Suppen oder zum Einkochen. Aus meiner Erfahrung sind San Marzano-Tomaten hierfür besonders gut geeignet.

Tomatensorten für verschiedene Verwendungszwecke

Beste Sorten für den frischen Verzehr

Salattomaten (z.B. Matina, Moneymaker)

Salattomaten wie 'Matina' oder 'Moneymaker' sind echte Klassiker. 'Matina' ist eine robuste, früh reifende Sorte mit einem ausgewogenen Geschmack. Sie wächst auch im Freiland gut und ist daher ideal für Anfänger. 'Moneymaker' hingegen überzeugt durch hohen Ertrag und guten Geschmack. In meinem Garten haben sich beide Sorten bewährt und liefern zuverlässig leckere Früchte für Salate und Sandwiches.

Snacktomaten (z.B. Sungold, Zuckertraube)

'Sungold' ist eine meiner Lieblingssorte unter den Snacktomaten. Die orangefarbenen Früchte sind unglaublich süß und aromatisch. Sie wachsen in langen Trauben und sind sehr ertragreich. Die 'Zuckertraube' macht ihrem Namen alle Ehre - die kleinen, roten Früchte schmecken tatsächlich so süß wie Trauben. Beide Sorten sind wahre Naschfrüchte und bei Kindern besonders beliebt. Ein Tipp aus meiner Gärtnererfahrung: Pflanzen Sie diese Sorten in der Nähe von Sitzplätzen, so haben Sie die leckeren Snacks immer griffbereit.

Ideale Tomatensorten für Saucen und Konserven

Für Tomatensaucen und Konserven eignen sich bestimmte Sorten besonders gut. Diese zeichnen sich durch festes Fruchtfleisch und wenig Saft aus.

San Marzano und andere Flaschentomaten

Die San Marzano ist bekannt für Saucen. Ihre längliche Form und das feste Fruchtfleisch machen sie ideal zum Einkochen. Sie hat wenige Kerne und eine dünne Haut, die sich leicht abziehen lässt. Ihr Geschmack ist süß-säuerlich und intensiv.

Andere beliebte Flaschentomaten sind:

  • Rote Zora: Ertragreich und robust
  • Banana Legs: Gelbe Variante mit mildem Geschmack
  • Andenhörner: Extrem lang und fleischig

Roma-Tomaten

Roma-Tomaten eignen sich ebenfalls gut für Saucen. Sie haben festes Fruchtfleisch und wenig Samen. Ihre eiförmigen Früchte lassen sich gut verarbeiten. Beliebte Sorten sind:

  • Roma VF: Krankheitsresistent und ertragreich
  • Heinz 1370: Kompakte Pflanze, gut für kleine Gärten
  • Ropreco: Frühe Sorte mit gutem Ertrag

Vielseitige Allrounder-Sorten

Einige Tomatensorten eignen sich sowohl zum Frischverzehr als auch zum Kochen. Diese Allrounder sind praktisch für Hobbygärtner, die nicht zu viele verschiedene Sorten anbauen möchten.

Ochsenherz

Die Ochsenherz-Tomate ist eine alte Sorte mit großen, fleischigen Früchten. Sie hat einen herzhaften Geschmack und eignet sich für Salate, Saucen und zum Grillen. Ihre Vorteile:

  • Wenig Kerne und Saft
  • Saftig-süßer Geschmack
  • Gut lagerfähig

Ein Nachteil: Die Pflanzen sind anfällig für Braunfäule und benötigen einen geschützten Standort.

Berner Rose

Die Berner Rose ist eine weitere vielseitige Sorte. Ihre rosafarbenen Früchte haben ein saftiges Fruchtfleisch und einen ausgewogenen Geschmack. Sie eignet sich für:

  • Frischverzehr in Salaten
  • Saucen und Suppen
  • Einkochen und Trocknen

Die Pflanzen sind robust und ertragreich, benötigen aber viel Platz.

Besondere und alte Sorten

Für Tomaten-Liebhaber gibt es einige interessante alte und ungewöhnliche Sorten.

Green Zebra

Die Green Zebra ist eine auffällige Sorte mit grün-gelb gestreiften Früchten. Ihr Geschmack ist fruchtig-säuerlich und erinnert an Stachelbeeren. Besonderheiten:

  • Bleibt auch bei Reife grün
  • Festes Fruchtfleisch
  • Ideal für bunte Salate und als Hingucker

Schwarze Tomatensorten

Schwarze Tomaten sind nicht wirklich schwarz, sondern dunkelrot bis violett. Sie haben einen intensiven, rauchigen Geschmack. Die Black Cherry ist eine beliebte Sorte:

  • Süß-würziger Geschmack
  • Hoher Ertrag
  • Resistent gegen Platzen

Andere interessante dunkle Sorten sind Black Krim und Schwarze Russische.

