Melonensamen: Süße Früchte aus dem eigenen Garten

Melonen sind Kürbisgewächse mit großen, süßen, saftreichen Früchten. Botanisch handelt es sich wie bei den Kürbissen um Panzerbeeren. Die Wassermelone stammt ursprünglich aus Nordwest-Afrika und war in Ägypten bereits vor 4000 Jahren in Kultur. Die Ursprungsform von Honigmelonen und Zuckermelonen stammt aus Asien.

Bei den Wildformen sind die Früchte bitter. Ursprünglich wurden nur die Kerne verwendet. Durch sorgfältige Selektion wurden Kulturformen gezüchtet, deren Fruchtfleisch essbar ist.

Mehr Informationen zu Melonen finden Sie am Ende der Seite
Topseller
Angebot
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild von Culinaris BIO Wassermelone Blacktail Mountain mit Schriftzug demeter und Bio-Siegel sowie Texten über frühe Reife und Freilandanbau.
Culinaris BIO Wassermelone Blacktail Mountain
Inhalt 1 Stück
2,69 € * 2,89 € *
Produktbild von Sperli Wassermelone Mini Love F1 mit ganzen und halbierten Früchten sowie Verpackung mit Produktinformationen und Hinweisen zur Anzucht. Sperli Wassermelone Mini Love, F1
Inhalt 1 Portion
4,89 € *
Produktbild der Sperli Wassermelone Sugar Baby Samenpackung mit Darstellung einer Wassermelone und Informationen zu schnellem Wachstum sowie Süße und Saftigkeit des Produkts. Sperli Wassermelone Sugar Baby
Inhalt 1 Portion
3,39 € *
Angebot
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild von Culinaris BIO Honigmelone Cantaloup Charentais mit ganzen und halbierten Melonen auf Gras, Demeter-Logo und Informationen zu biologischer Landwirtschaft in deutscher Sprache.
Culinaris BIO Honigmelone Cantaloup Charentais
Inhalt 1 Stück
2,69 € * 2,89 € *
Produktbild der Kiepenkerl Melonenbirne Pepino mit reifen Früchten am Strauch und Produktinformationen bezüglich Anbau und Geschmack in deutscher Sprache. Kiepenkerl Melonenbirne Pepino
Inhalt 1 Portion
3,89 € *
Produktbild von Sperli Melone Masada Galia-Typ zuckersüß und aromatisch F1-Hybride auf Holzuntergrund mit Melonenstück und Blättern samt Preisgruppe und Logo Sperli Melone Masada, F1
Inhalt 1 Portion
4,89 € *
Angebot
Produktbild von Sperli Zuckermelone Anasta F1 mit Abbildung von Melonen, Blättern und Blüten sowie Produktinformationen wie sicher reifend, süß-aromatisch, für Freiland und Gewächshaus. Sperli Zuckermelone Anasta, F1
Inhalt 1 Portion
4,49 € * 4,89 € *
Angebot
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Produktbild von Culinaris BIO Wassermelone Solopoly mit einer aufgeschnittenen gelbfleischigen Wassermelone, demeter Label, Saatgutinformationen und dem Hinweis auf Bio-Zertifizierung in deutscher Sprache.
Culinaris BIO Wassermelone M12 (Solopoly)
Inhalt 1 Stück
2,89 € * 3,19 € *
Produktbild von Kiepenkerl Wassermelone Tigrimini F1 mit Angaben zu Sorte und Eigenschaften sowie Abbildungen einer ganzen und aufgeschnittenen Melone. Kiepenkerl Wassermelone Tigrimini, F1
Inhalt 1 Portion
3,89 € *
Produktbild von Kiepenkerl Zuckermelone Stellio F1 mit der Bezeichnung Profi-Line und Angaben zu Eigenschaften sowie Gewicht der Früchte auf Deutsch mit Melonen im Hintergrund. Kiepenkerl Zuckermelone Stellio, F1
Inhalt 1 Portion
4,89 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Angebot
Produktbild von Culinaris BIO Wassermelone Blacktail Mountain mit Schriftzug demeter und Bio-Siegel sowie Texten über frühe Reife und Freilandanbau.
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Culinaris BIO Wassermelone Blacktail Mountain
Inhalt 1 Stück
2,69 € * 2,89 € *
Details
