Samen.de Blog

Ein saftig grüner und strapazierfähiger Rasen sind der Traum vieler Gartenbesitzer. Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei der Neuanlage von einem Rasen am besten vorgehen und den Grundstein für einen langlebigen und robusten Rasen legen.
Damit sich Ihre Jungpflanzen prächtig entwickeln, müssen sie nach der Keimung pikiert werden. Wir zeigen Ihnen, warum das Pikieren so wichtig ist und dank unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt es garantiert. Lesen Sie hier weiter!
Mischkultur und Fruchtfolge sind ein Thema, dass bei Hobbygärtnern für reichlich Diskussionsstoff sorgt! Wir stellen heute vor, wie wir unseren Beetplan aufsetzen und berücksichtigen dabei sowohl Fruchtfolge als auch Mischkultur. Erfahren Sie hier, wie wir das angehen.
Für einen frühen Blühbeginn können Sommerblumen unter Glas vorgezogen werden. Die kräftigen Jungpflanzen beginnen kurz nach dem Auspflanzen zu blühen. Lesen Sie hier, welche Sommerblumen sich am besten für die Anzucht unter Glas eignen und wie Sie kräftige, blühfreudige Jungpflanzen anziehen.
Die Kreuzblütler sind eine der wichtigsten Pflanzenfamilien überhaupt. Aus kaum einer Familie sind so viele verschiedene Nutzpflanzen hervorgegangen. Da lohnt es sich genauer hinzuschauen um bei der Fruchtfolge und Mischkultur keine Fehler zu machen.
Nutzen Sie ihr Gewächshaus in der kalten Jahreszeit noch als Abstellkammer oder ziehen Sie schon köstliche Salate und Frühgemüse an? In unserem neuen Beitrag erfahren Sie, welches Gemüse direkt ins Gewächshaus gesät werden kann und was es zu beachten gibt.
Die ersten Kohlrabis können im April bereits erntereif sein. Wir haben alle Tipps, wie der Anbau garantiert gelingt. Von der Jungpflanzenaufzucht auf der Fensterbank über das korrekte Auspflanzen bis zur Ernte. Mit unseren Sortentipps genießen Sie eigene Kohlrabis das ganze Jahr über!
Wenn Sie im Sommer feurig scharfe Chilis aus dem eigenen Garten ernten möchten, dann können Sie jetzt mit der Anzucht loslegen. Chilis entwickeln sich sehr langsam und gelten nicht als besonders keimfreudig, mit unseren Tipps klappt es trotzdem.
Was haben Tomaten, Kartoffeln und Paprika gemeinsam? Sie gehören alle der gleichen Pflanzenfamilie, den Nachtschattengewächsen, an. Erfahren Sie alles über die wärmeliebende Pflanzenfamilie und lassen Sie sich von unseren Sortentipps inspirieren.
Dieses Mal klären wir Familienangelegenheiten auf und decken Verwandtschaften im Gemüsebeet auf. Wenn Sie schon immer wissen wollten, warum Pflanzen nach der Nomenklatur immer zwei Namen erhalten und was wir daraus lernen können, dann lesen Sie weiter!
So gelingt die Anzucht auf der Fensterbank! Damit Sie gesunde, kräftige Jungpflanzen großziehen, müssen Sie einiges beachten. Wir klären das 1x1 der Vorzucht. Von der richtigen Erde, bis hin zu häufigen Schädlingen und wie Sie die Plagegeister wieder loswerden.