Anbaubedingungen und Sortenwahl

Die richtige Sortenwahl hängt von den Anbaubedingungen ab. Je nachdem, ob Sie im Freiland, Gewächshaus oder auf dem Balkon anbauen, eignen sich unterschiedliche Sorten.

Freilandtomaten

Für den Anbau im Freien braucht es robuste Sorten, die mit wechselhaftem Wetter zurechtkommen.

Robuste Sorten für kühles Klima

In Regionen mit kühlen Sommern empfehlen sich frühe Sorten:

  • Matina: Frühe Ernte, kompakte Pflanze
  • Primabella: Resistent gegen Kraut- und Braunfäule
  • Zuckertraube: Süße Cocktailtomate, wächst auch bei kühlen Temperaturen

Krankheitsresistente Sorten

Um Problemen mit Pilzkrankheiten vorzubeugen, setzen Sie auf resistente Sorten:

  • Phantasia F1: Resistent gegen viele Tomatenkrankheiten
  • Diplom F1: Widerstandsfähig gegen Kraut- und Braunfäule
  • Sakura F1: Cocktailtomate mit vielen Resistenzen

Gewächshaustomaten

Im Gewächshaus haben Sie mehr Möglichkeiten bei der Sortenwahl, da die Pflanzen geschützt sind.

Ertragreiche Sorten

Nutzen Sie den Platz im Gewächshaus optimal mit ertragreichen Sorten:

  • Sparta F1: Große Früchte, lange Erntezeit
  • Loreto F1: Viele mittelgroße Früchte, guter Geschmack
  • Supersweet 100 F1: Kleine, süße Früchte in Trauben

Wärmeliebende Sorten

Im Gewächshaus gedeihen auch Sorten, die viel Wärme benötigen:

  • Ananas-Tomate: Große, gelb-orange Früchte mit fruchtigem Geschmack
  • San Marzano: Ideal für Saucen, braucht viel Wärme
  • Goldene Königin: Gelbe Fleischtomate mit mildem Geschmack

Balkontomaten

Für den Anbau auf Balkon oder Terrasse eignen sich kompakte Sorten.

Kompakte Sorten für Töpfe und Kübel

Diese Sorten wachsen buschig und benötigen wenig Platz:

  • Balkonzauber: Kompakte Pflanze, viele kleine Früchte
  • Balkonstar: Frühe Ernte, ideal für Töpfe
  • Miniboy: Sehr kleine Pflanze, Cherry-Tomaten

Hängetomatensorten

Für Balkonkästen oder Ampeln eignen sich hängende Sorten:

  • Tumbling Tom Red: Cascadenartig wachsend, rote Früchte
  • Tumbling Tom Yellow: Wie oben, aber mit gelben Früchten
  • Losetto: Kompakt hängend, resistent gegen Kraut- und Braunfäule

Bei der Wahl der Tomatensorte spielen Verwendungszweck und Anbaubedingungen eine Rolle. Probieren Sie verschiedene Sorten aus, um Ihre Favoriten für Ihren Garten oder Balkon zu finden.

Geschmackliche Vielfalt: Von süß bis würzig

Tomaten bieten eine enorme Bandbreite an Aromen. Je nach Sorte können sie von zuckersüß bis hin zu angenehm säuerlich schmecken. Betrachten wir die verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Süße Sorten für Naschkatzen

Für Liebhaber süßer Tomaten eignen sich Sorten wie 'Sungold' oder 'Honey Delight'. Diese Cocktailtomaten sind besonders zuckerhaltig. Auch größere Sorten wie 'Ananas' oder 'Goldene Königin' überzeugen mit ihrem süßen Aroma.

Säuerliche Sorten mit Pfiff

Für Fans einer erfrischenden Säure bieten sich Sorten wie 'Green Zebra' oder 'Bloody Butcher' an. Sie haben einen leicht säuerlichen Geschmack, der gut zu Salaten passt. Die 'Reisetomate' ist ebenfalls eine interessante säuerliche Sorte mit ungewöhnlichem Aussehen.

Ausgewogene Allrounder

Wer weder zu süß noch zu sauer mag, wählt am besten ausgewogene Sorten. 'Matina' oder 'Moneymaker' sind beliebte Klassiker mit einem harmonischen Geschmack. Auch die 'Roma' bietet ein ausgewogenes Aroma, das sich gut für Saucen eignet.