Produktbild von Sperli Wassermelone Mini Love F1 mit ganzen und halbierten Früchten sowie Verpackung mit Produktinformationen und Hinweisen zur Anzucht.
Sperli Wassermelone Mini Love, F1
Inhalt 1 Portion
4,89 € *
Details
Produktbild der Sperli Wassermelone Sugar Baby Samenpackung mit Darstellung einer Wassermelone und Informationen zu schnellem Wachstum sowie Süße und Saftigkeit des Produkts.
Sperli Wassermelone Sugar Baby
Inhalt 1 Portion
3,39 € *
Details
Angebot
Produktbild von Culinaris BIO Honigmelone Cantaloup Charentais mit ganzen und halbierten Melonen auf Gras, Demeter-Logo und Informationen zu biologischer Landwirtschaft in deutscher Sprache.
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Culinaris BIO Honigmelone Cantaloup Charentais
Inhalt 1 Stück
2,69 € * 2,89 € *
Details
Produktbild von Sperli Wassermelone Janosik mit Angaben zu Aussaatzeit und Gewicht, sowie gelbes Fruchtfleisch auf der Verpackung.
Sperli Wassermelone Janosik
Inhalt 1 Portion
4,89 € *
Details
Produktbild von Nelson Garden Wassermelone Sugar Baby mit einer ganzen und aufgeschnittenen Melone sowie Verpackungsdesign mit Pflanzinformationen.
Nelson Garden Wassermelone Sugar Baby
Inhalt 1 Portion
3,89 € *
Details
Produktbild der Kiepenkerl Melonenbirne Pepino mit reifen Früchten am Strauch und Produktinformationen bezüglich Anbau und Geschmack in deutscher Sprache.
Kiepenkerl Melonenbirne Pepino
Inhalt 1 Portion
3,89 € *
Details
Produktbild von Sperli Melone Masada Galia-Typ zuckersüß und aromatisch F1-Hybride auf Holzuntergrund mit Melonenstück und Blättern samt Preisgruppe und Logo
Sperli Melone Masada, F1
Inhalt 1 Portion
4,89 € *
Details
Angebot
Produktbild von Culinaris BIO Wassermelone Solopoly mit einer aufgeschnittenen gelbfleischigen Wassermelone, demeter Label, Saatgutinformationen und dem Hinweis auf Bio-Zertifizierung in deutscher Sprache.
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Culinaris BIO Wassermelone M12 (Solopoly)
Inhalt 1 Stück
2,89 € * 3,19 € *
Details
Angebot
Produktbild von Sperli Zuckermelone Anasta F1 mit Abbildung von Melonen, Blättern und Blüten sowie Produktinformationen wie sicher reifend, süß-aromatisch, für Freiland und Gewächshaus.
Sperli Zuckermelone Anasta, F1
Inhalt 1 Portion
4,49 € * 4,89 € *
Details
Produktbild von Kiepenkerl Wassermelone Tigrimini F1 mit Angaben zu Sorte und Eigenschaften sowie Abbildungen einer ganzen und aufgeschnittenen Melone.
Kiepenkerl Wassermelone Tigrimini, F1
Inhalt 1 Portion
3,89 € *
Details
Produktbild von Culinaris BIO Honigmelone Amelia mit Darstellung ganzer und halbierter Melonen sowie Produktinformationen und Bio-Siegel.
Bio nach EG-Öko-Verordnung
Culinaris BIO Honigmelone Amelia
Inhalt 1 Stück
3,19 € *
Details
Produktbild von Kiepenkerl Zuckermelone Stellio F1 mit der Bezeichnung Profi-Line und Angaben zu Eigenschaften sowie Gewicht der Früchte auf Deutsch mit Melonen im Hintergrund.
Kiepenkerl Zuckermelone Stellio, F1
Inhalt 1 Portion
4,89 € *
Details
Produktbild von Nelson Garden Melone Stellio F1 mit zwei Melonen im Vordergrund auf einem Feld und Informationen zu Gewicht und Anbau in verschiedenen Sprachen.
Nelson Garden Melone Stellio F1
Inhalt 1 Portion
6,99 € *
Details
Produktbild von Sperli Birnenmelone Pepino mit reifen Früchten am Pflanzenzweig und Informationen zu Rarität sowie Freiland- und Kübeleignung.
Sperli Birnenmelone Pepino
Inhalt 1 Portion
4,89 € *
Details
Produktbild von Nelson Garden Wassermelone Little Darling F1 mit Darstellung der Samenverpackung und Wassermelonenstücken auf einem Holzbrett.
Nelson Garden Wassermelone Little Darling F1
Inhalt 1 Portion
5,49 € *
Details