Rhizome

Ein Rhizom ist eine meist unterirdisch wachsendes Sprossachse, die aufgrund ihres Aussehens auch häufig als Wurzelstock oder Erdstamm bezeichnet wird. Die Ausbildung eines Rhizoms ist eine Möglichkeit der sogenannten vegetativen Vermehrung von Pflanzen.
Eine durchdachte Gartenplanung legt den Grundstein für Ihren Traumgarten. Bevor der erste
Spatenstich gemacht wird, sollten Sie sich Zeit nehmen für eine detaillierte Planung.
Halten Sie Ihren Boden vital und fruchtbar mit einem Gründünger. Der schnell wachsende Gelbsenf ist besonders beliebt, passt aber aufgrund der Fruchtfolge nicht in jedes Gemüsebeet. Hier erfahren Sie alles über die richtige Anwendung von Gelbsenf als Gründünger.
Der Herbst ist eine gute Zeit, um einen Rasen neu anzulegen. Doch bevor es so weit sind, dass die Samen in die Erde können, steht die Bodenvorbereitung an. Hier erfahren Sie, wie sie jeden Boden fit für die Raseneinsaat machen.
Nach sommerlichen Dürreperioden zeigen sich oft kahle Stellen im Rasen. In der Regel ist das kein Grund zur Sorge, denn auch Rasenpflanzen haben nur eine begrenzte Lebensdauer, die sich durch widrige Umweltbedingungen noch verkürzt. Wir zeigen Ihnen, wie ihr Rasen in nur 4 Wochen wieder saftig grün und widerstandsfähig wird.
Richtig angewandter Gründünger ist eine Wohltat für den Gartenboden. Statt nackter Boden grünt und blüht es nach der Ernte. Bodenfruchtbarkeit wird erhalten, Insekten gefördert und sogar Nährstoffe werden für die nächste Saison konserviert. Damit das alles gelingt gibt es aber ein paar Dinge auf die Sie achten müssen. Hier geht es zum Ratgeber.
Wenn im Spätsommer Salate, Möhren und die ersten Kohlköpfe das Feld räumen ist es Zeit für die Herbstaussaat von Spinat. Das grüne Blattgemüse verträgt zu viel Sonne und Hitze schlecht, weshalb er bevorzugt im Frühjahr und Herbst angebaut wird. Hier erfahren Sie alles was Sie wissen müssen, um im Herbst frischen Spinat aus eigener Ernte zu genießen.
Wenn sich im Spätsommer das Laub der Frühjahrsblüher gelb verfärbt, ist es Zeit, die Narzissen zu teilen. Wenn die Osterglocken in diesem Jahr nur spärlich geblüht haben, sollten Sie weiterlesen.
Wenn auch Sie herrlich, üppig blühende Blumentöpfe wünschen, dann sollten Sie es einmal mit der Lasagne-Methode probieren. Frühjahrsblüher werden so übereinander geschichtet, dass sie über Monate hinweg blühen. Hier erfahren Sie, wie der Trend funktioniert.
Die Hahnenfußgewächse sind eine große Pflanzenfamilie mit ursprünglichen Merkmalen. Im Gemüsegarten finden man die Hahnenfußgewächse allenfalls als Unkraut, denn alle Vertreter dieser Pflanzenfamilie sind giftig. Erfahren Sie hier, was Familie der Butterblumen so besonders macht und welche Arten uns mit ihren schönen Blüten erfreuen.
Die Doldenblütler verdanken ihren Namen den auffälligen Doldenblüten. Unter Ihnen finden sich wichtige Gemüse und Gewürzpflanzen. Doch Doldenblütler sind mit Vorsicht zu genießen, in dieser Familie finden sich einige der giftigsten Pflanzen. Hier erfahren Sie wissenswertes über die Möhre, Petersilie und Co.
Wenn Sie im Herbst und Winter weiterhin köstliches Gemüse ernten möchten, dann sollten Sie jetzt schon an Grünkohl, Rosenkohl und Endiviensalat denken. Warum Sie gerade jetzt an Wintergemüse denken sollten, lesen Sie hier.
Kräuter sind gesund und schmackhaft, zudem lassen Sie sich ganz leicht im Freiland anbauen. Im eigenen Garten können sie sich an den aromatischen Kräutern bedienen und verfeinern so jedes Gericht. In diesem Artikel geben wir einen Überblick, welche Kräuter besonders leicht im Garten gedeihen.
1 von 2