Besondere Geschmacksnoten

Manche Tomatensorten überraschen mit eigenen Aromen. Die 'Schwarze Krim' hat einen rauchigen Unterton, während die 'Indigo Rose' leicht würzig schmeckt. Für Experimentierfreudige gibt es sogar Sorten mit Anklängen von Pfirsich oder Ananas.

Von früh bis spät: Erntezeiten und Haltbarkeit

Je nach Sorte können Tomaten von Juni bis Oktober geerntet werden. Die Einteilung in frühe, mittelfrühe und späte Sorten unterstützt bei der Planung einer kontinuierlichen Ernte.

Frühe Sorten für ungeduldige Gärtner

Für eine frühe Ernte eignen sich Sorten wie 'Stupice' oder 'Siberian'. Diese liefern oft schon ab Ende Juni die ersten reifen Früchte.

Mittelfrühe Sorten für die Hauptsaison

Der Großteil der Tomatensorten zählt zu den mittelfrühen Sorten. 'Matina', 'Saint Pierre' oder 'Harzfeuer' reifen ab Juli/August und liefern dann kontinuierlich Früchte.

Späte Sorten für den Herbst

Für eine Ernte bis in den Herbst hinein eignen sich späte Sorten. 'Berner Rose' oder 'Green Zebra' brauchen etwas länger, belohnen aber mit einer Ernte bis in den Oktober.

Lagerfähige Sorten für den Winter

Einige Sorten wie 'De Berao' oder 'Longkeeper' zeichnen sich durch eine gute Lagerfähigkeit aus. Bei kühler und trockener Lagerung halten sie sich bis zu mehreren Monaten.

Anbautipps für saftige Tomaten

Mit den richtigen Tipps gelingt der Tomatenanbau. Hier die wichtigsten Punkte für eine reiche Ernte:

Standortwahl: Sonne satt!

Tomaten benötigen viel Sonne. Ein sonniger, windgeschützter Platz ist ideal. Im Freiland sollten sie mindestens 6 Stunden direkte Sonne pro Tag bekommen. Im Gewächshaus reichen auch 4-5 Stunden.

Bodenvorbereitung: Nährstoffreich muss es sein

Tomaten brauchen einen nährstoffreichen Boden. Vor der Pflanzung sollte der Boden gelockert und mit reifem Kompost oder gut verrottetem Mist angereichert werden. Ein pH-Wert zwischen 6,0 und 6,8 ist optimal.

Pflanzabstände: Nicht zu eng!

Für ausreichend Luft und Licht sollten folgende Abstände eingehalten werden:

  • Buschtomate: 40-50 cm
  • Stabtomate: 50-70 cm
  • Zwischen den Reihen: 80-100 cm

Stützsysteme für rankende Sorten

Stabtomaten benötigen eine Rankhilfe. Bewährt haben sich Tomatenstäbe oder Spiralstäbe. Auch Tomatenhäuser oder selbstgebaute Gestelle aus Bambusstangen eignen sich gut. Die Pflanzen werden locker angebunden, damit sie mitwachsen können.

Bewässerung und Düngung: Regelmäßig, aber maßvoll

Tomaten mögen es gleichmäßig feucht, aber nicht zu nass. Am besten gießt man morgens direkt an der Wurzel. Alle 2-3 Wochen sollte mit einem tomatenspezifischen Dünger nachgedüngt werden. Zu viel Stickstoff fördert das Blattwachstum auf Kosten der Früchte.

Ausgeizen und Blattentfernung

Bei Stabtomaten werden regelmäßig die Seitentriebe (Geiztriebe) entfernt. Dies fördert das Wachstum der Haupttriebe und die Fruchtbildung. Untere Blätter können entfernt werden, sobald sie gelb werden oder den Boden berühren. So verbessert sich die Luftzirkulation und das Risiko für Pilzkrankheiten sinkt.

Mit diesen Tipps und der richtigen Sortenwahl können Sie eine reiche Tomatenernte erwarten. Ob süß, sauer oder würzig - für jeden Geschmack und Verwendungszweck gibt es die passende Sorte. Viel Erfolg bei der Gartenarbeit und genießen Sie bald Ihre eigenen, aromatischen Tomaten!

Krankheitsresistenz und Robustheit: Gesunde Tomaten im Garten

Viele Gärtner kennen das Problem: Man hofft auf eine reiche Tomatenernte, doch dann machen Krankheiten einen Strich durch die Rechnung. Glücklicherweise gibt es inzwischen zahlreiche resistente Sorten, die den Anbau erleichtern.