Melonen – Aussaat, Kultur und Sorten

Anzucht der Melonen 

Ausgesät wird im April im Haus in kleinen Töpfen. Die Samen kommen 1 cm tief in die Aussaaterde. Bei einer Temperatur von 25 - 32 °C keimen die Samen innerhalb von 3 bis 10 Tagen. Die Sämlinge werden bei einer Temperatur von 23 bis 25 °C an einem hellen Platz herangezogen. Nach drei Wochen werden die Pflanzen entweder in den Garten gepflanzt, wenn die Witterung es zulässt, oder in größere Töpfe umgesetzt und dann später ausgepflanzt. Das Umpflanzen ist wichtig, damit das Wachstum der Pflanzen nicht durch den zu kleinen Topf behindert wird.

Durch eine Veredelung auf eine robuste und resistente Unterlage werden die Melonen widerstandsfähig gegen nass-kalte Böden, Bodenpilze und Nematoden. Gut geeignet sind Veredelungssets mit Feigenblattkürbissen als Unterlage.

Melonen pflanzen

Melonen sind sehr kälteempfindlich. Kühle Nachttemperaturen können schon bei unter 10 °C ihr Wachstum hemmen und Kälteschäden an den Blättern verursachen. Frost tötet die Pflanzen ab. Setzen Sie die Melonen-Jungpflanzen darum nicht vor Ende Mai ins Beet. In den ersten Wochen sollten Sie die Melonen mit Vliesen vor der direkten Sonne schützen, um Sonnenbrand an den Blättern zu vermeiden.

Für eine reiche Melonenernte muss der Boden warm und nährstoffreich sein. Ein gleichmäßig feuchter, humoser Boden ist für den Anbau ideal. Jede Pflanze braucht eine Fläche von etwa 2 Quadratmetern.

Vielfältige Auswahl

Wassermelonen

Die Wassermelone (Citrullus lanatus) stammt ursprünglich aus Nord-Ostafrika. Die Pflanzen bilden an langen Ranken große gelappte Blätter. Ihre Blüten sind gelb. Je nach Sorte sind die Früchte zwischen 1 und 100 kg schwer. Sie haben eine feste, glatte Schale und sind dunkelgrün oder hellgrün-dunkelgrün gestreift. Das Fruchtfleisch ist rosa, rot oder gelb.

Mini-Wassermelonen und kernlose Sorten

Wassermelonen sind tropische Früchte und benötigen für ihre Entwicklung viel Wärme. Für den Anbau in Mitteleuropa eignen sich nur Sorten, die auch bei verhältnismäßig niedrigen Temperaturen schnell wachsen und reifen. Für den Anbau im Hausgarten steht ein buntes Sortiment zur Verfügung.

Die meisten Wassermelonen wiegen zwischen 6 und 15 kg. Sorten mit einem Fruchtgewicht bis 5 kg werden als Mini-Wassermelonen bezeichnet. Die bekannteste Sorte ist „Sugar Baby“, die seit 1956 im Handel zu finden ist. Ihre Früchte haben einen Durchmesser von 25 cm und sind 3 bis 4 kg schwer. Das Ziel der Sortenzucht ist möglichst kleine Früchte zu erzielen, weil eine angeschnittene Melone am selben Tag verbraucht werden muss.

Für die Zucht von kernlosen Wassermelonen werden tetraploide Muttersorten verwendet. Sie haben einen vierfachen Chromosomensatz. Werden sie mit Pollen von Sorten bestäubt, die nur einen normalen, doppelten Chromosomensatz haben, entstehen in der ersten Tochtergeneration (F1) triploide Pflanzen, die kernlose Früchte bilden. Solche kernlosen Sorten werden oft in Mischung mit anderen Sorten angebaut. Dann wachsen im Beet die gewünschten, kernlosen Melonen und dazwischen Früchte, die Kerne bilden.

Fruchtentwicklung bei Wassermelonen

Wassermelonen haben große, gelbe männliche und weibliche Blüten, die sich an den Triebspitzen der Ranken entwickeln. Die Triebe dürfen nicht zurückgeschnitten werden, damit die Blüten und der spätere Ertrag nicht verloren gehen.

An Jungpflanzen und bei zu kühler Witterung bilden sich nur männliche Blüten, aus denen sich keine Früchte entwickeln. Weibliche Blüten entwickeln sich erst später, wenn es wärmer ist. Sie sind an den kugeligen Fruchtknoten leicht zu erkennen. Damit sie Früchte ansetzen, müssen sie von Insekten bestäubt werden. Sie sind aber nach dem Aufblühen nur für 6 Stunden lang befruchtungsfähig. Gelangt in dieser Zeit nicht genug Pollen auf die Narbe, werden die jungen Früchte abgestoßen.

Pro Melonenpflanze entwickeln sich zwei bis drei Früchte. Bei veredelten Pflanzen können es mehr sein. In warmen Jahren können Sie die ersten Wassermelonen ab Mitte August ernten. Ist die Witterung ungünstig kann es bis Ende September dauern, bis die Früchte reif sind. Reife Melonen klingen hohl, wenn man darauf klopft, und haben auf der Unterseite einen gelben Fleck, wo sie auf dem Boden liegen.

Melonenfrüchte vertragen keine Kälte. Bereits bei Temperaturen um 5 °C treten Lagerschäden auf. Bei Temperaturen zwischen 10 und 15 °C lassen sie sich bis zu 2 Wochen lagern.

Honigmelonen, Netzmelonen und Zuckermelonen

Honigmelonen, Zuckermelonen und Netzmelonen (Cucumis melo) stammen ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeerraum. Sie haben wie die Wassermelonen männliche und weibliche Blüten. Diese sind gelb oder weiß. Die weiblichen Blüten entwickeln sich bei ihnen an Seitentrieben. Durch das Kappen des Haupttriebes kann die Verzweigung und die Bildung weiblicher Blüten gefördert werden. Deshalb kann ein Rückschnitt – anders als bei Wassermelonen – bei Honigmelonen sinnvoll sein.

Jede Pflanze bildet 4 bis 6 Früchte. Honigmelonen benötigen mehr Wärme und Sonne als Wassermelonen.

Honigmelonen

Die Früchte der Honigmelonen sind oft länglich und wiegen zwischen 1,5 und 3 kg. Die gelbe Schale ist dünn und glatt. Das sehr süße Fruchtfleisch ist weiß bis grünlich. Nach der Ernte reifen Honigmelonen nicht nach, sie sind aber gut lagerbar. Diese Melonen-Sorten benötigen sehr viel Wärme und entwickeln sich am besten in warmen Sommern oder geschützt in Gewächshäusern.