Resistente Sorten gegen häufige Tomatenkrankheiten

Zwei der größten Herausforderungen im Tomatenanbau sind die Kraut- und Braunfäule (Phytophthora) und die Fusarium-Welke. Die Züchter haben hier gute Arbeit geleistet.

Phytophthora-resistente Sorten

Gegen die Kraut- und Braunfäule zeigen sich Sorten wie 'Phantasia F1', 'Philona F1' oder 'Primabella' widerstandsfähig. Diese Tomaten trotzen dem Pilz und liefern auch bei feuchter Witterung zuverlässig Früchte - ideal für Freilandgärtner.

Fusarium-resistente Sorten

Die Fusarium-Welke schwächt Tomatenpflanzen erheblich. Sorten wie 'Fline F1', 'Bocati F1' oder 'Maestria F1' bieten guten Schutz. Diese robusten Pflanzen widerstehen dem Pilz bis zur Ernte.

Widerstandsfähige Sorten für den biologischen Anbau

Für Bio-Gärtner sind robuste Sorten besonders wertvoll. 'Matina', 'Rote Zora' oder 'Goldene Königin' schmecken nicht nur gut, sondern zeigen sich auch erstaunlich widerstandsfähig. Diese bewährten Sorten trotzen vielen Krankheitserregern.

Ernte und Verarbeitung: Von der Pflanze auf den Teller

Der richtige Zeitpunkt für die Ernte und die Verarbeitung der Früchte sind entscheidend für den Genuss.

Optimaler Erntezeitpunkt für verschiedene Sorten

Jede Tomatensorte hat ihre Eigenheiten. Cocktailtomaten wie 'Sungold' oder 'Zuckertraube' können Sie ernten, sobald sie ihre charakteristische Farbe entwickelt haben. Bei großen Fleischtomaten wie 'Ochsenherz' oder 'Berner Rose' empfiehlt es sich, zu warten, bis sie bei sanftem Druck leicht nachgeben.

Nachreifung von Tomaten

Bei überraschendem Frost besteht kein Grund zur Sorge. Grüne Tomaten reifen problemlos nach. Platzieren Sie sie einfach mit einem Apfel in einer Papiertüte. Der Apfel sondert Ethylen ab, das die Reifung fördert - ein bewährter Trick.

Verarbeitungstipps für verschiedene Tomatensorten

Mit der Ernte beginnt die kreative Phase. Fleischige Sorten wie 'San Marzano' eignen sich hervorragend für Saucen. Kleingeschnitten, mit Kräutern und Olivenöl im Ofen geröstet, entfalten sie ihr volles Aroma. Cherrytomate wie 'Dolce Vita' lassen sich gut trocknen - ein mediterraner Genuss für kalte Tage.

Tomatenvielfalt: Ein Fest für Gaumen und Garten

Die Welt der Tomaten bietet für jeden Geschmack und Zweck die passende Sorte. Von knackigen Salattomaten über aromatische Saucentomaten bis hin zu süßen Snacktomaten - die Auswahl ist groß.

Eine Empfehlung: Probieren Sie jährlich eine neue Sorte aus. Möglicherweise entdecken Sie Ihre neue Lieblingstomate. In meinem Garten wächst neben bewährten Sorten stets auch eine Überraschung. Dieses Jahr ist es die gestreifte 'Green Zebra' - optisch sehr ansprechend.

Ob erfahrener Tomatenzüchter oder Neuling: Die Vielfalt der Tomaten bietet für jeden etwas. Viel Erfolg bei der Anzucht und guten Appetit!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zur Kategorie Fruchtgemüse
Topseller
Angebot
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild von Culinaris BIO Freilandtomate Rondobella mit reifen Tomaten an der Pflanze und einer aufgeschnittenen Tomate darunter sowie Produktinformationen auf Deutsch und demeter Siegel.
Culinaris BIO Freilandtomate Rondobella
Inhalt 1 Stück
3,29 € * 3,89 € *
Angebot
Produktbild von Sperli Snackgurke Iznik F1 mit frischen grünen Gurken auf Holzuntergrund und Verpackungsdesign mit Markenlogo Informationen zu den Saatgut-Eigenschaften wie rein weibliche F1-Hybride und intensiver Geschmack in deutscher Sprache. Sperli Snackgurke Iznik, F1
Inhalt 1 Portion
4,39 € * 4,89 € *
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild von Culinaris BIO Salattomate Indigo Rose mit einer aufgeschnittenen und zwei ganzen, dunklen Tomaten, präsentiert in einer Hand vor einem grünen Hintergrund, Logos und Texte zum biologischen Anbau.
Culinaris BIO Salattomate Indigo Rose
Inhalt 1 Stück
3,89 € *
Produktbild von Sperli Kürbis Uchiki Kuri mit Darstellung des Kürbisses, Informationen zum Gewicht und Erntezeit sowie Markenlogo und Hinweisen auf essbare Schale und nussigen Geschmack. Sperli Kürbis Uchiki Kuri
Inhalt 1 Portion
3,39 € *
Produktbild von Sperli Fleisch-Tomate Anacoeur mit der Darstellung gelber Tomaten und Informationen zu Geschmack sowie Gewicht als Neuheit gekennzeichnet. Sperli Fleisch-Tomate Anacoeur
Inhalt 1 Portion
4,49 € *
Produktbild von Kiepenkerl Einlegegurke Twigy F1 mit Darstellung des Saatgut-Päckchens Gurken in einem Glas und auf Holzuntergrund sowie Informationen zu Pflanzeneigenschaften und Artikelnummer Kiepenkerl Einlegegurke Twigy, F1
Inhalt 1 Portion
2,89 € *
Angebot
Produktbild von Sperli Butternutkürbis Hunter mit Ansicht verschiedener Kürbisse und einem aufgeschnittenen Stück auf Erde sowie Preisgruppe und Hinweisen auf Neuheit und Geschmack. Sperli Butternutkürbis Hunter
Inhalt 1 Portion
3,49 € * 3,89 € *
Angebot
Produktbild von Kiepenkerl Kürbis Amazonka mit Darstellung verschiedener ganzer und aufgeschnittener Kürbisse sowie dem Firmenlogo und Produktinformationen in deutscher Sprache. Kiepenkerl Kürbis Amazonka
Inhalt 1 Portion
0,99 € * 1,09 € *
Produktbild von Sperli Kürbis Crown Prince F1 mit Darstellung der graublauen Kürbisse auf grünem Blatt, einem aufgeschnittenen Kürbis mit orangem Fruchtfleisch und Saatgut Informationen. Sperli Kürbis Crown Prince, F1
Inhalt 1 Portion
4,49 € *
Passende Artikel
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild der Culinaris BIO Freiland-Tomaten-Box mit Aufdruck einer Gartenillustration und mehreren Samentütchen auf einem Holztisch im Freien.
Culinaris BIO Freiland-Tomaten-Box
Inhalt 1 Stück
17,99 € *
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild der Culinaris BIO Gewaechshaus-Tomaten-Box mit sichtbaren Tomatenpflanzen und Gartenutensilien auf der Verpackung in natürlicher Umgebung.
Culinaris BIO Gewächshaus-Tomaten-Box
Inhalt 1 Stück
17,99 € *
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild von Kiepenkerl BIO-Pflanzkartoffel Bellinda mit 10 Kartoffeln in einer Schüssel und Hinweisen zur Sorte als mittelfrüh festkochend sowie Bio-Siegel und Resistenzkennzeichnung.
Kiepenkerl BIO-Pflanzkartoffel Bellinda
Inhalt 10 Stück (0,54 € * / 1 Stück)
5,39 € *
Produktbild von Kiepenkerl Lauchzwiebel Kaigaro mit Darstellung der Pflanze und Verpackungsdesign inklusive Markenlogo Produktinformationen und Eignungshinweisen für Hochbeet und Kübel. Kiepenkerl Lauchzwiebel Kaigaro
Inhalt 1 Portion
3,39 € *
Produktbild von Nelson Garden Fleisch-Tomate Canestrino mit reifen und unreifen Tomaten an der Pflanze und Produktdetails auf einer Verpackung. Nelson Garden Fleisch-Tomate Canestrino
Inhalt 1 Portion
5,49 € *
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild von Culinaris BIO Salattomate Paul Robson mit Abbildung der dunkelroten Tomaten am Strauch und Bio-Siegel.
Culinaris BIO Salattomate Paul Robson
Inhalt 1 Stück
2,89 € *
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild von Culinaris BIO Saucentomate Black Plum mit reifen grün-roten Tomaten an der Pflanze, Demeter-Logo, Bio-Siegel und Produktbeschreibung in deutscher Sprache.
Culinaris BIO Saucentomate Black Plum
Inhalt 1 Stück
2,89 € *