Gewöhnliche Zuckermelonen oder Cantaloup-Melonen

Die gewöhnliche Zuckermelone hat rundliche bis flachrunde Früchte mit gerippter, glatter Schale. Außen sind sie weiß bis grüngelb. Das Fruchtfleisch ist orange und sehr aromatisch. Die reifen Melonen wiegen etwa 1 bis 2 kg und duften fruchtig. Weil ihre Schale weich ist, halten Zuckermelonen sich nach der Ernte nicht lange.

Dieser Melonentyp geht auf eine alte Form zurück, die ursprünglich in Cantalupo in der Nähe von Rom angebaut wurde. Darum werden diese Sorten auch als Cantaloup-Melone bezeichnet.

Netzmelonen

Bei Netzmelonen ist die Schale mit einem Netz aus weißlichem bis hellbraunem Korkgewebe überzogen. Zu ihnen gehören unter anderem die Galiamelonen. Sie sind rund und wiegen zwischen 500 und 2000 g. Ihr Fruchtfleisch ist weiß. Sie sind nicht gerippt, aber mit einem feinen, gleichmäßigem Korknetz überzogen, durch das eine gelbliche Grundfarbe durchscheint.

Charentaise-Melonen

Die französischen Charantaise-Melonen, die auch als „Cavaillon“ bezeichnet werden, sind Kreuzungen aus den glattschaligen Cantaloupe-Melonen und Netzmelonen. Sie sind weniger stark gerippt als Cantaloupe-Melonen. Auf den Rippen haben sie das typische Korknetz der Netzmelonen. Die Sorten haben eine dickere Schale und festeres Fruchtfleisch.

Charantaise-Melonen brauchen weniger Wärme als andere Zuckermelonen und eignen sich darum besonders gut für den Anbau im Hausgarten.

Melonensamen: Süßer Genuss aus dem eigenen Garten

Die Melone, insbesondere die Zuckermelone, ist eine der beliebtesten Obstsorten weltweit. Ihr süßer, saftiger Geschmack und ihre erfrischende Textur machen sie zu einem Favoriten für heiße Sommertage. Doch wussten Sie, dass Sie mit hochwertigen Melonensamen diese köstliche Frucht auch in Ihrem eigenen Garten anbauen können?

Die Vielfalt der Melonensamen

Es gibt verschiedene Sorten von Melonen, von der klassischen Wassermelone bis hin zur exotischen Charentais-Melone. Jede Sorte hat ihre eigenen Anforderungen an Standort und Pflege, aber mit den richtigen Melonensamen und ein wenig Gartenwissen können Sie eine reiche Ernte genießen.

Tipps für den Anbau von Melonen

  • Aussaat: Die Aussaat von Melonensamen erfolgt am besten im Gewächshaus ab Februar. Für das Freiland sollten Sie bis Mitte März warten.
  • Standort: Wählen Sie einen sonnigen und warmen Standort, der regen- und windgeschützt ist. Ein nährstoffreicher Boden ist ideal für das Wachstum von Melonen.
  • Ernte: Die Erntezeit für Melonen liegt zwischen Juli und Oktober, abhängig von der Sorte und den Wachstumsbedingungen.

Gesundheitsvorteile von Melonen

Melonen sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Darüber hinaus sind Melonenkerne eine hervorragende Quelle für Proteine und gesunde Fette.

Interessante Inhalte zum Thema Melonen

Gurken, Melonen, Zucchini und Kürbisse vorziehen und pflegen

In diesem Artikel dreht sich alles rund um Kürbisgewächse. Von der Aufzucht bis hin zur Pflege, gibt es bei Gurken, Kürbissen und Zucchini einiges zu beachten. Damit Ihre Pflanzen im Sommer eine reiche Ernte hervorbringen, haben wir hier die wichtigsten Tipps zusammengestellt.
Mehr lesen
Zuletzt angesehen